Die letzten Tage von Paris

Peter Prange

(1)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
0,99
0,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Beschreibung

Paris, 1944. Eine Liebe in Zeiten der Barbarei und die Schicksalstage einer Stadt. Dramatisch, ergreifend, bewegend. Eine kleine Erzählung über große Helden im Widerstand, die auf einer wahren Begebenheit beruht.

Paris unter der deutschen Besatzung. Während die Alliierten auf breiter Front anrücken, gibt Hitler Befehl, die französische Hauptstadt dem Erdboden gleich zumachen. Zwei Résistance-Kämpfer, Irène und Bertrand, sind bereit, ihr Leben und ihre Liebe zu opfern, um die Barbarei zu vereiteln. Ziel ihres Anschlags ist SS-Führer Oberg, ein fanatischer Nazi mit einer Schwäche für schöne Frauen. Doch ihr Plan wird verraten - ein Wettlauf mit der Zeit beginnt ...

Geboren 1955, promovierte mit einer Arbeit zur Sittengeschichte der Aufklärung. Der Durchbruch gelang ihm mit Das Bernstein-Amulett (als Zweiteiler verfilmt für die ARD). Mit seinen Bestsellern Die Principessa, Die Philosophin, Die Rebellin, Der letzte Harem und Die Gottsucherin hat er sich auch international einen Namen gemacht. Seine Bücher wurden in 24 Sprachen übersetzt, mit einer internationalen Gesamtauflage von über 2,5 Millionen Exemplaren. Zuletzt erschienen von ihm die Romane ...

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Nein i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 25 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 02.10.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783943824513
Verlag Hockebooks GmbH
Dateigröße 2016 KB

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
0
0
1
0
0

Zu kurz.
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamm am 10.03.2014

Interessante Idee für eine "Kurz"geschichte. Nur 22 Seiten lang. Deshalb ist die Geschichte schnell erzählt und die Charaktere sind somit auch einfach gehalten. Man hätte mehr daraus machen können.


  • Artikelbild-0
  • Teil 1
    Sonntag, 13. August 1944
    Montag, der 14. August 1944
    Dienstag, der 15. August 1944 Teil 2
    Mittwoch, der 16. August 1944
    Dienstag, der 22. August
    Freitag, der 25. August
    Samstag, der 26. August