Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Die Rückkehr des Fremden

(2)
'In guten wie in schlechten Zeiten' hat Kathryn Jennings vor zehn Jahren geschworen und an dieses Gelübde hält sie sich bis heute - obwohl ihre Ehe sich gänzlich anders entwickelt hat als erwartet. Als ihr Ehemann Larson in einer stürmischen Winternacht nicht nach Hause kommt, kämpft sie mit vollem Einsatz für den Erhalt ihrer Ranch. Doch Monat für Monat vergeht, ohne dass ihr Mann zurückkehrt, und so muss sie sich damit abfinden, ohne ihn weiterzuleben. Eines Tages stößt Kathryn auf ein gut gehütetes Geheimnis ihres Mannes. Scherben aus seiner Vergangenheit lassen sie Larson endlich besser verstehen. Was würde sie dafür geben, wenn sie die Zeit zurückdrehen und ihn als den Mann lieben könnte, der er war, nicht als den, den sie immer in ihm hatte sehen wollen. Sie ahnt nicht, dass Gott ihr längst eine zweite Chance gegeben hat.

Tamera Alexander ist für ihre historischen Romane schon mehrfach mit dem Christy Award ausgezeichnet worden, dem bedeutendsten christlichen Buchpreis in den USA. Sie lebt mit ihrem Mann und zwei erwachsenen Kindern in Nashville.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 352 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.07.2011
Sprache Deutsch
EAN 9783868279788
Verlag Verlag der Francke-Buchhandlung
eBook
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Die Rückkehr des Fremden
von dorli am 14.01.2014
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Colorado-Territorium 1867/1868. Kathryn und Larson sind seit 10 Jahren verheiratet. Aber ihre Ehe verläuft vollkommen anders, als Kathryn gehofft hatte, besonders ihre Kinderlosigkeit macht ihr schwer zu schaffen. Als Larson in einer stürmischen Winternacht plötzlich verschwindet, beginnt nicht nur für Kathryn eine schwere aber auch erkenntnisreiche Zeit... Die Geschichte ist... Colorado-Territorium 1867/1868. Kathryn und Larson sind seit 10 Jahren verheiratet. Aber ihre Ehe verläuft vollkommen anders, als Kathryn gehofft hatte, besonders ihre Kinderlosigkeit macht ihr schwer zu schaffen. Als Larson in einer stürmischen Winternacht plötzlich verschwindet, beginnt nicht nur für Kathryn eine schwere aber auch erkenntnisreiche Zeit... Die Geschichte ist richtig schön geschrieben. Ein Liebesroman mit einem dezenten christlichen Hintergrund, wunderbar intensiv erzählt. Kathryn und Larson lernen in den vielen schwierigen Monaten, in denen sie voneinander getrennt sind, mehr über sich selbst und den Partner, als es ihnen bisher während ihrer langjährigen Ehe gelungen ist. Beide erkennen, wie wichtig Liebe und vor allen Dingen Vertrauen sind. Bis zu dieser Erkenntnis müssen Kathryn und Larson jedoch viele Unwegsamkeiten und Hindernisse beschreiten, bei denen ihnen besonders ihr tiefer Glaube hilft, die Hoffnung nicht zu verlieren. Ein Buch, das mich berührt und Seite um Seite auf ein gutes Ende hat mitfiebern lassen.

wunderschöne Liebesgeschichte
von einer Kundin/einem Kunden aus Duisburg am 01.11.2011
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein sehr ergreifendes Buch, das abwechselnd aus Sicht von Kathryn und ihres verschwundenen Mannes die gleichen Erlebnisse beschreibt, sodass die jeweiligen Gefühlslagen beider gut nachvollzogen werden können. Die Geschichte ist sehr einfühlsam geschrieben. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen weil es spannend ist, bis zur letzten... Ein sehr ergreifendes Buch, das abwechselnd aus Sicht von Kathryn und ihres verschwundenen Mannes die gleichen Erlebnisse beschreibt, sodass die jeweiligen Gefühlslagen beider gut nachvollzogen werden können. Die Geschichte ist sehr einfühlsam geschrieben. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen weil es spannend ist, bis zur letzten Seite.