Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Was tun?

Kritik der postmodernen Vernunft Intelligent leben 4

Intelligent leben 4

Seit 1989 hat sich das Linkssein fundamental geändert. Wird man nach einer Definition gefragt, denkt man kaum mehr an Weltrevolution - sondern eher an entnervend kleinteilige Tagespolitik. Was ist da falsch gelaufen?
Milo Rau skizziert eine kritische Geschichte des revolutionären Denkens durch die Wirrnisse der Postmoderne. Und sein Schluss ist klar: Aufklärerische Politik ohne Utopie ist nicht möglich.
Portrait
Milo Rau, geboren 1977 in Bern, arbeitet als Regisseur, Autor und sozialer Plastiker. Seine Theaterinszenierungen und Filme wurden zu den wichtigsten nationalen und internationalen Festivals eingeladen. Mit seinen Inszenierungen der "Moskauer" und der "Zürcher Prozesse" erregte er viel Aufmerksamkeit. Der Tages-Anzeiger nannte ihn den "meistbegehrten Regisseur dieser Tage", der Freitag den "umstrittensten Theaterregisseur seiner Generation". Milo Rau lebt in Zürich, Berlin und Köln.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 72 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 02.10.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783036992495
Verlag Kein und Aber (Bücher+Tonträger), Zürich
eBook
4,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Was tun?

Was tun?

von Milo Rau
eBook
4,99
+
=
Women & Power

Women & Power

von Mary Beard
eBook
8,39
+
=

für

13,38

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Intelligent leben

  • Band 3

    36277650
    Wir verschwinden
    von Miriam Meckel
    eBook
    4,99
  • Band 4

    36277659
    Was tun?
    von Milo Rau
    eBook
    4,99
    Sie befinden sich hier

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.