Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Command and Control

Die Atomwaffenarsenale der USA und die Illusion der Sicherheit

(1)
Arkansas, 18. September 1980, abends: Bei Routinearbeiten an einer gefechtsbereiten Titan-II-Rakete rutscht einem Arbeiter ein Schraubenschlüssel aus der Hand. »O Mann, das ist nicht gut”, ist sein erster Gedanke. Das Missgeschick führt zu einer Kettenreaktion, der größte je gebaute Atomsprengkopf droht zu explodieren …
Weltweit sind Tausende von Atomsprengköpfen stationiert. Viele von ihnen werden rund um die Uhr gefechtsbereit gehalten, damit sie innerhalb einer Minute starten und eine unvorstellbare Verwüstung anrichten können. Was das für die Soldaten in den unterirdischen Bunkern heißt und welche Gefahren von den scharfen Atomwaffen ausgehen, ist uns kaum bewusst. Der Journalist und Bestseller-Autor Eric Schlosser deckt in diesem zeithistorischen Thriller auf der Grundlage von geheimen Unterlagen des Verteidigungsministeriums und Interviews mit Augenzeugen einen dramatischen Unfall in einem Atomwaffensilo der USA auf, der um ein Haar mehrere amerikanische Großstädte vernichtet hätte. In diesen Krimi einer am Ende gerade noch gelungenen Rettung flicht er die Geschichte der amerikanischen Atomrüstung ein. Er erzählt, wie Raketen und Sprengköpfe rund um die Uhr abschussbereit gehalten werden und wie die Menschen ticken, die ihr Leben für die Sicherheit der Massenvernichtungswaffen einsetzen. Eine spektakuläre Geschichte des Kalten Krieges und der Atomrüstung «von unten»: aus der Sicht der Soldaten in den Silos, die mit einem falschen Handgriff die Apokalypse auslösen können.
«Atemberaubend, … mitreißend … Eric Schlosser verbindet profunde Informationen mit der Erzählung haarsträubender Details zu zahlreichen Unfällen und zeigt, dass auch die besten Kontrollsysteme nicht menschlichen Fehlern, Missgeschicken und der wachsenden technologischen Komplexität gewachsen sind.» Publisher’s Weekly
»Ebenso anschaulich wie erschütternd … Eine umfassende und beunruhigende Untersuchung über die Illusion der Sicherheit von Atomwaffen.” Kirkus Reviews
«Die weltweiten Atwomwaffenarsenale sind nicht so sicher, wie sie sein sollten – das ist die Botschaft dieses faszinierenden und aufwühlenden Buches.» Lee H. Hamilton, ehemaliger Kongress-Abgeordneter der USA und Co-Vorsitzender der Blue Ribbon Commission on America’s Nuclear Future
Portrait
Eric Schlosser, geb. 1959, Historiker, Journalist, Schriftsteller und Filmproduzent, ist mit seinem Bestseller «Fast Food Nation» international bekannt geworden. Er schreibt regelmäßig für große Zeitungen und Magazine wie «Atlantic Monthly», «The New York Times», «The New Yorker» und «Vanity Fair» und wurde für seine investigativen Artikel mit mehreren Preisen ausgezeichnet.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 598 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 30.09.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783406655968
Verlag C.H.Beck
Übersetzer Sven Scheer, Rita Seuss
eBook
19,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Command and Control

Command and Control

von Eric Schlosser
eBook
19,99
+
=
Anklage

Anklage

von John Grisham
(17)
eBook
9,99
+
=

für

29,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

„Über-Macht mit schweren Nebenwirkungen“

Martin Roggatz, Thalia-Buchhandlung Bonn (Universitätsbuchhandlung Bouvier)

Atommächte gelten gemeinhin als starke Nationen. Das der Umgang mit Atomwaffen aber keine Kleinigkeit ist möchte man uns gerne verschweigen. Dank Geheimhaltung und Sperrfristen dringen Nachrichten von Problemen bei der Beherrschung des Atomwaffenarsenals nur mit großer Verzögerung und stark gefiltert nach außen. Der Autor dieses Buches schafft es "nur" mit der Schilderung eines Zwischenfalls in einer Raketenstellung mit einem Sachbuch jeden Thriller zu toppen. Was 1980 in Arkansas passierte sowie die Geschichte von Pleiten, Pech und Pannen in der gesamten Historie der (westlichen) Atomwaffen läßt einem auch Jahrzehnte danach die Haare zu Berge stehen. Glücklicherweise wird die Anzahl der Nuklearwaffen zumindest der großen Atommächte seit einiger Zeit vertraglich immer weiter verringert. Welches immense Gefahrenpotential in jedem einzelnen nuklearen Sprengkopf steckt, davon legt dieses Buch eindrucksvoll Zeugnis ab ! Atommächte gelten gemeinhin als starke Nationen. Das der Umgang mit Atomwaffen aber keine Kleinigkeit ist möchte man uns gerne verschweigen. Dank Geheimhaltung und Sperrfristen dringen Nachrichten von Problemen bei der Beherrschung des Atomwaffenarsenals nur mit großer Verzögerung und stark gefiltert nach außen. Der Autor dieses Buches schafft es "nur" mit der Schilderung eines Zwischenfalls in einer Raketenstellung mit einem Sachbuch jeden Thriller zu toppen. Was 1980 in Arkansas passierte sowie die Geschichte von Pleiten, Pech und Pannen in der gesamten Historie der (westlichen) Atomwaffen läßt einem auch Jahrzehnte danach die Haare zu Berge stehen. Glücklicherweise wird die Anzahl der Nuklearwaffen zumindest der großen Atommächte seit einiger Zeit vertraglich immer weiter verringert. Welches immense Gefahrenpotential in jedem einzelnen nuklearen Sprengkopf steckt, davon legt dieses Buch eindrucksvoll Zeugnis ab !

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0