Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Der Struwwelpeter

Ungekürzte Fassung

Der Kinderbuch-Klassiker

• Stabile Pappe
• abgerundete Ecke
• Ungekürzte Ausgabe

Der Struwwelpeter
Wenn die Kinder artig sind,
kommt zu ihnen das Christkind
wenn sie ihre Suppe essen
und das Brot auch nicht vergessen,
wenn sie, ohne Lärm zu machen,
still sind bei den Siebensachen,
beim Spazierngehn auf den Gassen
von Mama sich führen lassen,
bringt es ihnen Gut´s genug
und ein schönes Bilderbuch.

Weihnachten 1844 schenkte der Frankfurter Arzt Heinrich Hoffmann seinem dreijährigen Sohn Carl ein selbstgemachtes Bilderbuch: den "Struwwelpeter".
Alle, die es sahen, ermunterten ihn, es drucken zu lassen und so wurde aus dem persönlichen Geschenk des Vaters an seinen Sohn ein betextetes Bilderbuch, das noch heute in jedem Kinderzimmer seinen Platz findet. Manch ein Vers ist sogar zum geflügelten Wort geworden: Nein, meine Suppe ess ich nicht ...
Portrait
Hoffmann, Heinrich, geb. 13.06.1809 Frankfurt am Main; gest. 20.9.1894 Frankfurt am Main Der Sohn eines Architekten und städtischen Bauinspektors studierte Medizin in Heidelberg und Halle. Nach der Promotion (1833) und einem Fortbildungsaufenthalt in Paris errichtete er 1835 eine Praxis in Frankfurt/M. und wurde Leicheninspektor in Sachsenhausen. Von 1844-51 war er Anatomiedozent am Senckenbergischen Institut. In dieser Zeit beteiligte er sich an einer Armenklinik und wirkte an der Gründung eines 'Ärztlichen Vereins' mit; 1848 saß er als bürgerlicher Liberaler im Frankfurter 'Vorparlament'. Von 1851-88 war er als leitender Arzt in der 'Anstalt für Irre und Epileptische' tätig; er erwarb sich beachtliche Verdienste um die Entwicklung der Jugendpsychiatrie.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 20
Altersempfehlung 5 - 7
Erscheinungsdatum 01.11.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8499-0136-3
Verlag Schwager und Steinlein
Maße (L/B/H) 26,9/20/1,5 cm
Gewicht 499 g
Abbildungen durchgehend farbig illustriert
Auflage 1. Auflage
Verkaufsrang 2911
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
4,99
4,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

Vivien Salamon, Thalia-Buchhandlung Lübeck

Klassische Geschichten wie z.B "Daumenlutscher" oder "Suppenkasper" finden in diesem Buch ihren Platz. Bildreich und moralisch.

Christin Uhle, Thalia-Buchhandlung Chemnitz

Immer wieder schön, ein absoluter Klassiker.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
21 Bewertungen
Übersicht
13
5
2
0
1

Alte Schule
von einer Kundin/einem Kunden aus Dresden am 13.03.2018

Das Buch stellt total überspitzt die Konsequenzen von unartigen Kindern dar. Und das in einer gruseligen Art und Weise. Dadurch verliert das Buch für Kinder an Unterhaltungswert, kann aber effektiv als Erziehungshelfer genutzt werden. Ich habe es mir einfach bestellt, weil ich damit aufgewachsen bin. Meine Tochter findet verstän... Das Buch stellt total überspitzt die Konsequenzen von unartigen Kindern dar. Und das in einer gruseligen Art und Weise. Dadurch verliert das Buch für Kinder an Unterhaltungswert, kann aber effektiv als Erziehungshelfer genutzt werden. Ich habe es mir einfach bestellt, weil ich damit aufgewachsen bin. Meine Tochter findet verständlicherweise noch kein Interesse daran. Es ist jedem selbst überlassen was man daraus macht. Die schönen Reime und Geschichten faszinieren dennoch.

Kinderbuchklassiker
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 10.01.2018

Beim Durchlesen fühlt man sich in die Kindheit zurückversetzt. Sehr schön!

von einer Kundin/einem Kunden aus Aurich am 22.11.2016
Bewertet: anderes Format

Den Zweck, den das Buch zu seiner Entstehungszeit erfüllen sollte, hat der Struwwelpeter heute nicht mehr. Er ist nur noch ein Beispiel dafür, wie ein Bilderbuch nicht sein sollte.