Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Aufgeräumt leben

Warum weniger Haben mehr Sein ist

(1)
Unser Leben ist vollgestopft mit Dingen, die uns die Luft zum Atmen nehmen und unser Leben belasten, sagt die Wohnberaterin Constanze Köpp. Sie weiß: Um zufriedener und glücklicher zu leben, genügt es oft, der eigenen Wohnung eine Frischekur zu verordnen. Denn nirgendwo lassen sich Träume und Visionen leichter verwirklichen als in den eigenen vier Wänden.
Rezension
"Constanze Köpp zeigt Ihnen, wie Sie Ihren Lebensraum zurückerobern können. Durch Loslassen, sich vom überflüssigen Ballast trennen, der nicht mehr zu Ihnen gehört - um Platz zu schaffen für Sie selbst und Ihre Träume. Sie will Räumen eine neue Seele einhauchen."
EngelWege, 01.05.2014
Portrait
Constanze Köpp, geboren 1969, hat 2007 das Ein-Frau-Unternehmen "Wohnkosmetik" gegründet, das sie mit wachsendem Erfolg führt. Darüber hinaus ist sie als Autorin und freie Journalistin tätig. Die Wohnberaterin lebt mit ihren zwei Töchtern in Hamburg. 2008 ist bei Pattloch ihre Erzählung "Frannys Reise" erschienen.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 208 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 09.01.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783426421628
Verlag Knaur eBook
Dateigröße 968 KB
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
0
1
0
0

Bye, bye, Platzschmarotzer
von peedee am 31.07.2016
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Die Autorin will mit ihrem Buch aufzeigen, wie das Hab und Gut sinnvoll reduziert wird und „warum weniger Haben mehr Sein ist“ (Untertitel). Sich von Überflüssigem trennen, sowohl in der Wohnung als auch in der Seele. Erster Eindruck: Ein sehr cleanes, reduziertes Cover in Weisstönen; nur der Titel ist Rot... Die Autorin will mit ihrem Buch aufzeigen, wie das Hab und Gut sinnvoll reduziert wird und „warum weniger Haben mehr Sein ist“ (Untertitel). Sich von Überflüssigem trennen, sowohl in der Wohnung als auch in der Seele. Erster Eindruck: Ein sehr cleanes, reduziertes Cover in Weisstönen; nur der Titel ist Rot und darum sehr auffällig – gefällt mir gut. Es gibt Momente in meinem Leben, da frage ich mich immer wieder mal, ob ich wirklich so viele Dinge brauche, wie ich um mich herum habe. Und dann fange ich an, einen Schrank oder eine Kommode auszumisten. Vielleicht kriege ich in diesem Buch auch noch einige Tipps und Tricks… „Welche Bedeutung hat ein Zuhause?“ (S. 15) „Zuhause ist, wo wir uns wohlfühlen. Wo wir abschalten, träumen, lieben, verführen, feiern einladen, anderen begegnen. Wo wir uns verstecken und gehenlassen und einfach so sein dürfen, wie wir sind.“ (S. 17) Die Autorin bittet ihre Kunden, ihre Räume als Showroom zu betrachten, den sie potenziellen Kunden demonstrieren sollen. Ein interessanter Ansatz, denn wenn meine Wohnung – so wie sie jetzt gerade ist – wirklich als Showroom dienen müsste, würde mir das gar nicht gefallen. Zu viele Kleinigkeiten, die mir zwar zum Teil etwas bedeuten, aber sich zum Teil einfach auch nur angesammelt haben. Man soll sich von Dingen trennen, die defekt sind oder die wir nicht mögen (auch wenn es geschenkte Dinge sind). Das ist nicht immer einfach. Daher hat mir folgender Tipp gut gefallen: Wenn Dinge weg müssen, an denen irgendwie noch das Herz hängt, soll man vor dem Weggeben Fotos von diesen Gegenständen machen. Brandneue Entdeckungen habe ich in diesem Buch nicht gemacht, aber ich finde es gut, mich immer mal mit einem speziellen Thema vertieft zu beschäftigen. Das Buch hat sich grundsätzlich flüssig lesen lassen, nur haben mich die übermässig vielen Ausrufezeichen gestört (z.B. auf Seite 107 acht Ausrufezeichen, auf S. 110 neun Ausrufezeichen).