Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Land der Schatten - Seelenträume

Land der Schatten 1

(5)
Charlotte de Ney ist eine Heilerin, die schon viel Leid erfahren musste. Als der Schwertkämpfer Richard Mar verletzt zu ihr gebracht wird, wird ihr Leben erneut auf den Kopf gestellt. Richard will einem gefährlichen Menschenhändlerring das Handwerk legen, und Charlotte erklärt sich bereit, ihm zu helfen.
Portrait
Ilona Andrews ist das Pseudonym des Autorenehepaars Ilona und Andrew Gordon. Während Ilona in Russland geboren wurde und in den USA Biochemie studiert hat, besitzt Andrew einen Abschluss in Geschichte. Mit ihrer Urban-Fantasy-Serie Stadt der Finsternis landeten sie einen internationalen Bestseller.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 512 (Printausgabe)
Altersempfehlung 16 - 99
Erscheinungsdatum 09.01.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783802593093
Verlag LYX.digital
Dateigröße 782 KB
Übersetzer Ralf Schmitz
Verkaufsrang 13.955
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
2
3
0
0
0

Wirklich tolles Buch mit ein, zwei Mängeln
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 03.06.2015
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ich habe zuerst Reihe "Stadt der Finsternis" von Ilona Andrews gelesen und war deshalb neugierig, wie ihre andere Buchreihe so ist. Die Gestaltung der Welt in "Land der Schatten" ist ganz außergewöhnlich und interessant. Eine nette Abwechslung zu anderen Fantasy-Büchern. Die Charaktere sind toll - wie auch schon bei Stadt... Ich habe zuerst Reihe "Stadt der Finsternis" von Ilona Andrews gelesen und war deshalb neugierig, wie ihre andere Buchreihe so ist. Die Gestaltung der Welt in "Land der Schatten" ist ganz außergewöhnlich und interessant. Eine nette Abwechslung zu anderen Fantasy-Büchern. Die Charaktere sind toll - wie auch schon bei Stadt der Finsternis. Sie sind clever, witzig und nicht so "flach" gezeichnet. Ein gelungenes Buch, aber: Was mich unglaublich genervt hat, war, dass man bis zum Ende des Buches keine richtige Beschreibung von Rose bekommen hat! Sie ist "hübsch", ja ok. Aber wie groß, zierlich oder athletisch, Haarfarbe, Augenfarbe, etc. Ich hätte nicht gedacht, dass mich sowas mal stören würde, aber es war mir dadurch unglaublich schwierig, mir die Szenen im Geiste vorzustellen und Rose' gesamte Person richtig zu fassen zu kriegen. Die zweite Sache, die mich gestört hat war, dass ich wirklich, wirklich davon ausgegangen bin, die weiteren Teile der Reihe würden auch von Rose und Declan handeln. Das hat bei Stadt der Finsternis wunderbar funktioniert und hätte hier mehr Möglichkeiten geboten, die Beziehung der beiden und vor allem Rose' magisches Potenzial und ihre Vergangenheit näher kennenzulernen. Auch wie es mit den beiden Brüdern weitergeht, wäre interessant gewesen. Kann sein, dass die Personen aus Magische Begegnung in den Folgebänden noch vorkommen, aber trotzdem kann ich nur sagen, dass ich bei dem Ausgang des Ersten irgenwie etwas enttäuscht zurück geblieben bin. Trotzdem klare Lese-Empfehlung!

fantastischer Auftakt zu einer neuen Reihe
von Bücherstube aus Berliner Norden am 04.05.2011
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Inhalt: Rose Drayton lebt an der Grenze zwischen zwei Welten – der Wirklichkeit, wie wir sie kennen, und einer Welt der Magie. Sie gehört zu den wenigen Menschen, die zwischen beiden Welten hin und her reisen können. Da steht eines Tages der Adlige Declan vor ihrer Tür. Er will Rose... Inhalt: Rose Drayton lebt an der Grenze zwischen zwei Welten – der Wirklichkeit, wie wir sie kennen, und einer Welt der Magie. Sie gehört zu den wenigen Menschen, die zwischen beiden Welten hin und her reisen können. Da steht eines Tages der Adlige Declan vor ihrer Tür. Er will Rose und ihre Magie für sich gewinnen. Zunächst weigert sich Rose, Declan in ihr Leben zu lassen. Doch dann bedroht eine Flut magiehungriger Geschöpfe ihre Familie. Rose muss sich auf Declan einlassen, um das Schlimmste zu verhindern. Persönliche Gedanken: Magische Begegnung ist der erste Teil der Reihe "Land der Schatten", der neben einer märchenhafte Liebesgeschichte auch ein dunkles Abenteuer mit wunderbar schauriger Atmosphäre birgt. Eine lebendige Geschichte mit einer Hauptfigur (Rose), die Profil hat! Keine aalglatte Rose, sondern eine Rose mit Wortwitz ... mit Ecken und Kanten. Eine Lovestory, die langsam wächst und von amüsanten Streitigkeiten lebt. Die Charaktere haben mehr und mehr überzeugt, denn sie haben sich im Laufe der Geschichte entwickelt und haben dadurch etwas tiefgründiges erreicht .... sind nicht an der Oberfläche dahin geplätschert. Beide stammen aus vollkommen unterschiedlichen Welten, lassen sich aufeinander ein ... lernen sich bewusst kennen und bieten dem Leser eine facettenreiche Entwicklung, die Spaß macht. Das Geheimnis um Declans Herkunft machte es zusätzlich spannend ... man sehnt sich nach der Auflösung, geniest aber gleichzeitig dieses in der Luft schwebende Geheimnis. Doch dieses Buch bietet viel mehr als die Liebesgeschichte zwischen Declan und Rose. Diese ist zwar sehr präsent, aber nur ein Teil des Werkes. Die hereinbrechende Bedrohung aus der Welt der schwarzen Magie, Bluthunde, magische Formeln, Nekromanten, Gestaltwandler und noch viele andere Wesen bereiten eine wunderbar fantasyvolle aber auch herrlich schaurige Atmosphäre, die zu beeindrucken weiss. Auch die Nebencharaktere sind liebevoll gezeichnet, sind alles andere als farblos und geben dieser fesselnden, magischen Geschichte das perfekte Drumherum. Da wäre zum Beispiel die jüngeren Brüder von Rose, die neugierig auf MEHR machen (und wenn ich mich recht erinnere wird dieser Neugier im zweiten Band dieser Reihe Futter gegeben!!) Auf jeden Fall fliegen die Seiten beim Lesen nur so dahin. Der Schreibstil ist sehr anschaulich und bildhaft. Das Kopfkino beginnt sofort zu arbeiten und zaubert Bilder vor das innere Auge. Man kann sich diese fantastische Welt wunderbar vorstellen. Ich kann es kaum erwarten, den zweiten Band „Land der Schatten – Spiegeljagd“ in den Händen zu halten und habe in diesem ersten Band einen fantastischen Auftakt zu einer neuen Reihe für mich entdeckt.

Völlig neue fantastische Welt
von einer Kundin/einem Kunden am 18.03.2011
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Inhalt: Rose Drayton lebt an der Grenze zwischen zwei Welten der Wirklichkeit, wie wir sie kennen, und einer Welt der Magie. Sie gehört zu den wenigen Menschen, die zwischen beiden Welten hin und her reisen können. Da steht eines Tages der Adlige Declan vor ihrer Tür. Er will Rose und... Inhalt: Rose Drayton lebt an der Grenze zwischen zwei Welten der Wirklichkeit, wie wir sie kennen, und einer Welt der Magie. Sie gehört zu den wenigen Menschen, die zwischen beiden Welten hin und her reisen können. Da steht eines Tages der Adlige Declan vor ihrer Tür. Er will Rose und ihre Magie für sich gewinnen. Zunächst weigert sich Rose, Declan in ihr Leben zu lassen. Doch dann bedroht eine Flut magiehungriger Geschöpfe ihre Familie. Rose muss mit Declan zusammenarbeiten, um das Schlimmste zu verhindern. Meine Meinung: Dieses Buch ist völlig anders als die "Stadt der Finsternis". Diese Welt ist völlig anders, die Charaktere... einfach anders. Nicht minder schlecht, aber anfangs war es etwas merkwürdig in diese andere Welt einzutauchen, das "Broken" Doch nach 100 Seiten fand ich das Buch und Rose klasse. Ihre Brüder waren meine Lieblinge... Das Buch ist etwas ruhiger als andere Bücher, doch die Zauberei hier ist klasse beschrieben. Ich mochte dieses Buch sehr, aber nicht ganz so sehr wie Kate&Curran. Daher nur 4 Sterne.