Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Shadowfall. Band 1: Schattenwende. Eine Vampir-Saga

(1)
Der Grad zwischen gut und böse ist sehr schmal, Daphne. Manchmal gerätst du in den Konflikt. Und manchmal muss man selbst böse sein, um ein vielfach größeres Übel zu vernichten." - Reagan

Los Angeles, 2009: Unversehens stolpert Daphne mitten hinein in einen Krieg zwischen Vampiren und deren skrupellosen Jägern, den Genus Solem. Doch ist die Begegnung mit dem Vampir Reagan, dem Anführer der Shadowfall, wirklich nur Zufall? Hat sie nicht schon immer gespürt, dass sie anders ist als die Menschen in ihrer Umgebung? Hin und her gerissen zwischen ihrer Faszination für den rauen Vampirkrieger und dem Wunsch, ihre kleine Tochter zu beschützen, gerät Daphne immer tiefer in die düstere Zwischenwelt der Vampire.

Die Shadowfall, Nachfahren der vergessenen Var'ir, kämpfen seit Jahrhunderten für das Überleben ihrer Rasse und dafür, Rache zu nehmen an den Solems. Reagan ahnt, dass die bisherigen Schlachten nur ein Vorbote des Grauens waren, dessen sich die fanatischen Menschen nun bemächtigen.
In diesen finsteren Stunden muss der verschlossene Vampir seine Schlacht aber nicht nur gegen seine Feinde schlagen, sondern auch gegen sein wachsendes Verlangen nach der stillen Daphne.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 292 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 15.04.2011
Sprache Deutsch
EAN 9783941404953
Verlag Acabus Verlag
eBook
2,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0

Shadowfall Band 1
von Kerstin Stutzke aus Berlin am 22.01.2012
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Daphne hatte bisher nicht viel Glück in ihrem Leben. Ihre Eltern haben sie verstoßen, nachdem sie sich entschieden hat Tiermedizin zu studieren und nicht im Firmenunternehmen zu arbeiten. Noch während ihres Studiums lernte sie die vermeintliche Liebe ihres Lebens kennen, doch dieser verließ sie, als sie ungeplant mit ihrer... Daphne hatte bisher nicht viel Glück in ihrem Leben. Ihre Eltern haben sie verstoßen, nachdem sie sich entschieden hat Tiermedizin zu studieren und nicht im Firmenunternehmen zu arbeiten. Noch während ihres Studiums lernte sie die vermeintliche Liebe ihres Lebens kennen, doch dieser verließ sie, als sie ungeplant mit ihrer Tochter schwanger wurde. Auch ihr Studium konnte sie nicht fortsetzen, stattdessen bringt sie sich und ihre Tochter mehr schlecht als recht mit einem schlecht-bezahlten Job über die Runden. Viele ihrer Rechnungen kann sie einfach nicht begleichen, das Geld reicht gerade für das Nötigste Lediglich ihre Schwester Janet und deren Mann Mark stehen ihr zur Seite. Diese springen gerne ein, wenn Daphne für ihre Tochter Halie einen Babysitter braucht, denn eigene Kinder können sie nicht haben. An einem Samstagmorgen ist es wieder soweit. Daphne muss mal wieder arbeiten und bringt ihre Tochter zu ihrer Schwester und ihrem Schwager. Auf dem Weg zur Arbeit hat sie ein schlechtes Gewissen und bricht unter der Last ihrer Sorgen noch im Auto seelisch zusammen. Ehe sie es sich versieht, baut sie einen Unfall. Ihr Unfallgegner Reagan hat es eilig, um vom Unfallort weg zu kommen und sein Auto ist auch noch fahrtüchtig. Das kann man von Daphnes Wagen nicht behaupten. Sie tauschen ihre Versicherungsunterlagen aus, Daphne wohlwissend, dass sie den Versicherungsbeitrag nicht bezahlt hat und Reagan bestellt noch einen Abschleppdienst - auf Daphnes Kosten. Daphne entschließt sich, mit dem Abschleppwagen nach Hause zu fahren und dort den Tag zu verbringen, sie ist ein seelisches Wrack. Kurze Zeit später taucht Reagan bei ihr auf und fordern sie auf, dass er den Tag in ihrem Haus verbringen darf. Daphne ist vollkommen verängstigt, zumal er übermenschlich stark zu sein scheint - und doch so anziehend. Was Daphne zu diesem Zeitpunkt noch nicht weiß, Reagan ist ein Vampir und der Anführer der Shadowfall und auch Daphne ist nicht das, was sie zu sein scheint ... Ein wirklich außergewöhnliches Buch einer jungen Autorin! Faszinierend fand ich die Idee, dass die im Buch beschriebenen Vampire Nachfahren der Var'ire sind, die aus einer anderen Welt stammen. Die Charaktere wurden einzigartig und mit einer Tiefe dargestellt, die mich erstaunt hat. Gerade die Mitglieder von Shadowfall sind so unterschiedlich, wie man nur sein kann und dennoch authentisch! Der Schreibstil ist flüssig und klar, jedoch fehlte mir etwas die Spannung. Alles in allem gehe ich davon aus, dass die Autorin in ihrem Debüt-Roman ihr Potential noch nicht voll ausgeschöpft hat und sehe mit großer Erwartung dem 2. Band der Shadowfall-Reihe entgegen, der voraussichtlich im Herbst 2012 erscheinen wird.