Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Die Welt zur Zeit Jesu

(4)
Als Pilatus – Chef der römischen Militärverwaltung in Judäa zur Zeit des Kaisers Tiberius – den Wanderprediger Jesus aus Nazareth zum Tod am Kreuz verurteilte, wollte er mit einem Federstrich die Geschichte dieses Aufwieglers zu Ende bringen. Doch er erreichte das genaue Gegenteil: Die Jünger des Toten verließen bald darauf ihre Heimat und verbreiteten dessen Lehre in aller Welt. Wie diese Welt ausgesehen hat, erzählt Werner Dahlheim in seinem grandiosen Buch. Dabei eröffnet er seinen Lesern ein Panorama, das von den Ufern des Euphrat bis an die Küsten des Atlantiks und von den Wüsten Nordafrikas bis an die Gebirgsketten der Alpen reicht. Doch jenseits dieser Grenzen, in denen Rom seine Herrschaft über die Provinzen ausübte und die Provinzialen teils bewundernd, teils widerwillig römischer Lebensart Tribut zollten und sie sich nach und nach zu eigen machten, standen die Völker der Barbaren. Sie waren weder durch herrscherliche Effizienz noch durch Kunst und Kultur des Imperium Romanum zu beeindrucken, sondern setzten alles daran, ihre Freiheit zu verteidigen – mitunter, wie im Teutoburger Wald, mit nachhaltigem Erfolg. Erfolgreich aber war auch die subversive Kraft des neuen Gottes, der im strahlenden Rom wie im ländlichen Raum mit seiner Friedensbotschaft und Jenseitsverheißung den alten Götterhimmel zum Einsturz brachte und erst unter den einfachen Leuten, bald aber auch in der Reichselite seine Anhänger fand.
Wer die politischen und gesellschaftlichen, geistigen und materiellen Verhältnisse verstehen möchte, unter denen sich der Aufstieg des Christentums vollzogen hat, dem sei dieser spannende und informative Band nachdrücklich empfohlen!
Portrait
Werner Dahlheim lehrte bis zu seiner Emeritierung als Professor für Alte Geschichte an der Technischen Universität Berlin.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 492 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 30.09.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783406651779
Verlag C.H.Beck
eBook
15,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„Die Ausbreitung des Christentums “

Manuela Quarz, Thalia-Buchhandlung Köln

Interessanterweise sind wohl die Römer mit ihrer weltweiten Besetzung dafür verantwortlich, das sich die zunächst kleine Splittergruppe um den jüdischen dafür Wanderprediger Jesus so fulminant ausbreitete, dass der komplette heidnische Götterhimmel einstürzte. Gut ausgebaute Wege, wirtschaftliche Allianzen und römische Ordnung wussten auch die jungen Christen zu nutzen ausserdem hatten sie auch selbst einiges zu bieten : Ethik und Nächstenliebe , Engagement im sozialen Bereich und die Aussicht auf ein besseres Leben im Jenseits waren revolutionäre und neue Werte für die damaligen Menschen. Werner Dahlheim kann unglaublich spannend erzählen und macht aus diesem Sachbuch einen echten Abenteuerroman... Interessanterweise sind wohl die Römer mit ihrer weltweiten Besetzung dafür verantwortlich, das sich die zunächst kleine Splittergruppe um den jüdischen dafür Wanderprediger Jesus so fulminant ausbreitete, dass der komplette heidnische Götterhimmel einstürzte. Gut ausgebaute Wege, wirtschaftliche Allianzen und römische Ordnung wussten auch die jungen Christen zu nutzen ausserdem hatten sie auch selbst einiges zu bieten : Ethik und Nächstenliebe , Engagement im sozialen Bereich und die Aussicht auf ein besseres Leben im Jenseits waren revolutionäre und neue Werte für die damaligen Menschen. Werner Dahlheim kann unglaublich spannend erzählen und macht aus diesem Sachbuch einen echten Abenteuerroman...

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
1
3
0
0
0

Jesus live
von einer Kundin/einem Kunden am 28.08.2014
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Romane über diese Zeit gibt es ja einige. Jetzt ist jedoch, durch das Werk von Werner Dahlheim, ein erstes Buch über die eigentlichen Umstände jener Zeit erschienen. In der Bibel wird ausschließlich über diese Epoche berichtet. Die Zeit um Jesu Geburt. Doch wie müssen wir uns jene Zeit vorstellen? Gab... Romane über diese Zeit gibt es ja einige. Jetzt ist jedoch, durch das Werk von Werner Dahlheim, ein erstes Buch über die eigentlichen Umstände jener Zeit erschienen. In der Bibel wird ausschließlich über diese Epoche berichtet. Die Zeit um Jesu Geburt. Doch wie müssen wir uns jene Zeit vorstellen? Gab es wirklich den allumspannenden Machtapparat Rom, der alles kontrollierte? Ganz egal ob man nun Waren einkaufen, verkaufen oder verschiffen wollte. Man musste immer zuerst grünes Licht aus Rom einholen. Eine Stadt wie Judäa, die von der Jesus-Geburtsstätte unendlich weit weg war, konnte ohne die Erlaubnis aus dem Zentrum des Imperiums kaum einen Handlungsverlauf der Geschichte selbst beeinflussen. Das Christentum, damals noch eine ganz junge Form der Religion, beginnt ihren globalen Siegeszug anzutreten. In immer mehr Regionen des Imperium Romanum beginnen die Menschen an den alten Göttern zu zweifeln und suchen Auswege. Was ich jedoch nicht wusste, und Herr Dahlheim sehr ausführlich beschreibt, ist folgendes: Während im Osten des Reiches ganze Landstriche dem neuen Weltbild Glauben schenken, sind es im Westen des Reiches nur einige hundert Menschen. Diesen Vorgang der „Christianisierung“ können auch die Stadthalter, die eine Art Provinzgouverneur darstellen, auch langfristig nicht unterdrücken. Sehr gut nachgeforscht, gut zu lesen, leider ist das Buch mit seinen knapp 500 Seiten an manchen Stellen etwas zu lange geraten. Herr Dahlheim kommt, so scheint es mir, an manchen Stellen des Buches vom Hundertsten ins Tausendste.

Eine Geschichte des frühen Christentums
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 01.01.2014

Dahlheim erzählt die Geschichte des frühen Christentums im Rahmen des Römischen Reiches. Ausführlich wird das römische Welt- und Selbstbild dargestellt sowie die Lebensformen der Zeit. Die Welt der Götter, der Magie, des Jenseits wird ebenso behandelt wie der Kampf der frühen Christen um Anerkennung. Dieses Buch ist ein gelungenes Panorama einer... Dahlheim erzählt die Geschichte des frühen Christentums im Rahmen des Römischen Reiches. Ausführlich wird das römische Welt- und Selbstbild dargestellt sowie die Lebensformen der Zeit. Die Welt der Götter, der Magie, des Jenseits wird ebenso behandelt wie der Kampf der frühen Christen um Anerkennung. Dieses Buch ist ein gelungenes Panorama einer bewegten Zeit.