Meine Filiale

Die Washington-Akte

Thriller

Die Cotton Malone-Romane Band 7

Steve Berry

(7)
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Beschreibung

Ein geheimer Code. Ein gnadenloser Agent. Eine unerbittliche Jagd.

Als Geheimagent Cotton Malone in ein New Yorker Hotel bestellt wird, ahnt er nicht, dass er in eine Falle tappt. Nur knapp kann er ein Attentat auf den Präsidenten verhindern und ist plötzlich gefangen in der Verschwörung einer gefährlichen Geheimorganisation. Sie kennt nur ein Ziel: unbegrenzte Macht. Der Schlüssel dazu liegt in einem chiffrierten Dokument aus dem Unabhängigkeitskrieg. Und Malone weiß, dass er es in seinen Besitz bringen muss, um diejenigen aufzuhalten, die zu allem bereit sind. Eine erbarmungslose Jagd durch eine korrupte Welt beginnt ...

"Intelligenter Thriller mit einem sehr sympathischen und menschlichen Helden."

Steve Berry war viele Jahre als erfolgreicher Anwalt tätig, bevor er seine Leidenschaft für das Schreiben entdeckte. Mit jedem seiner hoch spannenden Thriller stürmt er in den USA die Spitzenplätze der Bestsellerlisten und begeistert Leser weltweit. Steve Berry lebt mit seiner Frau in St. Augustine, Florida.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 544 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 19.08.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783641096311
Verlag Random House ebook
Originaltitel The Jefferson Key (Cotton Malone 7)
Dateigröße 1797 KB
Übersetzer Barbara Ostrop
Verkaufsrang 47807

Weitere Bände von Die Cotton Malone-Romane

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

Karsten Rauchfuss, Thalia-Buchhandlung Oldenburg

Aktion geladene Spannung von der ersten Seite an. Ein Agententhriller, mit einer außergewöhnlichen Hauptfigur. Sehr zu empfehlen!

Superguter Plot

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Norderstedt

Reißerisch, unglaublich schnell und mörderisch spannend. In seinem neuen Buch lässt Berry es wieder richtig krachen. Die bekannten Hauptpersonen sind natürlich wieder dabei und lassen uns in wilden Hetzjagden mitfiebern. Für alle Fans des actionreichen Polit-Thrillers à la Vince Flynn und Co.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
1
6
0
0
0

Geschichte mal anders
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 16.10.2013

Eigentlich ganz ordentlich geschrieben, wenn auch manches zu brutal dargestellt wird. Jedoch spannend bis zum Schluss, wenn auch im ganzen sehr unglaubwürdig. mfg h. bautz

Spannend
von einer Kundin/einem Kunden am 08.10.2013

Das war ein sehr spannendes Buch. Es war mein erstes Buch von Steve Berry, bestimmt aber nicht mein letztes. Manchmal war es etwas schwierig, der Handlung zu folgen, da sehr viele Personen an verschiedenen Schauplätzen wichtige Rollen spielten. Die geschichtliche Hintergründe über die Zeit der Piraterie in den USA fand ich inter... Das war ein sehr spannendes Buch. Es war mein erstes Buch von Steve Berry, bestimmt aber nicht mein letztes. Manchmal war es etwas schwierig, der Handlung zu folgen, da sehr viele Personen an verschiedenen Schauplätzen wichtige Rollen spielten. Die geschichtliche Hintergründe über die Zeit der Piraterie in den USA fand ich interessant, wenn auch oft etwas weit ausholend.

Historisch interessant spannend verpackt
von einer Kundin/einem Kunden aus Oberscherli am 02.10.2013

Der Roman gibt Interessante historische Einblicke in die Frühzeit der USA und verwebt diese in eine spannende Geschichte um Machtansprüche in der heutigen amerikanischen Gesellschaft. Einflussreiche Familienclans kämpfen um den Erhalt ihrer Privilegien. Der Amerikanische Präsident sieht sich konfrontiert mit einer Vielzahl eigen... Der Roman gibt Interessante historische Einblicke in die Frühzeit der USA und verwebt diese in eine spannende Geschichte um Machtansprüche in der heutigen amerikanischen Gesellschaft. Einflussreiche Familienclans kämpfen um den Erhalt ihrer Privilegien. Der Amerikanische Präsident sieht sich konfrontiert mit einer Vielzahl eigenmächtiger unkoordiniert agierenden Geheimdienste. Es fehlt nicht an Helden und deren Widersachern. Der literarische Trick, Tempo und Spannung durch häufige Wechsel der Schauplätze zu erzeugen, wurde etwas strapaziert.


  • Artikelbild-0