Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Allein in Afrika

(3)
Blanca Imboden (1962) lebt als Autorin und Mitarbeiterin einer Zeitung in Ibach (Schweiz). Sie schreibt in klarer, lebendiger Sprache Romane, Kurzgeschichten und Kolumnen.
Vor vielen Jahren entdeckte Blanca Imboden ihre Liebe zu Afrika. Sie beschloss, ihr drittes Buch Kenia zu widmen. Auf ihren Reisen durch das Land recherchierte sie genau. So entstand ein fröhlicher, spritziger Roman, mit authentischem Hintergrund.
«Allein in Afrika» erzählt die Geschichte von Jolanda und Michael, die in der Innerschweiz ein erfolgreiches Hotel führen. Ihre Beziehung bleibt dabei immer mehr auf der Strecke. Ein gemeinsamer Urlaub in Kenia soll diese wieder aufleben lassen.
Doch plötzlich ist Jolanda allein in Afrika. Sie fängt an, das Land auf eigene Faust zu erforschen und entdeckt dabei auch an sich selber ganz neue Seiten.
Findet sie den Weg zurück in den Schweizer Alltag, zurück zu Michael?
«Allein in Afrika» - das exotische Lesevergnügen!
Portrait
Blanca Imboden ist 1962 in Ibach (Schweiz) geboren und lebt noch immer dort. Nach der Handelsschule lebte Blanca Imboden 13 Jahre als Berufsmusikerin und machte Tanzmusik im In- und Ausland. Dann kamen ihre ersten Bücher auf den Markt: 1997 "Verklingende Melodien" und 1999 "beinah für immer". Die heute 47-Jährige arbeitet bei der Neuen Schwyzer Zeitung, wo sie das Redaktionsbüro führt und als freie Mitarbeiterin Kolumnen und Texte schreibt. 2005 ist "Allein in Afrika" erschienen. 2008 "Die Kalorien-Königin". 2009 ist "Die Kalorien-Königin" NEU beim Piper-Verlag erschienen. 2011 werden die Bücher "Die Pralinen-Prinzessin" und "Ein kenianischer Sommer" herauskommen.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 208 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 07.09.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783732201440
Verlag Books on Demand
Dateigröße 391 KB
eBook
10,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
0

Empfehlenswert
von einer Kundin/einem Kunden am 04.11.2007
Bewertet: Kunststoff-Einband

Super tolles Buch, ich würde mich auf eine Fortsetztung sehr freuen.

"Jambo" heißt "Gruezi"- eine Schweizerin in Kenia
von Frank Gotthardt aus Weiden am 05.05.2005
Bewertet: Kunststoff-Einband

Eine humorvolle, flott geschriebene Geschichte, die glaubhaft die kleinen und großen Abenteuer einer Schweizerin im fernen Kenia beschreibt. Oft muss man herzlich lachen, über den ewig motzenden Hern Meier etwa, den wohl jeder schon einmal erlitten hat. Dabei ist die Beschreibung von Land und Leuten nie oberflächlich, Probleme und... Eine humorvolle, flott geschriebene Geschichte, die glaubhaft die kleinen und großen Abenteuer einer Schweizerin im fernen Kenia beschreibt. Oft muss man herzlich lachen, über den ewig motzenden Hern Meier etwa, den wohl jeder schon einmal erlitten hat. Dabei ist die Beschreibung von Land und Leuten nie oberflächlich, Probleme und Sorgen werden offen angesprochen, ohne zu moralisieren. Regt zum wiederholten Lesen an, mancher Handlungsstrang wird dann noch interessanter. Moderne Liebesgeschichte und exotisches Lesevergnügen heißt es im Klappentext- nichts davon ist zuviel versprochen. Dieses Buch macht zweifach Lust: Darauf, selbst einmal Kenia kennenzulernen, und darauf, mehr von Blanca Imboden zu lesen.

"Jambo" heißt "Gruezi"- eine Schweizerin in Kenia
von Frank Gotthardt aus Weiden am 05.05.2005
Bewertet: Einband: Kunststoff-Einband

Eine humorvolle, flott geschriebene Geschichte, die glaubhaft die kleinen und großen Abenteuer einer Schweizerin im fernen Kenia beschreibt. Oft muss man herzlich lachen, über den ewig motzenden Hern Meier etwa, den wohl jeder schon einmal erlitten hat. Dabei ist die Beschreibung von Land und Leuten nie oberflächlich, Probleme und... Eine humorvolle, flott geschriebene Geschichte, die glaubhaft die kleinen und großen Abenteuer einer Schweizerin im fernen Kenia beschreibt. Oft muss man herzlich lachen, über den ewig motzenden Hern Meier etwa, den wohl jeder schon einmal erlitten hat. Dabei ist die Beschreibung von Land und Leuten nie oberflächlich, Probleme und Sorgen werden offen angesprochen, ohne zu moralisieren. Regt zum wiederholten Lesen an, mancher Handlungsstrang wird dann noch interessanter. Moderne Liebesgeschichte und exotisches Lesevergnügen heißt es im Klappentext- nichts davon ist zuviel versprochen. Dieses Buch macht zweifach Lust: Darauf, selbst einmal Kenia kennenzulernen, und darauf, mehr von Blanca Imboden zu lesen.