Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Die Safranhändlerin

Roman

Die Safranhändlerin-Saga 1

(3)
Trier, im Jahr 1327: Die junge und schöne Marcella Bonifaz handelt mit Buchfarben, Salben und Parfum.

Als man ihr toskanischen Safran - damals wertvoller als Gold - zu einem sensationellen Preis anbietet, wittert sie ihre große Chance. Doch der Handelszug wird überfallen. Die mutige Marcella beginnt ein waghalsiges Unternehmen, um ihre Güter wiederzubekommen...

… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 432 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 10.06.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783843704953
Verlag Ullstein eBooks
Dateigröße 3490 KB
Verkaufsrang 15.615
eBook
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Die Safranhändlerin-Saga

  • Band 1

    35486301
    Die Safranhändlerin
    von Helga Glaesener
    eBook
    8,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    124968687
    Safran für Venedig
    von Helga Glaesener
    eBook
    6,99

Buchhändler-Empfehlungen

Profilbild

, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Das 14. Jahrhundert lässt grüßen - eines der erfolgreichsten Werke der Autorin Das 14. Jahrhundert lässt grüßen - eines der erfolgreichsten Werke der Autorin

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
1
0
0
0

Die Safranhändlerin
von Katharina Wacker aus Hof am 26.08.2012
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die junge Marcelle ist eigenständige Krämerin im Trier des 16. Jahrhunderts. Auch wenn ihr Onkel das gar nicht gerne sieht, möchte sie ihr liebgewonnenes Geschäft nicht von einem Mann führen lassen, geschweige denn heiraten! Als eine wichtige Lieferung durch einen Überfall ausbleibt, wird Damian Tristand verdächtigt, doch Marcella glaubt... Die junge Marcelle ist eigenständige Krämerin im Trier des 16. Jahrhunderts. Auch wenn ihr Onkel das gar nicht gerne sieht, möchte sie ihr liebgewonnenes Geschäft nicht von einem Mann führen lassen, geschweige denn heiraten! Als eine wichtige Lieferung durch einen Überfall ausbleibt, wird Damian Tristand verdächtigt, doch Marcella glaubt nicht an dessen Schuld. Mehr oder weniger freiwillig machen die beiden sich auf, den wahren Täter zu stellen und Damians Namen reinzuwaschen - doch das wird weit schwieriger, als geplant ... Helga Glaeseners trockener, humorvoller Schreibstil hat mich ein weiteres Mal begeistert! Die Charaktere sind authentisch und liebevoll, wie man es von ihr kennt. "Die Safranhändlerin" umfasst verschiedene Handlungsstränge, die anfangs etwas verworren wirken, sich aber sehr schnell in ein stimmiges Bild fügen. Außerdem erwarten uns detailgetreue Beschreibungen des mittelalterlichen Triers und seiner Umgebung, die dem Roman umso attraktiver gestalten.

Schöner Mittelalterroman für den Sommer
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 23.05.2007
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich habe diesen Roman durch Zufall in der Buchhandlung gefunden und war beim Lesen posotiv überrascht. Eine schöne Geschichte, die sich um die beiden HAuptcharaktere Marcella Bonifaz und Damian Tristand dreht. Marcella ist Gewürzhändlerin in Trier und Damian Kaufmann aus Italien. Durch einen Überfall auf einen Händler verliert Marcella... Ich habe diesen Roman durch Zufall in der Buchhandlung gefunden und war beim Lesen posotiv überrascht. Eine schöne Geschichte, die sich um die beiden HAuptcharaktere Marcella Bonifaz und Damian Tristand dreht. Marcella ist Gewürzhändlerin in Trier und Damian Kaufmann aus Italien. Durch einen Überfall auf einen Händler verliert Marcella ihre Safran-Lieferung und will sich nun auf die Suche nach dem Schuldigen machen. Damian wird beschuldigt den Überfall geplant und durchgeführt zu haben, doch das glaubt Marcella nicht. Auf der gemeinsamen Suche nach dem wirklichen Verbrecher kommt Marcellas Geheimnis ans Licht und die beiden sich immer wieder in die Quere. Ein spannender Roman, der leider viel zu wenig Seiten hatte und innerhalb von 3 Tagen durch gelesen war. Ich freue mich schon auf die Fortsetzung!