Warenkorb

Rush of Love – Vereint

Roman

Rush of Love - Too-Far-Reihe Band 3

Abbi Glines, 1977 in Birmingham (Alabama) geboren, steht für die ganz großen Gefühle. Mit ihren »New Adult«-Romanen gelang ihr der internationale Durchbruch, und auf die Frage, wie viele Bücher sie insgesamt geschrieben hat, hält die Bestsellerautorin meist kurz inne und beginnt, an ihren Fingern abzuzählen. Wenn sie nicht gerade schreibt, liest sie, schleicht sich ins Kino und hört sich die alltäglichen Dramen ihrer Teenager-Kinder an, während sie sich überlegt, welche sie davon später in ihren Büchern verwenden wird. Heute lebt die erfolgreiche Bestsellerautorin mit ihrer Familie in Fairhope/Alabama.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Blaire
    Ohne Bühnen-Make-up und schwarze Lederklamotten sah er aus wie eine ältere Version von Rush. Ich hatte Mühe, mit Rush Schritt zu halten, der seinem Vater hinterher von den anderen Bargästen weg nach draußen eilte und meine Hand dabei fest umklammert hielt. Es ließ sich schwer sagen, ob Rush sich über sein Erscheinen freute oder nicht. Bislang hatte ihre einzige Kommunikation darin bestanden, dass Rush mit dem Kopf zur Tür gedeutet hatte. Anscheinend wollte er uns nicht in Anwesenheit eines Publikums miteinander bekannt machen.
    Allerdings musste Dean Finlay, der bekannteste Drummer der Welt, auf dem Weg nach draußen mehrere Male stehen bleiben, um Autogramme auf Gegenstände zu schreiben, die ihm entgegengehalten wurden. Und das nicht nur von weiblichen Fans. Ein Typ hatte sich ihm sogar in den Weg gestellt und ihn gebeten, eine Barserviette zu unterschreiben. Nur die warnenden Blicke Rushs hielten den Rest der Gäste auf Abstand. Die nun stattdessen stumm beobachteten, wie der Drummer von Slacker Demon auf die Tür zusteuerte.
    Inzwischen kühlte es abends stark ab. Draußen fröstelte mich sofort, und Rush blieb stehen und schlang seine Arme um mich. "Wir müssen nach Hause fahren!", rief er seinem Vater zu. "Ich kann nicht zulassen, dass sie hier in der Kälte herumsteht, während wir uns unterhalten."
    Dean blieb endlich stehen und drehte sich um. Er ließ den Blick langsam über mich wandern, und ich sah, wie er stutzte, als er meinen Bauch bemerkte.
    "Dean, das ist Blaire Wynn. Meine Verlobte. Blaire, das ist Dean Finlay, mein Vater", erklärte Rush mit gepresster Stimme. Es klang nicht danach, als würde er uns einander gern vorstellen.
    "Wieso sagt mir eigentlich kein Mensch, dass ich Opa werde?", wollte Dean wissen. Keine Ahnung, was er davon hielt, seine Miene verriet jedenfalls nichts.
    "Dazu war ich zu beschäftigt", war die einzige Antwort, die er von Rush bekam. Seltsam. War es ihm etwa peinlich, seinem Vater zu erzählen, dass ich ein Kind von ihm erwartete? Mir wurde flau im Magen, und ich wollte mich von ihm losmachen.
    Doch Rush schlang darauf die Arme nur umso fester um mich und beugte sich ein wenig herunter, damit er mir direkt in die Augen sehen konnte. "Was ist denn?"
    Ich wollte vor Dean, der uns beide beobachtete, nicht darüber reden, also schüttelte ich den Kopf. Dennoch: Die Tatsache, dass Rush es seinem Vater nicht erzählt hatte, wurmte mich.
    "Ich bringe Blaire zum Auto. Wir sehen uns dann zu Hause", sagte Rush zu seinem Vater, löste den Blick aber nicht von mir. Ich sah zu Boden und wünschte, ich hätte nicht so ein Theater gemacht. Was musste Dean jetzt von mir denken!
    Ich wollte gerade widersprechen, als Rush den Arm um meine Taille legte und mich zum Range Rover führte. Er war besorgt. Er mochte es nicht, wenn ich mich über etwas aufregte, etwas, woran wir dringend arbeiten mussten. Schließlich kam das immer mal wieder vor. Das hatte er nicht in der Hand.
    Rush öffnete die Beifahrertür und hob mich hinein, als wäre ich fünf. Immer wenn er dachte, ich sei beunruhigt, behandelte er mich wie ein Kind. Noch so was, woran wir dringend arbeiten mussten.
    Kaum war er eingestiegen und hatte seine Tür zugeschlagen, da sah er mich schon forschend an. "Irgendetwas stimmt nicht. Raus mit der Sprache, damit wir das gleich klären können."
    Seufzend lehnte ich mich zurück. Ich konnte es genauso gut hinter mich bringen, auch wenn das ein bisschen zickig rüberkommen würde. "Wieso hast du deinem Dad nichts von unserem Kind erzählt?"
    Rush langte herüber und ergriff meine Hand. "Ist das der Grund? Es fuchst dich, dass ich es Dean noch nicht erzählt habe?"
    Ich nickte und behielt den Blick auf unseren Händen, die auf meinem Bein lagen.
    "Ich hatte einfach noch nicht die Zeit herauszufinden, wo er gerade steckt. Außerdem war mir eh klar, dass er auftauchen würde, sobald er Bescheid wusste, weil er dich kennenlernen wollen würde. Ich hatte noch keinen Bock auf Gesellschaft.
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 272
Erscheinungsdatum 15.10.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-492-30468-9
Reihe Rosemary Beach 3
Verlag Piper
Maße (L/B/H) 18,5/12/2,5 cm
Gewicht 252 g
Originaltitel Forever Too Far
Auflage 5. Auflage
Übersetzer Heidi Lichtblau
Verkaufsrang 29904
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,00
10,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Rush of Love - Too-Far-Reihe

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

Rush of Love

K. Wölfel, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Blair und Rush haben schon viel miteinander durch machen müssen, viel gelacht ung geweint, gehofft und gebangt und endlich sieht es so aus als würde alles gut werden. Doch dann macht Rush Schwester Nan eoben Strich durch die Rechnung und die beiden fahren zu ihr, um für sie da zu sein. Bekommen die beiden ihr Happy End? Dieser Band ist wieder wunderschön, emotional und auch sexy geschrieben, sodass man sich selber auch ein bisschen verliebt. Auch das Liebeslied von Rush an Blair ist so großartig, dass ich es die ganze Zeit hören muss.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
19 Bewertungen
Übersicht
12
6
1
0
0

Eine schöne Herz-Schmerz-Serie!
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 16.07.2017
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Hach, das ist ein schönes Lesevergnügen! Endlich mal neue Charaktere, neue Ideen, auch wenn der Hauptdarsteller schon wieder ein superreicher Fuzzi ist. Trotzdem interessant und neu, Blair ist erfrischend anders, geknüppelt vom Leben, aber sie gibt nie auf. Man leidet und freut sich mit ihr. Die ganze Reihe ist empfehlenswert!

Rush of Love - Vereint
von Christine S. am 21.02.2017
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Endlich können sie ihr Glück genießen, denn Blaire und Rush sind verlobt. Doch genau jetzt taucht Rush´s berühmter Vater Dean auf und bittet um Hilfe. Natürlich kann Rush nicht ablehnen, als er erfährt, das es um seine Schwester Nan geht. Er hat seine kleine Schwester schon immer unterstützt und will sie auch jetzt nicht im Stic... Endlich können sie ihr Glück genießen, denn Blaire und Rush sind verlobt. Doch genau jetzt taucht Rush´s berühmter Vater Dean auf und bittet um Hilfe. Natürlich kann Rush nicht ablehnen, als er erfährt, das es um seine Schwester Nan geht. Er hat seine kleine Schwester schon immer unterstützt und will sie auch jetzt nicht im Stich lassen. Doch als das Ganze ausartet und Rush nicht da ist, als Blaire ihm am dringendsten braucht, reicht es ihr. Sie reist ohne Abschiedsworte zu ihrem Vater, mit dem sie sich ausgesprochen hat. Haben die Beiden noch eine Zukunft? Mit jedem weiteren Buch der Reihe rund um die Clique von Rosemary-Beach, wird man verliebter und süchtiger. Ich liebe die Bücher und kann sie wirklich nur weiter empfehlen. Werde sie sicher noch ein weiteres Mal lesen.

Rush of Love - Vereint von Abbi Glines
von YaBiaLina aus Berlin am 18.03.2016

Am Ende des 2. Buches trat ja Dean,Rush´s Vater in das Leben von Blaire und Rush.Leider kam er nicht einfach so,sondern hatte einen Grund,und dieser Grund hat auch einen Namen:Nan. Und eines muss ich vorweg sagen:Nan ist ein Miststück durch und durch,es gab Momente da wollte ich sie am liebsten aus dem Buch ziehen und ihr ein... Am Ende des 2. Buches trat ja Dean,Rush´s Vater in das Leben von Blaire und Rush.Leider kam er nicht einfach so,sondern hatte einen Grund,und dieser Grund hat auch einen Namen:Nan. Und eines muss ich vorweg sagen:Nan ist ein Miststück durch und durch,es gab Momente da wollte ich sie am liebsten aus dem Buch ziehen und ihr eine klatschen ;) So wie Rush ist,lässt er seine kleine Schwester natürlich nicht in Stich und reist zusammen mit Dean und Blaire nach Beverly Hills um die Situation zu klären. Es artet doch alles etwas aus und kommt soweit das Nan sich versucht das Leben zu nehmen und die schwangere Blaire derweil mit Krämpfen und Blutungen zu kämpfen hat,wovon Rush natürlich nichts bekommt weil er wieder mal bei seiner Schwester hängt.Das hält Blaire nicht länger aus und fliegt zu ihrem Vater und lernt dort ein neues Familienmitglied kennen. Zurück in Rosemary gibt es eine schöne und romantische Hochzeit und ein paar Monate später erblickt das Baby der beiden das Licht der Welt.Die 2 gehen in ihrer Elternrolle total auf und sind zu dritt sehr glücklich. Bis auf Nan und und Rush sein besitzergreifendes Verhalten hat mir das Buch wieder super gefallen,aber ich denke jedes Buch brauch etwas was eiinem nicht gefällt bzw eine Person die einem nicht zu sagt,sonst wirds ja nicht spannend oder aufregend ;) Welchen Satz ich sehr schön fand und auch voll der Wahrheit entspricht war der von Rush auf Seite 5: Wenn du einen Grund zum Leben findest,halte daran fest.Lass nicht los.Auch wenn das heißt,dafür Brücken hinter dir abreißen zu müssen.