Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Ich wollte keinen Onkel Hitler

Eine Kindheit im Zweiten Weltkrieg

(1)
Die Geburtsstadt von Brigitte Diez-Völkening ist Glatz in Niederschlesien.
Nach einer Kindheit, die sie einerseits in Schlesien, andererseits im von Hitler besetzten Polen verbringt, wird die Autorin 1946 mit ihrer Mutter und zwei jüngeren Geschwistern nach Westdeutschland ausgewiesen. Später studiert sie Sprachen, heiratet und arbeitet nach der Geburt ihrer beiden Kinder als Übersetzerin, Redakteurin und freie Journalistin. Mit Beenden der Berufstätigkeit verwirklicht sie ihre Träume: Ein kleines Haus in der Normandie und das Schreiben einer Familienchronik in drei Bänden.

Zu diesem Buch:

Eine im Hitler-Kult gefangene Gesellschaft drängt dem Kind Brigitte den "Führer" als guten, heldenhaften Onkel auf. Durch angsteinflößende Erlebnisse gerät dieses Bild jedoch schon bald ins Wanken. Völlig zerstört wird es infolge der traumatischen Ereignisse vor und nach Kriegsende. Das Kind lernt die Grausamkeiten von Krieg, Rache und Vergeltung kennen, aber auch den starken Überlebenswillen einer Kriegsgeneration.

Weitere Bücher der Autorin:

Familien-Chronik 1868-1996 in drei Bänden:

- Hedwig - Starke Frauen weinen nicht
- Selma - Das Geheimnis der schönen Halb-Polin
- Katharina - Mein Leben vor dem Seniorenheim
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 224 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 02.08.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783864685156
Verlag Winterwork
Verkaufsrang 58.105
eBook
5,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Tolles Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Düren am 29.10.2013
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Spannend, teils traurig teils humorvoll, geschrieben aus der Sicht eines Kindes. Fängt man einmal an zu lesen, möchte man das Buch nicht mehr aus der Hand legen.