Warenkorb

Was nicht passt, wird küssend gemacht

Fool's Gold - Teil 6

Fool's Gold Band 6

Kein Mann in Sicht, schon seit Jahren in der gleichen Firma tätig - Nevada Hendrix' Leben könnte ein wenig Aufregung vertragen. Da kommt es wie gerufen, dass Janack Construction neue Mitarbeiter für den Bau eines Casinos sucht. Nur dass sich die Bauingenieurin beim Bewerbungsgespräch ausgerechnet dem Mann gegenübersieht, den sie nie wiedersehen wollte: Tucker Janack.
Tucker glaubt nicht, dass es eine gute Idee ist, die Frau anzustellen, mit der er einst einen heißen One-Night-Stand hatte. Aber Nevada ist nun mal die Beste für den Job. Wie gut sie auch für ihn ist, merkt er erst, als ein Sabotageakt auf der Baustelle sie beide in Gefahr bringt. Und auch Nevada erkennt: Manchmal muss man sich auf die Gegenwart konzentrieren, um eine glückliche Zukunft zu haben.
Portrait
In ihren mehr als 35 Liebesromanen gelingt es Susan Mallery immer wieder aufs Neue, Humor mit großen Gefühlen zu kombinieren und außerordentliche Charaktere zu schaffen, die in der Fantasie der Leser weiterleben.
Susan ist verheiratet und lebt mit Ihrem Mann in Südkalifornien, wo die Sonne immer scheint und exzentrische Anwandlungen eines Autors als normal angesehen werden. Sie hat einen großartigen Stiefsohn und zwei schöne, aber nicht sehr kluge Katzen.
Zitat
Warmherzig, lustig und sexy - was will man mehr?" Library Journal
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 336 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 10.10.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783862788965
Verlag Mira Taschenbuch Verlag
Dateigröße 700 KB
Verkaufsrang 10316
eBook
eBook
7,99
7,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Fool's Gold

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

Karsten Rauchfuss, Thalia-Buchhandlung Oldenburg

Heiter- leichter Roman, passend für Urlaub und einen gemütlichen Abend auf dem Sofa!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Muenster

Toller Lesestoff zum Abschalten, für verregnete Herbstage oder einfach nur für entspannende Momente. Taschentücher verbraucht, gelacht und mitgefühlt.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
2
3
2
0
0

Unterhaltsam,aber nicht außergewöhnlich
von Frau K am 12.03.2020

In diesem Teil der Reihe bekommt Nevada, die 3.der Drillingsschwestern ihr Happy End. Natürlich gibt es die ein oder andere Irrung und Wirrung, sodass es unterhaltsam bleibt. Zudem erfährt man endlich welches Geheimnis hinter Jo (Inhaberin der Frauen Bar) steckt. Leider muß ich sagen,das mich dieser Teil nicht so begeistern kon... In diesem Teil der Reihe bekommt Nevada, die 3.der Drillingsschwestern ihr Happy End. Natürlich gibt es die ein oder andere Irrung und Wirrung, sodass es unterhaltsam bleibt. Zudem erfährt man endlich welches Geheimnis hinter Jo (Inhaberin der Frauen Bar) steckt. Leider muß ich sagen,das mich dieser Teil nicht so begeistern konnte wie die anderen bisher, auch wenn Frau Mallery´s Stil leicht und fesselnd ist. Ich würde ihn aber trotzdem zum Lesen empfehlen,da schon die Grundsteine für den nächsten Teil gelegt werden und die gesamte Geschichte dann flüssiger ist.

Leichte Kost
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamm am 10.01.2020

Das Buch ist leicht zu lesen, wie alle Bücher von Susan Mallery. Man kennt die Leute teilweise schon aus anderen Büchern aus der schönen Stadt Fool's Gold. Es sind immer wieder nette Geschichten. Gute Lektüre für den Urlaub.

Nebst Band 7 der bisher schwächste Band für mich
von peedee am 21.07.2016

Fool’s Gold, Band 6: Nevada Hendrix ist Bauingenieurin und meint, sich ausserhalb des Familienunternehmens beweisen zu müssen; sie bewirbt sich für einen Job bei Janack Construction, die gerade Mitarbeiter für einen grossen Bau in Fool’s Gold sucht. Doch das Vorstellungsgespräch läuft nicht, wie erhofft: Statt Elliot Janack sitz... Fool’s Gold, Band 6: Nevada Hendrix ist Bauingenieurin und meint, sich ausserhalb des Familienunternehmens beweisen zu müssen; sie bewirbt sich für einen Job bei Janack Construction, die gerade Mitarbeiter für einen grossen Bau in Fool’s Gold sucht. Doch das Vorstellungsgespräch läuft nicht, wie erhofft: Statt Elliot Janack sitzt ihr sein Sohn Tucker gegenüber – ausgerechnet Tucker, in den Nevada seit zehn Jahren verliebt ist! Nevada kriegt den Job, schliesslich ist sie die Beste dafür. Aber es läuft nicht alles rund, spätestens bei der Ankunft von Cat Stoicasescu, der berühmten Künstlerin und Ex von Tucker, ist dies allen klar… Erster Eindruck: Gestalterisch sind die Covers dieser Reihe leider gar nicht mein Fall (die Neuauflagen ab November 2016 gefallen mir viel besser). Und wieder war ich zu Besuch in Fool’s Gold. Hauptsächlich drehte es sich dieses Mal um Nevada, Tucker und Cat. Nevada ist eine der Hendrix-Drillinge und freut sich, dass ihre beiden Schwestern eine Doppelhochzeit planen. Ein bisschen wehmütig ist sie schon, dass sie dann die einzige unverheiratete Schwester sein wird und nicht mal einen Freund hat. Wobei, da wäre ja Tucker… Tucker ist seit Jahren ein Nomade und reist von Baustelle zu Baustelle. Auch in Fool’s Gold wird er nur etwa ein Jahr bleiben; dies hat er ihr auch klar und deutlich gesagt. Als Cat auftaucht, werden die gemeinsamen Erinnerungen an vor zehn Jahren wieder wach. Nicht jede/r der drei hat die gleichen Erinnerungen oder Vorstellungen von der Zukunft. Cat freundet sich mit Nevada an, was aufgrund der Vergangenheit eigentlich sehr komisch ist. Mit Tucker hat sie keinen Kontakt mehr. Cat war mir absolut unsympathisch, eine sehr egozentrische Person, die nur auf ihren Vorteil bedacht ist. Die Geschichte rund um die drei fand ich sehr schwach (zu viel Erotik, zu wenig Substanz). Wenn es nur diese eine Story gegeben hätte, hätte ich nur 2 Sterne vergeben. Glücklicherweise gab es noch zwei wirklich gute Nebenschauplätze: einerseits die Geschichte rund um Denise Hendrix (Nevadas Mutter und meine Lieblingsperson) sowie andererseits die rund um Jo Trellis, die Barbesitzerin. Diese Stories waren zwar kurz, aber für mich sehr berührend. Diese beiden (guten) Stories heben die Gesamtwertung auf 3 Sterne. Fazit: Nebst Band 7 der bisher schwächste Band für mich.