Meine Filiale

Bedingungslos

Lynn Collins, Michael Ealy, Bruce McGill, Kwesi Boakye

(3)
Film (DVD)
Film (DVD)
3,09
bisher 16,99
Sie sparen : 81  %
3,09
bisher 16,99

Sie sparen:  81 %

inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Weitere Formate

Beschreibung

Samantha Crawfords Leben hört sich perfekt an: Sie ist glücklich verheiratet, lebt auf einer Ranch und hat ein treues Pferd. In ihren veröffentlichten Büchern, die sie seit ihrer Kindheit schreibt und illustriert, teilt sie diese Glückseligkeit und die Liebe zu Gott, die sie überall um sich herum findet. Doch alles ändert sich, als ihr Ehemann Billy in einem sinnlosen Gewaltakt getötet wird. Der Mörder wird nicht gefunden, die Polizei legt den Fall zu den Akten. Samantha ist nun völlig entmutigt. Ihr Glaube und Lebenswille schwinden immer schneller dahin. als sie sich entscheidet die Dinge selbst in die Hand zu nehmen, gerät sie jedoch an zwei Kinder, die alles verändern. Es ist nicht nur der Beginn einer neuen Freundschaft, die Begegnung führt auch dazu, das Samantha ihren alten Freund Joe wiedertrifft. Die Wiederbegegnung mit Joe und sein positiver Einfluss auf seine Mitmenschen geben Samantha die nötige Kraft, ihr Leben neu aufzubauen.

Produktdetails

Medium DVD
Anzahl 1
FSK Freigegeben ab 12 Jahren
Erscheinungsdatum 26.07.2013
Regisseur Brent McCorkle
Sprache Deutsch, Englisch
EAN 4051238017359
Genre Drama
Studio Great Movies
Originaltitel Unconditional
Spieldauer 94 Minuten
Bildformat 16:9 (1,78:1)
Tonformat Deutsch: DD 5.1, Englisch: DD 5.1
Produktionsjahr 2012

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
1
2
0
0
0

Wie der Glaube Leben retten kann
von peedee am 03.03.2016

Samantha Crawford ist Kinderbuchautorin, glücklich mit Billy verheiratet und sie wohnen auf einer Ranch. Doch dann wird Billy in den Commons, einem sogenannten Problemviertel, ermordet! Samantha verliert ihren Glauben und will, drei Jahre später, ihrem Leben am gleichen Ort, wo Billy sein Leben verlor, ein Ende setzen. Ein Unfal... Samantha Crawford ist Kinderbuchautorin, glücklich mit Billy verheiratet und sie wohnen auf einer Ranch. Doch dann wird Billy in den Commons, einem sogenannten Problemviertel, ermordet! Samantha verliert ihren Glauben und will, drei Jahre später, ihrem Leben am gleichen Ort, wo Billy sein Leben verlor, ein Ende setzen. Ein Unfall führt sie zu zwei Kindern und schlussendlich zu ihrem Freund aus Schultagen: Joe Bradford, der als Sozialarbeiter in diesem Ghetto lebt und sich um die Kinder kümmert. Er kümmert sich nicht nur um sie, er liebt sie. Diese Kinder und Joe verändern Samanthas Leben. Erster Eindruck: Auf dem Cover sind die Hauptdarsteller (Schauspieler des Films) gross abgebildet, darunter ein bisschen kleiner eine nächtliche Szene eines Unfalls. „Es ist keine Sackgasse, wenn sie dich an den Ort bringt, der für dich notwendig war.“ Das gefällt mir. Mich haben die beiden Hauptdarsteller sehr beeindruckt: Samantha ist in tiefer Trauer, die auch sehr gut spürbar ist. Sie hat jeden Lebenswillen verloren. Man erfährt viel von ihrem früheren Leben und auch über Billy, der ein sehr liebevoller und grosszügiger Mann gewesen ist. Er trug immer „Jeffersons“ auf sich, das sind 2-Dollar-Scheine, die er an wildfremde Leute verschenkte, um deren Tag ein bisschen zu verbessern. Er glaubte stets an das Gute im Menschen. Da die Polizei Billys Mörder nicht finden konnte, will Samantha ihn selbst finden (einerseits nachvollziehbar, aber andererseits eine unmögliche Idee). Joe war im Gefängnis und kümmert sich seit der Entlassung um die Kinder seines Viertels. Diese nennen ihn „Papa Joe“. Er liebt „seine“ Kinder. Doch Joe ist am Ende seiner Kräfte, denn er ist sehr krank. Er hat um Hilfe gebetet und da tritt Samantha wieder in sein Leben. Da Samantha weiss und Joe schwarz ist, wird die (leider noch immer bestehende) Problematik zwischen schwarz und weiss aufgegriffen. Die beiden haben sich in der Schule kennengelernt, aber später aus den Augen verloren. Beim erneuten Zusammentreffen ist ihre Vertrautheit sofort wieder da. Samanthas Herz voller Trauer bricht auf und sie schöpft langsam wieder Lebenswillen. Eine Nebenfigur dieses Buches ist der „Feuervogel“: Der kleine Feuervogel liebt die Sonne über alles, fürchtet sich aber vor Wolken und Sturm. Er versteht nicht, wieso Gott dies zulässt. Das Buch „Der kleine Feuervogel“ von Brent McCorkle wurde in den USA für den Christian Book Award 2013 nominiert. Das Buch „Bedingungslos“ beruht auf wahren Begebenheiten und wurde nach dem gleichnamigen Film von Brent McCorkle geschrieben. Ich kenne den Film nicht, möchte das aber noch nachholen. Die erste Hälfte des Buches fand ich nur mittelmässig; bei der zweiten Hälfte wurde mir dann zu viel auf zu wenigen Seiten erzählt. Ich vergebe aufgerundete 4 Sterne.

Ambitionierter Film mit wichtigen Botschaften
von Selma Wattendorf aus Darmstadt am 25.04.2014

Samantha hat alles, wovon sie geträumt hat. Sie lebt mit ihrem geliebten Mann sorgenfrei auf einer Farm mit eigenem Pferd und kann ihrer größten Begabung nachgehen: Kinderbücher schreiben, in denen sie ihr eigenes Glück weiter geben kann. Bis ihr Mann sinnlos getötet wird und sie in einen so tiefen Abgrund stürzt, dass sie nur ... Samantha hat alles, wovon sie geträumt hat. Sie lebt mit ihrem geliebten Mann sorgenfrei auf einer Farm mit eigenem Pferd und kann ihrer größten Begabung nachgehen: Kinderbücher schreiben, in denen sie ihr eigenes Glück weiter geben kann. Bis ihr Mann sinnlos getötet wird und sie in einen so tiefen Abgrund stürzt, dass sie nur noch einen Selbstmord als Ausweg sieht. Doch genau in dem Moment, als sie ihn begehen will, wendet sich ihr Schicksal erneut. Vor ihren Augen wird ein Kind angefahren, das sie ins Krankenhaus bringt. Dort trifft sie ihren besten alten Schulfreund wieder: Der hat ein hartes Leben hinter sich und kümmert sich jetzt engagiert um Kinder, denen ein gleiches Schicksal droht. Durch ihn und die Kinder gewinnt Samantha neuen Lebensmut.... Der Film strotzt nur so von Botschaften wie: Du bist nie allein, teile dein Glück, hüte dich vor Vorurteilen, jedes Kind hat eine Chance verdient, lasse dich niemals unterkriegen, das Leben ist auch im größten Unglück lebenswert, du musst es selbst in die Hand nehmen.... Trotzt dieser Überfrachtung ist der Film nie kitschig. Er bringt alle Botschaften glaubhaft rüber und verwebt sie geschickt miteinander. Was mich ein bisschen gestört hat, ist seine vorhersehbare Handlungt bei vielen Szenen. Und die teilweise hölzern wirkenden Dialoge, besonders bei den Rückblenden in die Kindheit. Da passen auch die deutschen Stimmen nicht zu den Figuren.

Einfach tolles Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Birmenstorf am 03.12.2013

Es ist ein sehr bewegendes Buch. Gut beschrieben, dass man auch über längere Zeit um einen geliebten Menschen trauern darf und ehrliche Gedanken, was einem durch den Kopf geht. Schönes Buch gerade für diese Jahreszeit. Natürlich musste ich danach noch "Feuervogel" lesen.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • - Originaltrailer

    - Trailershow