Warenkorb

Die Tochter der Sündenheilerin

Historischer Roman

Sündenheilerin-Reihe Band 3

Frühjahr 1254: Dreiundzwanzig Jahre sind vergangen, seit die Sündenheilerin Lena und ihr Mann Philip nach Ägypten reisten und gemeinsame Abenteuer bestritten. Mittlerweile leben die beiden zufrieden auf Burg Birkenfeld und sind stolze Eltern dreier Kinder. Doch als ihre älteste Tochter Antonia den Heiratsantrag eines verwitweten Mannes ablehnt, ahnt Lena Schreckliches. Denn Antonias Verehrer ist kein Geringerer als der Sohn von Lenas ältestem Feind - und der schwört nach Antonias Zurückweisung eiskalte Rache.
Rezension
»Mitreißend, spannend und atmosphärisch dicht geschrieben.«, Ruhr Nachrichten, 28.04.2014
Portrait
Melanie Metzenthin wurde 1969 in Hamburg geboren, wo sie auch heute noch lebt. Als Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie hat sie einen ganz besonderen Einblick in die Psyche ihrer Patienten, zu denen sowohl Traumatisierte als auch Straftäter gehören. Bei der Entwicklung der Figuren ihrer historischen Romane konnte sie auf ihre beruflichen Erfahrungen zurückgreifen.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 480 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 10.03.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783492962926
Verlag Piper
Dateigröße 1320 KB
Verkaufsrang 33181
eBook
eBook
8,99
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Sündenheilerin-Reihe

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

Friederike Gärtner, Thalia-Buchhandlung Wildau

Spannender historischer Roman mit allem was dazu gehört. Liebe, Verrat und Abenteuer.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
3
1
0
0
0

Auch der 3. Band überzeugt
von einer Kundin/einem Kunden am 18.02.2015
Bewertet: Einband: Taschenbuch

“Die Tochter der Sündenheilerin” spielt auf und um Burg Birkenfeld im Harz , nachdem seit Band 2 mehr als 20 Jahre vergangen sind . Es ist der 3. Band der Sündenheilerin Reihe . Obwohl es eine Reihe ist sind die 3 Bücher alle anders und nicht miteinander vergleichbar . Dieser 3. Band ist wohl das Buch mit dem meisten Humor , o... “Die Tochter der Sündenheilerin” spielt auf und um Burg Birkenfeld im Harz , nachdem seit Band 2 mehr als 20 Jahre vergangen sind . Es ist der 3. Band der Sündenheilerin Reihe . Obwohl es eine Reihe ist sind die 3 Bücher alle anders und nicht miteinander vergleichbar . Dieser 3. Band ist wohl das Buch mit dem meisten Humor , obwohl der auch in den anderen Büchern nicht zu kurz kommt . Wir begegnen hier Philip und Lena , den Protagonisten aus den 2 Bänden zuvor , die mit ihren Kindern auf Burg Birkenfeld leben . Nach und nach treten auch die Kinder einiger Protagonisten (u. a . von Said und Thea ) der Vorgängerbände auf . Im Mittelpunkt des Buchs steht der Streit und die Fehde zwischen den Birkenfeldern und den Regensteinern . Neben der doch eher heiteren Geschichte bringt uns die Autorin durch Lenas und Philips Ziehsohn Rudolf die Probleme von dessen psychischer Erkrankung nahe und baut sehr gut die Geschichte von Stephan von Cattenstedt ein , die dieser während eines Kreuzzugs erlebt hat . Es ist der letzte Band der Reihe , obwohl man gerade von einigen neu auftretenden Protagonisten gerne mehr lesen würde . Wie den Vorgängerbänden vergebe ich alle 5 Sterne und hoffe das die Autorin noch mehr solche guten Histos schreibt .

Leseempfehlung!
von Mundolibris aus Frankfurt am Main am 07.10.2014
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Bis Dato war die Autorin für mich ein unbeschriebenes Blatt. Dies hat sich jedoch mit diesem wunderschönen Buch geändert. Das Buch besticht durch die wirklich tolle Schreibweise der Autorin und bildhafte Beschreibung der Protagonisten und Schauplätze. Die Autorin schreibt so Bildhaft, dass sofort vor meinem inneren Auge farbenf... Bis Dato war die Autorin für mich ein unbeschriebenes Blatt. Dies hat sich jedoch mit diesem wunderschönen Buch geändert. Das Buch besticht durch die wirklich tolle Schreibweise der Autorin und bildhafte Beschreibung der Protagonisten und Schauplätze. Die Autorin schreibt so Bildhaft, dass sofort vor meinem inneren Auge farbenfrohe Bilder der Schauplätze entstanden. Es gelang Melanie Metzenthin schon sehr schnell mich gefangen zu nehmen und mich in ihre Geschichte zu entführen. Besonders schön gefielen mir die Schauplätze und der Teil der Geschichte der neben dem Hauptschauplatz, in Ägypten spielt. Es war für mich wie ein nach Hause kommen. War ich doch in meiner Kindheit ein Fan insbesondere der Bücher Karl Mays die in Arabien spielten. Beeindruckend, weil eher selten in einem Unterhaltungsroman, dass die manische Depression eines Protagonisten, zwar umschrieben, aber dennoch thematisiert wurde. Dieses Buch ist in meinen Augen ganz großes Kino und so vergebe ich ganz klare 5 von 5 Sternen

Ein toller Abscluss
von Klaudia K. aus Emden am 09.04.2014
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Nachdem ich Teil 1 und 2 gelesen habe, musste ich den Abschluss unbedingt erfahren. Ich wurde keines falls enttäuscht. Das Ende der Geschichte findet wieder in Deutschland statt. Die Hauptgeschichte konzentriert sich auf die Kinder von Lena und Philip. Sie wohnen auf Burg Birkenfeld und haben mittlerweile zwei Söhne und zwei ... Nachdem ich Teil 1 und 2 gelesen habe, musste ich den Abschluss unbedingt erfahren. Ich wurde keines falls enttäuscht. Das Ende der Geschichte findet wieder in Deutschland statt. Die Hauptgeschichte konzentriert sich auf die Kinder von Lena und Philip. Sie wohnen auf Burg Birkenfeld und haben mittlerweile zwei Söhne und zwei Tochter. Antonia die ältere Tochter ist eine auffallende Schönheit und hat dementsprechend viele Verehrer. Nachdem der Witwer Eberhard von ihr und dem Vater abgewiesen wird, fühlt er sich in seiner Ehre sehr gekränkt und entführt die jüngere Tochter Meret. Von nun an herrscht eine Fehde zwischen den beiden Familien. Mehr möchte ich aber nicht verraten, denn das Buch ist unglaublich spannend. Die Autorin hat einen sehr schönen Schreibstil und ihre Romane weisen sehr viele humorvolle Höhepunkte auf, die sich mit spannenden Episoden abwechseln, was ganz automatisch zum Weiterlesen anregt. Auch der exotische Touch über einen geheimnisvollen Besuch ägyptischer Verwandter fehlt hier nicht. Melanie Metzenthin ist in meinen Augen eine wirklich begnadete Autorin. Sie schafft es in diesem Roman sehr authentisch die Atmosphäre des dreizehnten Jahrhunderts einzufangen. Es macht sehr viel Freude den vielen detailliert ausgearbeiteten Abenteuern zu folgen, die über Spannung, Humor und Liebe sehr interessant und abwechslungsreich miteinander verknüpft werden. Diese Mischung gibt dem Roman genau die richtige Würze zum schmökern.