Warenkorb
 

Wir die Wand

(1)
25.000 Menschen kommen bei einem Heimspiel des BVB „auf der Süd“ zusammen. Es ist die größte Stehplatztribüne Europas: Die gelbe Wand. Für einen Nachmittag, alle 14 Tage, werden die Fans auf der Tribüne zu einem geschlossenen wie zerbrechlichen sozialen Gefüge. Eine einzigartige Gemeinschaft, die sich nach dem Abpfiff auflöst, um beim nächsten Heimspiel neu zu entstehen. WIR DIE WAND begleitet elf BVB-Fans beim Bundesligaspiel Dortmund gegen Mainz am 20. April 2013 von dem Zeitpunkt, an dem sie ihren Platz in der „gelben Wand“ einnehmen bis kurz nach dem Schlusspfiff. 16 Kameras waren an diesem Nachmittag ausschließlich auf die Südtribüne und die Menschen auf ihr gerichtet – eine Perspektive, aus der ein Fußballspiel noch nie gedreht wurde.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium DVD
Anzahl 1
FSK Freigegeben ab 6 Jahren
Erscheinungsdatum 04.10.2013
Regisseur Klaus Martens
Sprache Deutsch
EAN 4047179830188
Genre Dokumentation
Studio Good!movies
Spieldauer 90 Minuten
Bildformat 16:9 (1,78:1)
Tonformat Deutsch: DD 5.1
Verkaufsrang 2.580
Verpackung DVD Softbox Standard
Film (DVD)
8,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Buch dabei - versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Die Sterne reichen nicht
von Brigitte Bouman-Mengering aus Lingen (Ems) am 14.10.2013

Ob Fan oder nicht.Dieser Film zeigt überdeutlich,wie Fan-sein funktioniert.Was die Menschen bei Wind und Regen,bei Sieg und Niederlage in die Stadien treibt.Diese Fans sind etwas ganz besonderes.Davon lebt der Fussball,auch wenn manchmal der Eindruck entsteht,es regiert nur das grosse Geld.Diese Menschen zelebrieren diesen Spleen,der oft einfach auch eine Lebenseinstellung... Ob Fan oder nicht.Dieser Film zeigt überdeutlich,wie Fan-sein funktioniert.Was die Menschen bei Wind und Regen,bei Sieg und Niederlage in die Stadien treibt.Diese Fans sind etwas ganz besonderes.Davon lebt der Fussball,auch wenn manchmal der Eindruck entsteht,es regiert nur das grosse Geld.Diese Menschen zelebrieren diesen Spleen,der oft einfach auch eine Lebenseinstellung ist.Und der Wucht der Bilder kann man nicht entkommen.Grandios.