Warenkorb

Zorn - Wo kein Licht

Thriller

Zorn und Schröder Band 3

»Bald wird sich die Dunkelheit über seine Augen senken wie ein Vorhang. Dann wird er allein sein, allein mit den Bildern, diesen grauenvollen Bildern. Und er weiß, wer den Preis dafür zahlen muss …« Ein Mann springt im Morgengrauen von einer Brücke und erschießt sich im Fall. Ein anderer verschwindet, ein dritter überlebt eine Massenkarambolage und ist seither auf der Flucht. Auf dem Ball der Polizeigewerkschaft kommt es zu einem tödlichen Zwischenfall. Zorn ist heillos überfordert, denn er muss die Ermittlungen zunächst in allen Fällen allein führen. Sein Kollege Schröder liegt vorübergehend mit Gehirnerschütterung im Krankenhaus – auch er saß in einem der Unfallwagen bei dem Massenzusammenstoß. Zorn kann sein Pech nicht fassen und weiß genau, dass er ohne Schröders ermittlerischen Scharfsinn keine heiße Spur haben wird. Die Ermittlungen drohen jeden Moment aus dem Ruder zu laufen, da geht eine anonyme Nachricht ein: Alle Fälle hängen auf perfide Weise zusammen. Und Zorn hat bald eine Vermutung, wer hinter all dem stecken könnte, doch weder Schröder noch Staatsanwältin Frieda Borck glauben ihm. Ein fataler Fehler, wie sich bald herausstellen soll … Ein neuer Fall für Hauptkommissar Claudius Zorn und den dicken Schröder »Zwei neue Kult-Kommissare!« MDR »Filmreif!« Maxi »Daumen hoch!« WDR
Rezension
Für Kommissar Zorn, das Ekelpaket erster Güte, kommt es diesmal ganz dicke.
Portrait
Stephan Ludwig arbeitete als Theatertechniker, Musiker und Rundfunkproduzent. Er hat drei Töchter, einen Sohn und keine Katze.
Zum Schreiben kam er durch eine zufällige Verkettung ungeplanter Umstände. Er lebt und raucht in Halle.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 416 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 22.08.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783104024806
Verlag Fischer E-Books
Dateigröße 1041 KB
Verkaufsrang 6786
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Zorn und Schröder

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

Katja Engler, Thalia-Buchhandlung Berlin

Nicht der stärkste "Zorn"-Krimi, eine etwas abstruse Geschichte mit zu vielen Baustellen. Der dicke Schröder ist auch hier die am besten gelungene Figur und echter Sympathieträger.

Ricarda Martius, Thalia-Buchhandlung Dresden

Dieser Teil hat mich vor allem durch seine starken Charaktere und die Hintergründe beeindruckt. Der bisher beste und berührendste Krimi der Reihe.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
26 Bewertungen
Übersicht
17
6
3
0
0

Krimi mit Witz und Herz
von einer Kundin/einem Kunden aus Wuppertal am 07.06.2018
Bewertet: Medium: Hörbuch (CD)

Die Geschichten um Hauptkommissar Claudius Zorn und seinen Kollegen Schröder gehen unter die Haut UND bringen einen zum lachen. Ein Ermittlerduo, das unterschiedlicher nicht seien könnte und damit für viele atemberaubende Momente sorgt. Ein absolutes MUSS für jeden Krimiliebhaber und als Hörbuch, gesprochen von David Nathan so a... Die Geschichten um Hauptkommissar Claudius Zorn und seinen Kollegen Schröder gehen unter die Haut UND bringen einen zum lachen. Ein Ermittlerduo, das unterschiedlicher nicht seien könnte und damit für viele atemberaubende Momente sorgt. Ein absolutes MUSS für jeden Krimiliebhaber und als Hörbuch, gesprochen von David Nathan so authentisch, dass man glaubt, selbst der Claudius Zorn zu sein.

Lebt von der Dynamik zwischen Zorn und Schröder
von Mikka Liest aus Hilter am Teutoburger Wald am 14.11.2017
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Dies ist der dritte Band der Reihe. Und da ich in meinen Rezensionen zu den ersten beiden Bänden schon einiges über Charaktere, Schreibstil und den ganzen Rest geschrieben habe, fasse ich mich nun kurz: Originalität: Zorn und Schröder sind nach wie vor der Knaller – ein so schräges und doch irgendwie perfektes Ermittlerduo si... Dies ist der dritte Band der Reihe. Und da ich in meinen Rezensionen zu den ersten beiden Bänden schon einiges über Charaktere, Schreibstil und den ganzen Rest geschrieben habe, fasse ich mich nun kurz: Originalität: Zorn und Schröder sind nach wie vor der Knaller – ein so schräges und doch irgendwie perfektes Ermittlerduo sieht man nun wirklich nur selten. Oder sind sie sogar einzigartig? Leider kann die Handlung da in meinen Augen nicht ganz mithalten: die fängt zwar stark an und hat enorm viel Potential, schöpft es aber nicht vollends aus. Spannung: Der Autor lässt sich zu früh in die Karten schauen. Die Auflösung hat wohl auch unerwartete Aspekte zu bieten, vieles ist jedoch keine große Überraschung mehr. Logik / Schlüssigkeit: Eigentlich ist der Fall ziemlich komplex, auch wenn das etwas untergeht, weil man als Leser zu früh zu viel erfährt. Obwohl die Spannung dadurch etwas verpufft, fand ich den Fall solide konstruiert, da passen die Puzzlesteine sauber und ohne Logiklücken zusammen. Charaktere: Wie schon gesagt, Zorn und Schröder sind ganz großes Kino. Männerfreundschaft, wie sie rührender, witziger, absurder und problematischer nicht sein könnte. In meinen Augen sind die beiden als Charaktere stark genug, um auch einen mittelmäßigen Fall zu einem guten Buch zu machen – ich würde mir aber für den nächsten Band wünschen, dass sie in einem richtig erstklassigen Fall brillieren dürfen. Ewig lässt sich eine Reihe nicht nur durch gute Charakterzeichnung tragen. Erstaunlich fand ich, was für düstere Aspekte Schröders Leben hat (wie es sich ja auch im zweiten Band schon abgezeichnet hat), da hoffe ich noch auf eine nähere Erklärung in den Folgebänden. Schreibstil: Niemand kann einen faulen, überforderten Kommissar, der keinen Bock auf gar nix hat, so überzeugend schreiben wie Stephan Ludwig, und das noch so, dass es richtig Spaß macht. Dabei beherrscht er nicht nur den trägen Sarkasmus, den ich mit Claudius Zorn verbinde, sondern schüttelt bei Bedarf auch echte Tragik und zwischenmenschliche Nuancen aus dem Ärmel. Und der Humor ist vom Allerfeinsten (wenn man seinen Humor tiefschwarz und ein bisschen böse mag). Fazit: Ohne Zorn und Schröder wäre dies wohl ein Buch, das ich lese und dann achselzuckend in den nächsten öffentlichen Bücherschrank stelle. Der Fall an sich konnte mich nicht vollkommen überzeugen. Die beiden gegensätzlichen Ermittler sind jedoch so lebendig, authentisch, liebenswert, schwierig, witzig, tragisch und rührend, je nach Situation, dass ich auch den dritten Band der Reihe wieder sehr gerne gelesen habe.

von einer Kundin/einem Kunden aus Oberhausen am 09.05.2017
Bewertet: anderes Format

Eine wahre Flut verschiedenster Fälle überflutet Komissar Zorn bis er erkennt, dass alles zusammenhängt. Nur will ihm keiner glauben - mit fatalen Folgen ....