Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Arsen und Apfelwein

Jenny Becker 4

(5)
"Sie rieb sich den Arm. Der Bruch war immernoch nicht richtig verheilt. Sie erinnerte sich an den Schmerz, als die Frau ihren Arm genommen und über dem Treppengeländer gebrochen hatte. Beinahe wäre sie ohnmächtig geworden."

Tödliche Vorweihnachtszeit in Frankfurt. Gleich drei Verbrechen trüben die alljährliche Besinnlichkeit: ein grausam misshandeltes Mädchen, ein vergifteter Nikolaus und ein reicher junger Mann tot im Gebüsch. Bei den Ermittlungen decken die Kommissarin Jenny Becker und ihr Team ein Rätsel nach dem anderen auf. Da ist es keine Hilfe, dass sich Jennys Liebesleben ausgerechnet jetzt auf einer munteren Achterbahnfahrt befindet.
Die Verbrecherjagd mit Kommissarin Jenny Becker und ihrem Ermittlerteam geht in eine neue Runde.
Portrait
Andrea Habeney führt eine Kleintierpraxis im Westen Frankfurts. Mit Arsen und Apfelwein schreibt die Autorin ihre erfolgreiche Serie um Jenny Becker und ihr Ermittlerteam fort - erstmals im Conte Verlag.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 300 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 16.09.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783956020070
Verlag Conte Verlag
Dateigröße 3104 KB
eBook
7,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Jenny Becker

  • Band 1

    35327290
    Mörderbrunnen
    von Andrea Habeney
    (1)
    Buch
    9,95
  • Band 2

    35327293
    Mord ist der Liebe Tod
    von Andrea Habeney
    Buch
    9,95
  • Band 3

    35327295
    Mord mit Grüner Soße
    von Andrea Habeney
    Buch
    9,95
  • Band 4

    36896882
    Arsen und Apfelwein
    von Andrea Habeney
    eBook
    7,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 5

    40150565
    Verschollen in Mainhattan
    von Andrea Habeney
    eBook
    7,99
  • Band 6

    44184926
    Apfelwein trifft Weissbier
    von Andrea Habeney
    eBook
    8,99

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
3
2
0
0
0

Spannend
von einer Kundin/einem Kunden aus Mörfelden-Walldorf am 31.01.2014
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Lesenswertes Buch, interessant und spannend, besonders deshalb, da sich die Handlung in unserer Nachbarschaft abspielt. Sehr zu empfehlen, und macht Lust auf neue Bücher der Autorin.

Anregende und authentische polizeiliche Ermittlungsarbeit
von Herbert Huber aus Wasserburg am Inn am 22.01.2014
Bewertet: Einband: Taschenbuch

In Frankfurt passieren in einigem zeitlichen Abstand mehrere Unfälle, von denen die Leser gewiss sein können: es sind Morde oder Mordversuche. Kommissarin Jenny Becker untersucht. Die drei Fälle werden durch Erpressung und Eifersucht flankiert. Zerrüttete Familien und Psychopathen bilden die Grundlage des Geschehens. Alles bleibt im Rahmen des gut... In Frankfurt passieren in einigem zeitlichen Abstand mehrere Unfälle, von denen die Leser gewiss sein können: es sind Morde oder Mordversuche. Kommissarin Jenny Becker untersucht. Die drei Fälle werden durch Erpressung und Eifersucht flankiert. Zerrüttete Familien und Psychopathen bilden die Grundlage des Geschehens. Alles bleibt im Rahmen des gut Nachvollziehbaren. Dass eine heiße Spur in Diplomatenkreise führt und diese sich der Ermittlung entziehen können, wurmt die Leser. Autorin Andrea Habeney löst alles elegant und glaubwürdig auf. Wohltuend wirkt, dass die Ermittler zwar Eigenheiten und Privatleben haben, aber keiner durch Exzentrik auffällt wie in nur zu vielen anderen Kriminalromanen heutzutage. Kein trinkender Fettwanst, kein Kommissar, der außerdienstlich und eigenmächtig ermitteln muss. Dass Jenny Becker gelegentlich kleine Tricks anwendet, die der Staatsanwalt besser nicht weiß, macht es menschlich und authentisch. Die Fülle an Personen und Straftaten wird durch eine klar strukturierte Erzählweise durchsichtig. Es werden Spuren für die Leser gelegt, die selbst die Ermittler noch nicht durchschauen. So entsteht nicht ein großes Knäuel an offenen Fragen, dann die überraschende Lösung durch die immer schon alles durchschauende Ermittlerin, sondern die Fäden laufen behutsam zusammen. Jeder kann mitdenken. Am Ende ist vielleicht nicht jede Frage geklärt, aber man hat spannende Lesestunden genossen. Die polizeiliche Ermittlungsarbeit steht in Arsen und Apfelwein im Vordergrund. Wem das liegt, wer an Frankfurt interessiert ist, wem bizarre Serienmorde zum Halse raushängen, dem ist die Lektüre sehr zu empfehlen.

Arsen und Apfelwein
von Manu2106 aus Hamburg am 06.08.2013
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Eine schöne Bescherung. In der Vorweihnachtszeit wird ein totes misshandeltes Mädchen im Main gefunden, welches nicht einmal vermisst wird, die Ermittler tappen schnell im dunkeln. Auf der Weihnachtsfeier der Polizei kippt der Nikolaus einfach aus den Latschen, keiner weiß warum, wurde er etwa vergiftet? Von wem? Fast zur selben Zeit wird... Eine schöne Bescherung. In der Vorweihnachtszeit wird ein totes misshandeltes Mädchen im Main gefunden, welches nicht einmal vermisst wird, die Ermittler tappen schnell im dunkeln. Auf der Weihnachtsfeier der Polizei kippt der Nikolaus einfach aus den Latschen, keiner weiß warum, wurde er etwa vergiftet? Von wem? Fast zur selben Zeit wird ein reicher junger Mann tot im Gebüsch gefunden, wer könnte da nun hinterstecken? Jenny Becker und ihr Team, bestehend aus Sascha und Logo ermitteln in alle erdenklichen Richtungen, trotz der ganzen Steine die ihnen in den Weg gelegt werden lassen sie sich nicht entmutigen, und raffen sich immer wieder auf. Gelingt es dem Team die Fälle zu aufzuklären? Natürlich gelingt es Ihnen :) Nur wie genau, und ob die Drei Fälle zusammenhängen oder nicht, das sage ich hier nicht ;) Ich fand die Geschichte, und die ganzen zusammenhänge recht interessant, vorallem das Finale ist richtig klasse, hätte ich nie mit gerechnet. Die Autorin lässt einen doch sehr lange zappeln bis man hinter alle zusammenhänge inkl. Täter kommt. Die Protagonisten sind alle sehr unterschiedlich, aber sehr gut beschrieben worden. Auch bei den Umgebungen hat sich die Autorin viel Mühe mit den Beschreibungen gegeben, bildlich kann man sich das wunderbar vorstellen. Der Schreibstil ist schön, das Buch lässt sich recht flüssig lesen, obwohl man erstmal etwas in die Vergangenheit katapultiert wird. Geschrieben ist das Buch in der Dritten Person. Mir persönlich hat es etwas an Spannung gemangelt. Es fing wunderbar an, aber es flaute ab, richtig Spannung kam dann später erst wieder auf, drum gibt's von Vier Sterne, aber sonst ist es wirklich ein sehr schönes Buch, mit einer tollen Geschichte, und einem noch besseren Ende.