Meine Filiale

MärchenLust

Luisa Grimaldi

(2)
eBook
eBook
3,99
bisher 5,99
*befristete Preissenkung des Verlages.   Sie sparen : 33  %
3,99
bisher 5,99 *befristete Preissenkung des Verlages.

Sie sparen:  33 %

inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

9,90 €

Accordion öffnen

eBook

ab 0,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Liebe und Lust gab es schon immer und schon immer waren sie unwiderstehlich - auch vor dem berühmten Schlusssatz: "Und wenn sie nicht gestorben sind ..."

Das gar nicht so brave Dornröschen hat der Prophezeiung keinen Glauben schenken wollen und muss nun wach geküsst werden, doch nicht nur ein Prinz findet sie schlafend. Hingegen ist die tugendhafte Rapunzel Opfer einer Entführung - in den Turm wird sie aber nicht von einer bösen Zauberin gesperrt, sondern vom ärgsten Feind ihres Vaters. Schneewittchen flieht vor der Grausamkeit ihrer Stiefmutter und muss sich als Magd verdingen - dies auf einem Schiff, das gewiss nicht unter der Flagge der sieben Zwerge segelt. Die tüchtige Aschenputtel erliegt dem Charme ihres Prinzen noch vor der Hochzeitsnacht, glaubt sie auch, sich in einen Narren verliebt zu haben. König Drosselbart hat sehr viel Humor und ist zudem ein guter Schauspieler, weshalb ihn die gemeinen Worte der eigentlich tieftraurigen Prinzessin zu einer List greifen lassen. Der Froschkönig wiederum lässt sich die leeren Versprechungen seiner Auserwählten teuer bezahlen und ist mit einem einfachen Wurf gegen die Wand ganz sicher nicht von der Dunkelheit in seiner Seele zu befreien.

Luisa Grimaldi ist ein Kind der Siebziger, das sobald es lesen konnte Märchen verschlang wie andere Süßigkeiten. Mit der Taschenlampe lag sie unter der Decke und riskierte jede Menge Ärger, um noch herausfinden zu können, ob Schneeweißchen und Rosenrot den grässlichen Zwerg denn besiegen würden. Da sie laut "Hierher" gerufen hatte, als Fantasie in den Genpool geschüttet wurde, griff sie nicht viel später selbst zum Stift und begann eigene Geschichten zu schreiben. Zu Hause in einer Region Deutschlands, die auch als das Grünland bezeichnet wird, arbeitet sie heute als freie Autorin und schreibt in unterschiedlichen Genres.

Als ewige Liebhaberin der Märchen und Autorin u.a. erotischer Literatur schreibt Luisa Grimaldi mit dem gebührenden Respekt vor den Werken der großen Erzähler dort weiter, wo diese keine Worte mehr finden wollten oder durften. Sie malt die Geschichten aus, variiert sie auch und lässt sie lieben, die Prinzen und Prinzessinnen - hingebungsvoll, begierig und verrückt aufeinander.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 198 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 18.09.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783942602686
Verlag Elysion Books
Dateigröße 1943 KB

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
0
1
0
0
1

nicht empfehlenswert
von einer Kundin/einem Kunden aus schwellbrunn am 10.02.2016
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Schade... nicht nur ist diese Geschichte unglaubwürdig, sie ist auch noch schlecht geschrieben. Es ist auf jeden Fall eines der Bücher, die ich auf meinem Reader gelöscht habe. Ich bin etwas enttäuscht, weil ich auf den Klappentext reingefallen bin.

Gut!
von einer Kundin/einem Kunden aus Euskirchen am 17.03.2014
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Wer hier ein erotisches Märchen erwartet wird sollte sich vom Klappentext nicht täuschen lassen. Der ärgste Feind des Vaters..so habe ich das im Buch nicht gefunden oder vielleicht auch überlesen... die Geschichte selber ist ansprechend und im Lilly Grünberg Stil flüssig geschrieben und gut lesbar! Vicky und Marc, Stiefgeschwist... Wer hier ein erotisches Märchen erwartet wird sollte sich vom Klappentext nicht täuschen lassen. Der ärgste Feind des Vaters..so habe ich das im Buch nicht gefunden oder vielleicht auch überlesen... die Geschichte selber ist ansprechend und im Lilly Grünberg Stil flüssig geschrieben und gut lesbar! Vicky und Marc, Stiefgeschwister und voll Missverständnisse dem anderen gegenüber aber was zusammen gehört wird am Ende auch zusammen gehören...der Weg dahin ist für Vicky nicht gerade ein leichter.

  • Artikelbild-0