Meine Filiale

Kalt ist der Abendhauch

Ingrid Noll

(6)
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

12,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

9,39 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

6,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Die dreiundachtzigjährige Charlotte erwartet Besuch: Hugo, ihren Schwager, für den sie zeit ihres Lebens eine Schwäche hatte. Sollten sie doch noch einen romantischen Lebensabend miteinander verbringen können? Wird, was lange währt, endlich gut? Ingrid Nolls Heldin erzählt anrührend und tragikomisch zugleich von einer weitverzweigten Familie, die es in sich hat.

Ingrid Noll, geboren 1935 in Shanghai, studierte in Bonn Germanistik und Kunstgeschichte. Sie ist Mutter dreier erwachsener Kinder und vierfache Großmutter. Nachdem die Kinder das Haus verlassen hatten, begann sie Kriminalgeschichten zu schreiben, die allesamt zu Bestsellern wurden. 2005 erhielt sie den Friedrich-Glauser-Ehrenpreis der Autoren für ihr Gesamtwerk.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 256 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 25.06.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783257603309
Verlag Diogenes Verlag AG
Dateigröße 2163 KB
Verkaufsrang 23204

Buchhändler-Empfehlungen

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Norderstedt

Toller älterer Krimi von Noll. Ungewöhnlich dichte Atmosphäre, faszinierender Plot.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
4
2
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden aus Münster am 01.11.2016
Bewertet: anderes Format

Eine Geschichte, wie sie das Leben schrieb: bittersüß! Ihr ganzes Leben verzehrte sich Charlotte nach Hugo, dem Mann ihrer Schwester. Nach Jahrzehnten treffen sie sich wieder ...

Bewährt gut und bösartig
von AMCL aus Wien am 13.11.2014
Bewertet: Einband: Taschenbuch

In bewährter Manier zeigt Ingrid Noll die Abgründe des zwischenmenschlichen Zusammenlebens anhand der Rentnerin Charlotte, die seit langem ihren Schwager Hugo liebt und ihn am Ende ihres Lebens nun doch bekommen soll. Oder etwa nicht? Messerscharf werden die Vorlieben und Abneigungen von Charlottes Familie seziert, das Bild der... In bewährter Manier zeigt Ingrid Noll die Abgründe des zwischenmenschlichen Zusammenlebens anhand der Rentnerin Charlotte, die seit langem ihren Schwager Hugo liebt und ihn am Ende ihres Lebens nun doch bekommen soll. Oder etwa nicht? Messerscharf werden die Vorlieben und Abneigungen von Charlottes Familie seziert, das Bild der braven und kleinbürgerlichen Familie bekommt Sprünge, als der eine Sohn Albert Frauenkleider probiert. Auch der II. Weltkrieg wirft seine drohenden Schatten voraus und der Verlauf des Krieges wendet mehr wie einmal das Schicksal der Liebenden. Es ist spannend und sehr nachvollziehbar wie die verschiedenen Zeitebenen /Rückblenden der alten Frau schlussendlich zu einem Teppich der Wahrheit verwoben werden und man atemlos das (vorhersehbare und unspektakuläre ) Ende der Geschichte von Charlotte und Hugo erwartet. Hintergründig wie gewohnt!

Unvergleichlich Noll!
von Nina Marlene Gollmann aus Graz am 17.04.2012
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ein köstliches Buch, welches mit einer Leichtigkeit geschrieben ist, die trotz der schweren geschichtlichen Thematik zum Schmunzeln anregt! Der nonchalante Erzählton, die Zärtlichkeit in der Darstellung der Hauptperson, die Sensibilität mit der Ingrid Noll das Älter werden beschreibt, sowie die Einflechtung einer tragikomischen ... Ein köstliches Buch, welches mit einer Leichtigkeit geschrieben ist, die trotz der schweren geschichtlichen Thematik zum Schmunzeln anregt! Der nonchalante Erzählton, die Zärtlichkeit in der Darstellung der Hauptperson, die Sensibilität mit der Ingrid Noll das Älter werden beschreibt, sowie die Einflechtung einer tragikomischen Liebesgeschichte, die seit Jahrzehnten besteht, machen das Buch zu einem großen Lesevergnügen!

  • Artikelbild-0