Meine Filiale

Herzversagen

Ein neuer Fall für Alice Allevi Band 2

Alice Allevi Band 2

Alessia Gazzola

(8)
eBook
eBook
8,99
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Beschreibung

Der zweite Fall für die liebenswert-chaotische Serienheldin Alice Allevi

Ein neuer Fall für die charmante Rechtsmedizinerin Alice Allevi: Ein alter, renommierter Schriftsteller soll von seinen Söhnen entmündigt werden. Kurz darauf ist er tot, ein rätselhafter Abschiedsbrief liegt vor. Vieles deutet jedoch darauf hin, dass es kein Selbstmord war. Alice Allevi nimmt sich die Familiengeschichte und die Werke des Schriftstellers vor und entdeckt Ungereimtheiten, die sie an die Polizei weiterleitet. Auch in Alices Privatleben geht es turbulent zu: Die Beziehung zum Reisejournalisten Arthur scheint ohne Zukunft zu sein; dagegen beginnt ausgerechnet ihr Kollege Claudio Conforti einen heftigen Flirt mit ihr, und sie weiß nicht, wie sie damit umgehen soll. Und nicht zuletzt beschließt auch noch ihre geliebte Mitbewohnerin Yukino ganz plötzlich, zurück nach Japan zu gehen.

„Ebenso witzig wie spannend. Hat das Zeug zu unserer neuen Lieblinkskrimireihe.“

Alessia Gazzola, geboren 1982 in Messina, ist Chirurgin und Rechtsmedizinerin. Ihre weitere große Leidenschaft ist seit ihrer Kindheit das Schreiben. Mit ihrem Krimidebüt "Mit Skalpell und Lippenstift" konnte sie beiden Passionen gerecht werden und erlebte damit in Italien einen riesigen Erfolg, ebenso mit dem zweiten Band "Herzversagen". Der dritte Band der Serie, "Die Spur der Principessa, erschien 2015 bei carl's books.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 432 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 30.09.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783641101695
Verlag Random House ebook
Originaltitel Un segreto non è per sempre
Dateigröße 780 KB
Übersetzer Sylvia Spatz

Kundenbewertungen

Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
2
5
1
0
0

Fall zwei für Alice
von Lesebegeisterte am 02.09.2015
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ein sehr unterhaltsamer Roman mit einer Protagonistin, die einem verzaubert. Spannend, witzig! Freue mich schon auf einen neuen Fall mit der chaotischen Alice.Für Fans von Janet Evanovich bestens geeignet.

10 Sterne für diesen Krimi
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 19.04.2017
Bewertet: Taschenbuch

Ich liebe diese Autorin, schon der erste Krimi hat mich gefesselt. Auch mit dem 2. Buch wurde ich nicht enttäuscht, der 3. muss so schnell wie möglich her. Einfach wunderbar.

Alice Allevi überzeugt durch ihre Neugier
von Magische Farbwelt am 05.09.2016
Bewertet: Taschenbuch

Nach den etwas düsteren Romanen, die ich in der letzten Zeit gelesen habe, war ich ganz froh, dass die Heldin des Buches ein doch fröhliches Gemüt hat. Anfangs hatte ich etwas Startschwierigkeiten und musste mich in das Buch hinein finden. Das mag aber daran liegen, dass ich zuerst den zweiten Fall von Alice Allevi gelesen habe.... Nach den etwas düsteren Romanen, die ich in der letzten Zeit gelesen habe, war ich ganz froh, dass die Heldin des Buches ein doch fröhliches Gemüt hat. Anfangs hatte ich etwas Startschwierigkeiten und musste mich in das Buch hinein finden. Das mag aber daran liegen, dass ich zuerst den zweiten Fall von Alice Allevi gelesen habe. Es kann sein, dass es ein paar Hintergrundinformationen zu einzelnen Personen im ersten Buch gab. Aber irgendwann habe ich die Personenkonstellationen verstanden und ich konnte in das Leben von Alice Allevi eintauchen. Was mir an der Heldin des Buches besonders gefällt, ist ihre unstillbare Neugier. Sie gibt sich nicht mit den offensichtlichen Fakten zufrieden, sondern hinterfragt diese. Um Antworten zu bekommen, schlängelt sie sich hier und da an der Bürokratie vorbei, womit sie auch bei den Kollegen immer wieder etwas aneckt. Der Tod von Konrad Azais ist die Hauptgeschichte in dem Buch „Herzversagen“. Alice Allevi löst gemeinsam mit Kollegen und der Polizei diesen Fall. Doch auch eine etwas verworrene Liebesgeschichte klingt im Buch mit. Ich habe mich dabei vollkommen in Alice hineinversetzen können und etwas mitgefiebert. Zum Ende des Buches hin wird der Fall rund um den Tod des Schriftstellers natürlich gelöst, wobei sich auch darin dann immer wieder spannende Wendungen ergeben haben, die mich doch hier und da verblüfft haben. Eins ist klar: Nachdem ich dieses Buch gelesen habe, muss ich noch den ersten Fall von Alice Allevi lesen.


  • Artikelbild-0