Warenkorb
 

Splinter of the Mind's Eye: Star Wars Legends

(1)

Luke Skywalker expected trouble when he volunteered to follow Princess Leia on her mission to the planet Circarpous. But he discovered that hidden on the planet was the Kaiburr crystal, a mysterious gem that would give the one who possessed it such powers over the Force that he would be all but invincible. In the wrong hands, the crystal could be deadly. So Luke had to find this treasure and find it fast....

Portrait
Alan Dean Foster zählt zu den produktivsten und beliebtesten Autoren unserer Zeit. Er hat mehr als achzig Bücher geschrieben, darunter viele New-York-Times-Bestseller. Zu seinen Werken zählen u.a. die Alien-Bände, der bekannte Bannsänger-Zyklus, die Katechisten-Trilogie sowie die Homanx-Serie. Foster ist ein Weltenbummler und lebt in Arizona.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 304
Erscheinungsdatum 01.03.1986
Sprache Englisch
ISBN 978-0-345-32023-0
Reihe Star Wars
Verlag Ballantine Books Inc.
Maße (L/B/H) 17,7/12,2/2,1 cm
Gewicht 145 g
Buch (Taschenbuch, Englisch)
7,49
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar innerhalb von 3 Wochen
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0

der erste Roman des Expanded Universe
von Mario Pf. aus Oberösterreich am 05.07.2007

Splinter of Mind's Eye beginnt mit einem technischen Problem das Luke und Leia zu einer Notlandung auf Mimban zwingt, einem von Nebel umhüllten Dschungelplaneten. Ursprünglich auf dem Weg zu einem Treffen mit Finanziers der Rebellion auf Circapous müssen sie ihre Pläne zwischenzeitlich umändern. Von einer alten Frau erfahren sie... Splinter of Mind's Eye beginnt mit einem technischen Problem das Luke und Leia zu einer Notlandung auf Mimban zwingt, einem von Nebel umhüllten Dschungelplaneten. Ursprünglich auf dem Weg zu einem Treffen mit Finanziers der Rebellion auf Circapous müssen sie ihre Pläne zwischenzeitlich umändern. Von einer alten Frau erfahren sie dass sich ein mächtiger Kristall auf den Planeten befindet, der Machtkräfte zu steigern vermag. Die Frau gibt sich als Jedi-Meisterin aus und demonstriert durch einen telekinetischen Trick ihre Kräfte. Luke jedoch bezweifelt dass sie eine Meisterin ist und abgelenkt wie er ist bemerkt er nicht in welcher Gefahr er und Leia schweben. Schon kurz darauf befinden sich die beiden in imperialen Gewahrsam und können nur mit Hilfe der Macht und ihren beiden neuen Freunden, zwei kräftigen Yuzzem, aus dem imperialen Gefängnis fliehen. Zusammen mit Halla, der alten Frau, beginnen sie mit der Suche. Ungeahnte Gefahr nähert sich jedoch, als Darth Vader von dem Kristall erfährt. Unverzüglich bricht Vader auf und stellt Luke zum Kampf. Die Macht des Kristalls wird entscheiden wer dieses Duelle überstehen wird... Als 1978 kurz nach dem Filmstart des ersten Star Wars Films die Merchandising-Rechte vergeben wurden und dieses Buch, als Lückenfüller zwischen dem was wir heute als Episode IV Eine neue Hoffnung und Episode V Das Imperium schlägt zurück kennen erschien, dachte noch niemand daran, was aus diesem ersten Stein des Expanden Universe (kurz EU - das erweiterte Universum, welches die Geschichte der Filme anhand von Büchern, Comics und Computerspielen ergänzt und weiter fortführt) entstehen könnte, denn bis heute ist das Expanded Universe zu einem nahezu unübersichtlichen und teils auch widersprüchlichen Phänomen expandiert. Die von Splinter of the Mind's Eye (in der deutschen Übersetzung Skywalkers Rückkehr) ausgehende Tradition der Lückenfüller welche die Vorgeschichte zu den Filmen bilden sollen wurde mittlerweile erfolgreiche fortgesetzt (wie Schatten des Imperiums für Episode VI, Darth Maul - Schattenjäger für Episode I, Cloak of Deception ebenfalls für Episode I, Approaching Storm für Episode II und Labyrinth des Bösen schließlich für Episode III beweisen). Leider ist eben dieser erste Band in deutscher Übersetzung mittlerweile nicht mehr auf regulären Wege zu bekommen, doch wer das Original im Original, also auf Englisch, lesen möchte, der könnte auf diese Ausgabe zurückgreifen. Fazit: Ein relativ kurzes kurzweiliges Stück Literatur aus der Urzeit des Star-Wars-Phänomens