Warenkorb
 

Violet & Daisy Limited Collector's Edition (DVD) - Mediabook

Violet und Daisy – sehen vielleicht unschuldig aus. Doch weit gefehlt, die beiden sind Profikillerinnen und von einem verärgerten Gangsterboss auf Michael angesetzt. Ein Routine-Auftrag, wie es scheint: Rein in die Wohnung, Kerl erschießen, raus, Geld kassieren und sich endlich ein Kleid von Barbie Sunday leisten! Doch Michael ist kein gewöhnliches Opfer. So hatten sich die zwei das nicht vorgestellt! Pressezitate: "Mit zwei heinreißenden Hauptdarstellerinnen, einer unkonventionellen Erzählweise und jeder Menge absurder Situationen ist 'Violet & Daisy' von der ersten bis zur letzten Minute beste Unterhaltung." (Filmstarts)
RezensionBild
Technische Daten:

Codec: MPEG-4 AVC Video (High Profile 4.1)
Bitrate: 37441 kbps
Auflösung: 1080p / 24 fps / 16:9

Der Blu-ray-Transfer von VIOLET & DAISY besitzt auf dieser Blu-ray Disc von Capelight Pictures das originale Bildformat 2,35:1. Obwohl der Film analog auf 35mm Film gedreht wurde, sieht das Bild überaus digital aus - leider im negativen Sinne. Es wurde deutlich mit Rauschfiltern behandelt. Dadurch wirkt das Bild relativ glatt und rauscharm, vordergründig aber scharf. Reste des Filmkorns auf einfarbigen Flächen machen allerdings einen recht klobigen, digitalen Eindruck. Hinzu kommen hässliche Aliasing-Effekte an schrägen Kanten. Diese wurden zudem deutlich nachgeschärft. Dem Bild fehlt es an Feinzeichnung in Naheinstellungen, Halbtotalen wirken oftmals schwammig und Hintergründe nicht selten aquarellartig durch die Filterspielereien. Die Kompression arbeitet jedoch sauber und zeigt keine Artefaktbildung. Die Farben präsentieren sich satt und bunt, wie man das von einer relativ neuen Produktion erwartet. Auch wirken die Töne natürlich. Der Kontrast wurde leicht angehoben, so dass alles schön plastisch und poppig ausschaut, im Gegenzug gibt es minimales Überstrahlen im Weiß, aber ein sattes, nur selten etwas sumpfiges Schwarz. Schmutz oder analoge Defekte sind diesem Blu-ray-Transfer indes völlig fremd.
RezensionBonus
Deutsche Untertitel sind für VIOLET & DAISY vorhanden. Leider hat die Limited Edition im Mediabook keinerlei Bonusmaterial zu bieten außer dem Trailer zum Film (HD) sowie einer Trailershow (HD) zum Capelight-Programm. Immerhin wurde im Mediabook ein Booklet mit Hintergrundinformationen zu den Darstellern und Machern integriert. Dafür geben wir noch einen Gnadenpunkt zusätzlich.
RezensionTon
Verfügbare Tonspuren:

Deutsch: DTS-HD Master Audio 5.1 / 48 kHz / 3216 kbps / 24-bit (DTS Core: 5.1 / 48 kHz / 1509 kbps / 24-bit)
Englisch: DTS-HD Master Audio 5.1 / 48 kHz / 2947 kbps / 24-bit (DTS Core: 5.1 / 48 kHz / 1509 kbps / 24-bit)

Der Sound liegt sowohl in Deutsch als auch Englisch in DTS-HD Master Audio 5.1 vor. Beide Tracks basieren auf derselben Abmischung. Sonderlich viel Surround gibt es in VIOLET & DAISY freilich nicht. In den wenigen Action-Sequenzen kommen dezente Effekte zur Geltung, aber besonders präzise oder dynamisch wirken die nicht. Auch die Musik schallt eher von Vorne und wirkt nicht sonderlich räumlich. Die Kanaltrennung auf der Front ist allerdings durchaus in Ordnung, da Rechts-Links-Aktivitäten problemlos ortbar sind. Der Subwoofer hat eher wenig zu tun und wenn, dann muss er nicht zu Hochform auflaufen. Die Dialogwiedergabe ist in beiden Sprachfassungen absolut tadellos, wobei die Qualität der deutschen Synchronisation von Scalamedia gut, aber nicht besonders aufregend ausgefallen ist. Das englische Original weist mehr Atmosphäre auf. Die allgemeine Klangqualität bietet einen guten, satten Sound mit nicht allzu dynamsichen, aber warmen Höhen, breiten Mitten sowie ordentlichem Bassfundament.
Zitat
VIOLET & DAISY ist ein schräger Thriller von Regisseur Geoffrey Fletcher aus dem Jahr 2011. Es ist das Debüt von Fletcher, der bisher vor allem als Drehbuchautor des 2009er Sundance-Hits PRECIOUS für Aufsehen sorgte. In seinem ersten Werk hat er sich gleich Großes vorgenommen, erinnert der Film doch ein ums andere Mal Werke von Quentin Tarantino. Die Handlung von VIOLET & DAISY dreht sich um die beiden blutjungen Auftragskillerinnen Violet (Alexis Bledel; GILMORE GIRLS, SIN CITY) und Daisy (Saoirse Ronan; WER IST HANNA, BYZANTIUM), die vor dem wohlverdienten Urlaub nur noch einen leichten Job annehmen, um sich die neueste Kollektion ihrer Lieblingsdesignerin kaufen zu können. Sie sollen einen Mann namens Michael (James Gandolfini; DIE SOPRANOS) umlegen, wobei dieser seltsamerweise sogar seine Adresse und genauen Aufenthaltsort hinterlassen hat. Als Violet und Daisy in Michaels Apartment eindringen, erfahren die beiden, dass Michael todkrank ist und sich umbringen lassen möchte. Doch irgendwie klappt das nicht so richtig...

Obwohl der Film ziemlich furios loslegt und die beiden heißen Killerinnen im Nonnenoutfit beim Vollzug eines brutalen Jobs mit vielen Toten und Blut zeigt, handelt es sich bei VIOLET & DAISY vornehmlich um ein skurriles Drama mit teilweise kammerspielartigen Tendenzen. Denn die meiste Zeit über spielt der Film in Michaels Apartment, wo Violet und Daisy durch dumme Zufälle, Gangster oder Munitionsmangel daran gehindert werden, ihren Job auszuführen. Während Michael darauf wartet, endlich abtreten zu dürfen, unterhält er sich mit den beiden, wodurch sich die Charaktere von Violet und Daisy entfalten und der Zuschauer merkt, dass er es hier mit zwei völlig verschiedenen Personen zu tun hat. Bisweilen wirkt VIOLET & DAISY sicherlich etwas arg konstruiert und die Charaktere etwas überspitzt, man kann jedoch nicht sagen, dass das Werk von Geoffrey Fletcher langweilig oder uninteressant wäre. Sicherlich trifft es nicht jedermanns Geschmack, vor allem der manchmal etwas zu offensichtliche Versuch, die Skurrilität sowie Coolness eines Quentin Tarantino zu imitieren, fällt leicht negativ auf. Aber die gut aufgelegten Darstellerinnen und der unnachahmliche, aber leider kürzlich verstorbene James Gandolfini verleihen den Charakteren die richtige Würze. Übrigens war eigentlich Bruce Willis für die Rolle von Michael vorgesehen, lehnte aber ab. In Nebenrollen sind Danny Trejo (MACHETE) sowie Marianne Jean-Baptiste (ROBOCOP (2014), THE CELL) zu sehen. Was am Ende übrig bleibt, ist ein durchaus überzeugendes Debüt von Geoffrey Fletcher. Interessante Charaktere sowie kernige Dialoge machen VIOLET & DAISY zum Geheimtipp.

Die Blu-ray Disc von Capelight kommt in der Limited Edition mit DVD und Blu-ray in sehr guter technischer Qualität daher. Leider ist Bonusmaterial nirgends in Sicht.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Medium Blu-ray
Anzahl 2
FSK Freigegeben ab 16 Jahren
Erscheinungsdatum 25.10.2013
Regisseur Geoffrey Fletcher
Sprache Deutsch, Englisch (Untertitel: Deutsch)
EAN 4042564144642
Genre Thriller/Komödie
Studio Alive Ag
Spieldauer 88 Minuten
Bildformat HD (1080p), Widescreen (2,35:1)
Tonformat Englisch: DTS HD 5.1, Deutsch: DTS HD 5.1
Produktionsjahr 2011
Film (Blu-ray)
Film (Blu-ray)
20,99
20,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Lieferbar in 2 - 3 Tage
Lieferbar in 2 - 3 Tage
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.