Warenkorb

ZEN - Erleuchtung und andere Missverständnisse

Die gesammelten Tagebücher einer Zen-Schülers

Bereits in jungen Jahren stellt sich der Autor die Frage nach dem Sinn des Lebens und dem Sinn der menschlichen Existenz. Um eine Antwort auf seine Fragen zu finden, nimmt er den langen und zum Teil schmerzhaften Weg auf sich und hält seine Suche in eindrucksvollen Tagebuchnotizen fest. Auf sehr persönliche Weise gibt er einen Einblick in seinen eigenen Weg, der ihn zum Zen führte und einen tiefen Einblick in die faszinierende Welt der Zen-Spiritualität. Ein berühmter Satz im Zen lautet: „Vor der Erleuchtung Holz hacken und Wasser holen. Nach der Erleuchtung Holz hacken und Wasser holen.“ Die große Erleuchtung ist nicht das Ende aller Dinge. Wie wir ausgehend von dieser Erfahrung leben, ist viel wichtiger als die Erfahrung selbst. Die Frage, welche Bedeutung Zen und Erleuchtung für uns persönlich haben und ob diese Bedeutung nicht nur eine weitere Illusion des Verstandes ist, wird von ihm genauso beantwortet wie die Frage, was auf seinem eigenen Weg zum inneren Frieden, wirklich wichtig war. Der Leser erfährt in diesem Buch auf sehr persönliche und authentische Weise, wie jeder Mensch das Erwachen verwirklichen und ein Leben im Augenblick führen kann. Der letzte Schritt zu dauerhaftem Frieden und grenzenloser Freiheit, den niemand bewusst gehen kann, ist das endgültige Loslassen der Illusion „Ich“ und das Durchschauen einer falschen Identifikation. Der Leser wird mitgenommen auf eine spirituelle Reise in die Welt des Zen-Buddhismus und der zutiefst menschlichen Suche nach Glück, Erfüllung und dem Sinn des Lebens.

„Hör einfach auf, etwas im Außen zu suchen oder die Erleuchtung machen zu wollen. In dem Augenblick, wenn Du die Identifikation aufgegeben hast und vollkommen loslässt, geschieht Erleuchtung ganz von allein und Du lachst laut auf bei der Erkenntnis, dass Du schon immer das warst, wonach Du gesucht hast.“
Portrait
Thorsten Schäffer ist ordinierter Zen-Mönch in der Linie von Meister Taisen Deshimaru, der Zen in den 70er Jahren von Japan nach Europa brachte. Mit 12 Jahren beschäftigte ihn intensiv die Frage nach dem Sinn des Lebens und dem Sinn unserer menschlichen Existenz. Mit 33 Jahren empfing er die Gebote und die Bodhisattva Ordination von seinem Lehrer Zen-Meister Roland Yuno Rech und erhielt seinen buddhistischen Namen "Heisan", was soviel wie Berg des Friedens bedeutet. Mit 38 Jahren empfing er die Mönchs-Ordination im ältesten Zen-Tempel Europas La Gendronnière in Frankreich und begann seinerseits die Praxis zu verbreiten und seine Erfahrungen mit anderen zu teilen. Er ist Autor verschiedener Bücher, Familienvater und gibt einen sehr direkten und unorthodoxen Zen-Weg an Interessierte weiter.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 224
Altersempfehlung 0 - 99
Erscheinungsdatum 24.07.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8442-6021-2
Verlag Epubli
Maße (L/B/H) 20,5/13,5/1,3 cm
Gewicht 311 g
Auflage 1
Verkaufsrang 155378
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
14,95
14,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar in 2 - 3 Tage Versandkostenfrei
Lieferbar in 2 - 3 Tage
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.