Warenkorb
 

Unbestreitbare Wahrheit

Die Autobiografie

Selten hat eine Autobiografie so viel Wirbel verursacht, wie Mike Tysons "Unbestreitbare Wahrheit", welche am 12. November 2013 weltweit veröffentlicht wurde. Die wenigen Auserwählten, die das Manuskript vorab lesen konnten, berichten über ein atemberaubendes Buch, das nichts, aber auch gar nichts, über das ungewöhnliche Leben von "Iron Mike" verschweigt.

In dem Hollywood-Knaller "Hangover" beging der ehemalige Box-Weltmeister Mike Tyson als Schauspieler einen neuen Schritt in seiner Karriere. In seinem Buch gesteht er, "selbst während der Dreharbeiten war ich die ganze Zeit high auf Koks". Boxring, Sexpartys und Drogen sind das, was Tysons Leben über Jahre hinweg bestimmt: "Die einzige Sache, die ich tat, war kämpfen, fi..en und Kinder in die Welt setzen - Boxen, Bitches, Babys."

Er war der beste und gleichzeitig skandalträchtigste Boxer der letzten Jahrzehnte. Er hatte die schönsten Frauen an seiner Seite und zählte zu den reichsten Sportlern der Welt. Er führte ein paradoxes Doppelleben. "An dem einen Tag besuchte ich meine Freunde im Knast, am anderen Tag ließ ich mit den Promis in der Nobeldisko die Champagnerknorken knallen." Er biss im Ring seinem Gegner Evander Holyfield ein Stück Ohr ab, verprügelte Paparazzi, hielt Tiger wie andere ihre Hauskatzen, wurde wegen Vergewaltigung verurteilt und feierte wilde Sex-Orgien. Zwischen Ghetto, Privatjet, Suppenküche und Promiparty, Entzugsklinik und Boxring - Tyson war dekadenter Celebrity und skrupelloser Ex-Knacki zugleich.

Es geht gleich richtig kriminell los: Tyson wächst in den 60er Jahren in Brownsville, Brooklyn, auf, einer der in jenen Tagen sozialen Brennpunkte New Yorks. "Es war ein grauenvoller Ort ... alles war so feindselig. Man hörte ständig Sirenen und Schüsse, Menschen wurden erstochen und Fenster eingeschlagen." Tysons Mutter ist Alkoholikerin und Gelegenheitsprostituierte, der Vater verschwunden.

"Ich begann zu koksen, als ich elf war, aber ich trank Alkohol seit ich ein Baby war und meine Mutter mir Gin zum Einschlafen gab." Der schüchterne Tyson wird in der Schule verprügelt und widmet sich seiner bis heute andauernden großen Leidenschaft, der Taubenzucht. "Ich fühlte mich immer wohl, wenn meine Tauben in meiner Nähe waren. Wo immer ich auch wohnte, nahm ich sie mit."

Ziemlich schnell wird er jedoch Teil seines kriminellen Umfelds und wird mit zehn Jahren das erste Mal verhaftet. Der Vortrag von Muhammad Ali im Jugendknast wird zu einem der prägendsten Momente in Tysons Leben und ebnet ihm den Weg zum Titel des jüngsten Weltmeisters im Schwergewicht. "Ich will so sein, wie er ... Ich will, dass die Leute zu mir genauso aufsehen, wie zu Ali."

Schon früh wird Tyson mit dem Tod konfrontiert. Etliche seiner Jugendfreunde, darunter auch der Rapper Tupac, werden bei der Gang-Auseinandersetzungen getötet, die Mutter erliegt früh ihrem Krebsleiden und die Schwester stirbt den Drogentod. Er flüchtet sich in Sex & Drugs. "Mein Ziel war es, mit so vielen Frauen wie möglich zu schlafen, egal, wie sie aussahen - Hauptsache, sie atmeten." Dieser Lebensstil kostet ihn all sein Geld, er verprasst seine Millionen bis er komplett pleite ist.

Erst im Mai 2009 bringt ein Drama Tyson eine Zeitlang zur Besinnung - der Verlust seiner vierjährigen Tochter, die sich an einem Laufband im Fitnessraum ihrer Mutter stranguliert. "Nach ihrem tragischen Tod realisierte ich, dass mein ganzes Leben eine einzige Lüge war und ich mein Leben neu beginnen musste." Bis heute hat er jedoch immer wieder mit seiner Vergangenheit und seiner Drogensucht zu kämpfen und klagt sich und sein Schicksal in dem Buch an. "Ich denke, ich hasse mein Leben, ich hasse mich. Wenn ich die Eier dazu hätte, würde ich mich selbst umbringen..."

Mike Tysons Chronologie der laufenden Ereignisse ist viel mehr als eine herkömmliche Autobiografie: Es ist ein schonungsloser Bericht über ein tragisches Leben.
Portrait

Michael Gerard "Mike" Tyson, Jahrgang 1966, ist der jüngste Schwergewichts-Weltmeister in der Geschichte des Boxens. Im Alter von 20 Jahren gewann er seinen ersten WBC-Titel. Danach wurde er zum ersten Boxer, der gleichzeitig den Weltmeistertitel von WBC, WBA und IBF innehatte. Legendäre Kämpfe gegen Michael Spinks (K.O. nach 91 Sekunden), Larry Holmes, Frank Bruno und vor allem Evander Holyfield folgten, dem er bei einem Re-Match 1997 ein Stück vom Ohr abbiss und disqualifiziert wurde.

Larry "Ratso" Sloman, ein New Yorker Buchautor, Ghostwriter und Journalist, ist für zahlreiche Star-Biografien bekannt. Erfolgreich war er auch mit Büchern zu Sport-Themen, u.a. über das Eishockey-Team New York Rangers.

… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 640
Erscheinungsdatum 12.11.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-85445-441-0
Verlag Hannibal Verlag
Maße (L/B/H) 24,3/17/6,4 cm
Gewicht 1163 g
Originaltitel Undisputed Truth
Abbildungen 2 x 16 Seiten farbigen Bilderstrecke mit Privatfotos von Mike Tyson
Auflage 5. Nachdr.
Übersetzer Michael Bayer, Karlheinz Dürr, Antoinette Gittinger, Enrico Heinemann
Verkaufsrang 20.106
Buch (gebundene Ausgabe)
25,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.