Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Das Paradies war meine Hölle

Als Kind von Missionaren missbraucht

(5)
Christina Krüsi verbringt die ersten Jahre ihrer Kindheit wie im Paradies. Ihre Eltern sind Missionare mitten im Urwald Boliviens. Doch die Welt verdüstert sich schlagartig, als ihre Familie ins Basiscamp umzieht, wo das Mädchen an geheimen Ritualen teilnehmen muss. Kollegen ihres Vaters bestimmen Christina Krüsi und einige ihrer Mitschüler zu »Auserwählten«, erkennbar an einem Schnitt an der Innenseite des Knies. So wird sie zum Freiwild und über Jahre hinweg missbraucht. Erst als sie erwachsen ist, kann Christina Krüsi die traumatischen Erlebnisse aufarbeiten. Heute setzt sie sich dafür ein, dass ihre Geschichte an die Öffentlichkeit gelangt, um so anderen zu helfen, denen es ähnlich erging.
Rezension
"Die Geschichte einer Kinderseele, die Höllenqualen erdulden musste."
Brigitte Schweiz, 14.08.2013
Portrait
Christina Krüsi, geboren 1968 in der Schweiz, verbrachte ihre Kindheit im bolivianischen Urwald, wo ihre Eltern für die Organisation Wycliffe als Bibelübersetzer tätig waren. Als 11-jährige kehrte sie mit ihrer Familie in die Schweiz zurück.
Später studierte Krüsi Bildungsmanagement. Heute ist sie hauptberuflich als Künstlerin und Konfliktmanagerin tätig. Die Mutter von zwei erwachsenen Söhnen lebt in Zürich.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 304 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 26.06.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783426418406
Verlag Knaur eBook
Dateigröße 2721 KB
Verkaufsrang 52.413
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
3
0
2
0
0

Resilienz!
von einer Kundin/einem Kunden aus Linz am 21.08.2015
Bewertet: Einband: Taschenbuch

In diesem Buch erfährt man, wie eine Frau ihre höllische Kindheit zu verarbeiten versucht und es gelingt ihr auch. Ein bemerkenswertes Buch!

Unglaublich ....
von SaSi aus EF am 31.10.2014
Bewertet: Einband: Taschenbuch

... diese Geschichte von Christina K. Unverständlich was Erwachsene Kindern antun können, allerdings nahm die fesselnde Schreibweise zur Mitte des Buches hin leider ab.

Eine unglaubliche Geschichte
von Hugo Bucher aus Ebikon am 23.08.2013
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Wenn man nicht wüsste, dass dies wirklich geschehen passiert ist, dann würde man denken, dass die Autorin eine etwas perverse Fantasie hat. Doch leider ist diese erschütternde Aufarbeitung der «Kindheit» eine wahre Geschichte. Es zeigt einmal mehr vie verlogen die Kirche sein kann und was hinter diesem Deckmantel zusammen... Wenn man nicht wüsste, dass dies wirklich geschehen passiert ist, dann würde man denken, dass die Autorin eine etwas perverse Fantasie hat. Doch leider ist diese erschütternde Aufarbeitung der «Kindheit» eine wahre Geschichte. Es zeigt einmal mehr vie verlogen die Kirche sein kann und was hinter diesem Deckmantel zusammen mit psychischen Druck machbar ist, respektive gemacht wird. Es erinnert mich etwas an das Buch von Pola Kinski «Kindermund», wo diese aber vom eigenen Vater Klaus Kinski jahrelang missbraucht und vergewaltigt wurde.