Meine Filiale

R-Evolution-Deluxe Edt.(Bluray)

The Doors

Musik (Blu-ray)
Musik (Blu-ray)
22,59
22,59
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Lieferbar in 2 - 3 Tage
Lieferbar in 2 - 3 Tage

Weitere Formate

DVD

ab 17,99 €

Accordion öffnen

Blu-ray

22,59 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Empfohlen für Hörer von 0 bis 99 Jahren.
„R-Evolution“ präsentiert eine Fülle bislang unveröffentlichter Filmaufnahmen der Doors. Die Mischung aus frühen Fernsehauftritten und eigenen Musikfilmen verdeutlicht den Weg der Band von den beschränkten Möglichkeiten des Fernsehens in den frühen Sechzigern bis zu dem Punkt, an dem sie die kreative Kraft und die Position hatte, um die Art ihrer Bildschirmportraits selbst bestimmen zu können. Hier werden das Charisma und das riesige Talent der Doors deutlich, egal ob im Rahmen einer seichten Pop-Show oder in einem Film, den die Musiker nach ihren eigenen Vorstellungen kreierten. Zudem sind einige der einflussreichsten Songs zu hören, die jemals geschrieben wurden, wie etwa „Light My Fire”, „People Are Strange”, „Hello, I Love You”, „Crawling King Snake”, „L.A. Woman”, „Moonlight Drive” oder „Break On Through”. Das Bonusmaterial umfasst unter anderem Kommentare der Doors-Mitglieder John Densmore, Robby Krieger und Ray Manzarek plus Bruce Botnick und Jac Holzman, zudem gibt es eine Aufnahme von „Break On Through (To The Other Side)” beim Isle Of Wight Festival 1970 sowie die 45minütige Dokumentation „The Doors – „Breaking Through The Lens“.

Falls man sich nur ein audiovisuelles Dokument der Doors in den Schrank stellen will, sollte es dieses ein. Denn "R-Evolution" versammelt erstmals alle bekannten Videos und TV-Auftritte, mit denen die Band ihre Sonderstellung begründete. Dabei geht die Zusammenstellung mit 19 bild- und klangtechnisch restaurierten Clips weiter als die 1985 veröffentlichte "Dance On Fire"-VHS, dies mit guten Grund nie den Sprung ins DVD-Zeitalter geschafft hat. Denn selbst wenn man einmal von den analogen Limitierungen des alten Mediums absieht, war "Dance On Fire" in vielerlei Hinsicht ein Ärgernis. So fehlten einige Clips, die selbst damals schon bekannt waren, andere waren gekürzt oder - im Falle von "People Are Strange" - ein Amalgam aus mehreren TV-Auftritten, die kurzerhand zusammengeschnitten wurden. All das, was "Dance On Fire" damals falsch machte, macht "R-Evolution" jetzt richtig. So bieten die DVD und Blu-ray neben den nun ungekürzten Videos tatsächlich bislang unbekanntes Material, das in den Archiven aufgetan wurde. Darunter sind Clips, die selbst Sammlern und Experten unbekannt sein dürften. Zu den Höhepunkten gehört ein denkwürdiger Auftritt in einer Fernsehshow von 1967, bei der es die Redakteure anscheinend für eine gute Idee hielten, die Band "Light My Fire" auf einem Feuerwehrwagen inmitten von Bikinimädchen spielen zu lassen. Aber auch deutsche TV-Redakteure hatten ihre Ideen. So spielten die Doors auf ihrer Europatour im September 1968 den Song "Hello I Love You" für die Sendung "Musik für junge Leute - 4 3 2 1 - Hot & Sweet" mitten auf dem Frankfurter Römerplatz - mit staunenden Hausfrauen als Publikum und einer miniberockten Schönheit im Gegenschnitt. Ein weiteres Highlight der Zusammenstellung ist der Clip zu "The Unknown Soldier", das mit seiner brutalen Antikriegs-Aussage als eines der ersten Musikvideos überhaupt gilt. Gut auch, dass "R-Evolution" zusätzlich die Videos und Clips enthält, die nach dem Tod von Jim Morrison entstanden sind, aber von den drei überlebenden Doors konzipiert wurden. Besonders geglückt ist eine visuelle Umsetzung von des Songs "L.A. Woman", die Keyboarder Ray Manzarek (wie Jim Morrison ein Absolvent der Filmabteilung der UCLA) 1985 inszeniert hat. Im Bonusteil finden sich neben "Break On Through" vom Isle Of Wight Festival 1970 weitere Songs und eine Dokumentation, vor allem aber auch zuschaltbare Kommentare unter anderem von Robby Krieger und John Densmore. Schmerzlich vermisst wird hier der am 20. Mai 2013 verstorbene Ray Manzarek, dem die gesamte Veröffentlichung dann auch gewidmet ist. 42 Jahre nach dem Tod von Jim Morrison weiß nun auch sein Keyboard-Gefährte, was es heißt, "to break on through to the other side". Den Lebenden bleiben nun nur diese Clips, in denen vier junge Musiker eben diesen Durchbruch musikalisch so verheißungsvoll umsetzten. Dietmar Schwenger (Quelle/Copyright: G+J Entertainment Media)

Produktdetails

Medium Blu-ray
Anzahl 1
FSK Freigegeben ab 12 Jahren
Erscheinungsdatum 10.03.2017
Sprache Deutsch
EAN 5051300521479
Genre Musik
Hersteller Universal Music Vertrieb - A Division of Universal Music GmbH
Spieldauer 154 Minuten
Komponist The Doors
Produktionsjahr 2013

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0
  • R-Evolution-Deluxe Edt.(Bluray)

    1. Break On Through (To The Other Side) (Live / 1967)
    2. Break On Through (To The Other Side) (Live On Shebang / 1967)
    3. The Crystal Ship (Live On American Bandstand / 1967)
    4. Light My Fire (Live On American Bandstand / 1967)
    5. Light My Fire (Live On Malibu U / 1967)
    6. People Are Strange (Live On Murray The K In New York / 1967)
    7. Moonlight Drive (Live On The Jonathan Winters Show / 1967)
    8. The Unknown Soldier (Live / 1968)
    9. Hello, I Love You (Live On Musik Für Junge Leute: 4-3-2-1 Hot & Sweet / 1968)
    10. Touch Me (Live On The Smothers Brothers Comedy Hour / 1968)
    11. Wild Child (Live / 1969)
    12. Roadhouse Blues (Live / 1970)
    13. Crawling King Snake (Live On GTK (Get To Know) / 1970)
    14. The Changeling (Live / 1971)
    15. Gloria (Live / 1983)
    16. People Are Strange (Live / 1980)
    17. Strange Days (Live / 1984)
    18. L.A. Woman (Live / 1985)
    19. Ghost Song (Live / 1995)
    20. Menu / The Doors / R-Evolution (Live, 1967 - 1995)
    21. Love Thy Customer ([blank])
    22. Outtakes (Live On Malibu U / 1967)
    23. Break On Through (To The Other Side) (Live At The Isle Of Wight, England / 1970)
    24. Breaking Through The Lens ([blank])