Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Geschichte einer Ehe

Roman

(19)

»Wir glauben, die zu kennen, die wir lieben.«

Ein Roman über das Geheimnis eines Lebens und die erschütternde Zärtlichkeit der Liebe.
San Francisco: Draußen am Strand glaubt sich Holland sicher – hier in seinem kleinen Haus mit seiner Frau Pearlie und dem Sohn. Doch die Vergangenheit klopft an die Tür, und Pearlie begreift, dass sie nur ein Teil in einem Dreieck ist. Drei Außenseiter, die mit ihren Leidenschaften ringen, und ein Gebot von 100.000 Dollar, um dem Leben eine neue Richtung zu geben – die Geschichte einer Ehe.
Andrew Sean Greers großartiger Roman entfaltet einen poetischen Sog, dem sich niemand entziehen kann, der schon einmal um ein Herz gekämpft hat – darum, es zu kennen, es zu halten oder, notfalls, freizugeben. »Bewegend«, urteilte John Updike.

Portrait
Andrew Sean Greer hat einen eineiigen Zwillingsbruder und wuchs in einem Vorort von Washington D.C. auf. Schon mit seinem zweiten Roman »Die erstaunliche Geschichte des Max Tivoli« gelang ihm der internationale Durchbruch. Greer lebt zwischen San Francisco und der Toskana, wo er die Santa Maddalena Writer's Residency leitet. Auf Deutsch liegen außerdem Greers Romane »Geschichte einer Ehe«, »Die Nacht des Lichts« und »Ein unmögliches Leben« vor. 2018 erschien bei S. Fischer sein letzter Roman »Mister Weniger«, für den Andrew Sean Greer mit dem Pulitzer Preis ausgezeichnet wurde.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 256 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 21.11.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783104029467
Verlag Fischer E-Books
Dateigröße 761 KB
Übersetzer Uda Strätling
Verkaufsrang 54.531
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

B. Gebhardt, Thalia-Buchhandlung Aurich

Ein wunderbarer Roman,der in klarer Sprache und tollen Sätzen von einer Liebe erzählt, der plötzlich das vermeintlich feste Fundament abhanden kommt. Ein wunderbarer Roman,der in klarer Sprache und tollen Sätzen von einer Liebe erzählt, der plötzlich das vermeintlich feste Fundament abhanden kommt.

Profilbild

„Überraschungen ohne Ende“

, Thalia-Buchhandlung Magdeburg

Diese Ehegeschichte ist eine sehr fesselnde. Die Erzählweise nimmt von Beginn an gefangen. Die Autorin wirft immer wieder kleine Sätze ein, die das bisherige Geschehen in einem ganz neuen Licht erscheinen lassen. Ein sehr spannendes Buch mit einem überraschendem Ende. Diese Ehegeschichte ist eine sehr fesselnde. Die Erzählweise nimmt von Beginn an gefangen. Die Autorin wirft immer wieder kleine Sätze ein, die das bisherige Geschehen in einem ganz neuen Licht erscheinen lassen. Ein sehr spannendes Buch mit einem überraschendem Ende.

„Geliebter Unbekannter“

Saidjah Hauck, Thalia-Buchhandlung Köln, Rhein-Center

Diese Geschichte einer Ehe wird aus der Sicht von Pearlie, die Ehefrau, geschrieben. Natürlich geht es um den Ehemann, Holland. Um ihn buhlen drei Menschen: Pearlie, die glaubte ihren Mann zu kennen und eine glückliche Ehe zu führen, Ein Unbekannter, der plötzlich auftaucht und ein unmoralisches Angebot macht und eine Geliebte, die durch eine fast Tragödie( von den beiden Anderen ausgeheckt) ausgebootet wird. Was wird Holland tun und für wen sich entscheiden?
Spannende Geschichte, literarisch anspruchsvoll umgesetzt. Erinnert von der Dramaturgie her etwas an "Abbitte" von McEwan.
Diese Geschichte einer Ehe wird aus der Sicht von Pearlie, die Ehefrau, geschrieben. Natürlich geht es um den Ehemann, Holland. Um ihn buhlen drei Menschen: Pearlie, die glaubte ihren Mann zu kennen und eine glückliche Ehe zu führen, Ein Unbekannter, der plötzlich auftaucht und ein unmoralisches Angebot macht und eine Geliebte, die durch eine fast Tragödie( von den beiden Anderen ausgeheckt) ausgebootet wird. Was wird Holland tun und für wen sich entscheiden?
Spannende Geschichte, literarisch anspruchsvoll umgesetzt. Erinnert von der Dramaturgie her etwas an "Abbitte" von McEwan.

„Ein Juwel der Erzählkunst“

Ulrike Seine, Thalia-Buchhandlung Lingen

Handlungsschauplatz ist San Francisco im prüden Amerika der 50er Jahre. Es ist die Zeit des Koreakrieges und einer immer noch gelebten Rassentrennung.
Pearlie eine junge Schwarze lebt mit Mann und Sohn in einer überwiegend von Weißen bewohnten Siedlung. Sie scheinen glücklich zu sein, bis eines Tages ein früherer Freund ihres Mannes vor der Tür steht. Sie muss erleben, wie ihr Leben Stück für Stück zerbröckelt.
So lautet der erste Satz des Romans zu Recht - Wir glauben, die zu kennen, die wir lieben.- Pearlie aber wacht eines morgens auf und der schlafende Körper neben ihrem Bett ist auf ganz neue Art fremd.
Dieses Buch ist eine kleine literarische Kostbarkeit.
Handlungsschauplatz ist San Francisco im prüden Amerika der 50er Jahre. Es ist die Zeit des Koreakrieges und einer immer noch gelebten Rassentrennung.
Pearlie eine junge Schwarze lebt mit Mann und Sohn in einer überwiegend von Weißen bewohnten Siedlung. Sie scheinen glücklich zu sein, bis eines Tages ein früherer Freund ihres Mannes vor der Tür steht. Sie muss erleben, wie ihr Leben Stück für Stück zerbröckelt.
So lautet der erste Satz des Romans zu Recht - Wir glauben, die zu kennen, die wir lieben.- Pearlie aber wacht eines morgens auf und der schlafende Körper neben ihrem Bett ist auf ganz neue Art fremd.
Dieses Buch ist eine kleine literarische Kostbarkeit.

Profilbild

„Andrew Sean Greer, Geschichte einer Ehe, Random House Audio gelesen von Maria Schrader“

, Thalia-Buchhandlung Hamburg, Spitaler Straße



„Wir glauben die zu kennen, die wir lieben.“ So beginnt die Geschichte einer Ehe aus der Sicht von Pearlie Cook. Eines Abends steht ein alter Freund ihres Mannes vor der Tür und ab diesem Moment beginnt eine mühsam aufrecht erhaltene Fassade zu bröckeln. Pearlie Cook lernt eine bis dahin unbekannte Seite ihres Mannes kennen, begibt sich aber auch selbst auf neues Terrain. Im Verlauf der Erzählung wird die Geschichte immer doppelbödiger und macht den Hörer zuweilen sogar ein wenig ratlos bis die Geschehnisse eine unvorhersehbare Wendung nehmen.„Wir glauben die zu kennen, die wir lieben.“
Maria Schrader verleiht Pearlie Cook in ihrer Lesung eine eindringliche, faszinierende Stimme.


„Wir glauben die zu kennen, die wir lieben.“ So beginnt die Geschichte einer Ehe aus der Sicht von Pearlie Cook. Eines Abends steht ein alter Freund ihres Mannes vor der Tür und ab diesem Moment beginnt eine mühsam aufrecht erhaltene Fassade zu bröckeln. Pearlie Cook lernt eine bis dahin unbekannte Seite ihres Mannes kennen, begibt sich aber auch selbst auf neues Terrain. Im Verlauf der Erzählung wird die Geschichte immer doppelbödiger und macht den Hörer zuweilen sogar ein wenig ratlos bis die Geschehnisse eine unvorhersehbare Wendung nehmen.„Wir glauben die zu kennen, die wir lieben.“
Maria Schrader verleiht Pearlie Cook in ihrer Lesung eine eindringliche, faszinierende Stimme.

„Geschichten einer Ehe“

Stefanie Willaredt, Thalia-Buchhandlung Bonn

Holland und Pearlie, ein junges, farbiges Ehepaar, leben in einer
kleinen Siedlung am Strand. Pearlie liebt ihren Mann abgöttisch.
Sie meint, ihr Glück gefunden zu haben.
Doch dann steht eines Tages ein Fremder vor der Tür.
Und Pearlie muss feststellen, dass sie ihren Mann nie wirklich
gekannt hat.
Eine spannungsgeladene, tolle Geschichte, die an die Nieren geht.
Holland und Pearlie, ein junges, farbiges Ehepaar, leben in einer
kleinen Siedlung am Strand. Pearlie liebt ihren Mann abgöttisch.
Sie meint, ihr Glück gefunden zu haben.
Doch dann steht eines Tages ein Fremder vor der Tür.
Und Pearlie muss feststellen, dass sie ihren Mann nie wirklich
gekannt hat.
Eine spannungsgeladene, tolle Geschichte, die an die Nieren geht.

„Identitätsfindung“

Erika Föst, Thalia-Buchhandlung Pforzheim

Erinnern Sie sich noch an „Die erstaunliche Geschichte des Max Tivoli“?
Der neue Roman von A.S. Greer spielt im Jahr 1953 in Kalifornien, am Stadtrand von San Francisco.
Es ist die Zeit des Korea-Krieges, der Rassentrennung, des Antisemitismus und der Verfolgungsjagden der McCarthy-Ära.
Das junge Paar Pearlie und Holland leben in dem für Kriegsheimkehrer erbauten, biederen Vorort Sunset an der Pazifikküste. Sie haben ein Kind, einen Hund und die Idylle ist solange perfekt, bis Buzz, ein alter Freund von Holland auftaucht. Buzz war der frühere Liebhaber von Holland.
Wie sich Pearlie, Holland und Buzz näher kennenlernen, miteinander leben und wie das Auftauchen von Buzz das weitere Zusammenleben der Familie verändert, beschreibt A.S. Greer mit Humor, Tiefgang und viel Gespür für die Abgründe der menschlichen Seele.
Ein Roman über die Identitätssuche des Menschen.
Erinnern Sie sich noch an „Die erstaunliche Geschichte des Max Tivoli“?
Der neue Roman von A.S. Greer spielt im Jahr 1953 in Kalifornien, am Stadtrand von San Francisco.
Es ist die Zeit des Korea-Krieges, der Rassentrennung, des Antisemitismus und der Verfolgungsjagden der McCarthy-Ära.
Das junge Paar Pearlie und Holland leben in dem für Kriegsheimkehrer erbauten, biederen Vorort Sunset an der Pazifikküste. Sie haben ein Kind, einen Hund und die Idylle ist solange perfekt, bis Buzz, ein alter Freund von Holland auftaucht. Buzz war der frühere Liebhaber von Holland.
Wie sich Pearlie, Holland und Buzz näher kennenlernen, miteinander leben und wie das Auftauchen von Buzz das weitere Zusammenleben der Familie verändert, beschreibt A.S. Greer mit Humor, Tiefgang und viel Gespür für die Abgründe der menschlichen Seele.
Ein Roman über die Identitätssuche des Menschen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
19 Bewertungen
Übersicht
15
4
0
0
0

Wie das Herz entscheidet.....
von Ute Faserl aus Innsbruck, Wagnersche am 27.01.2013
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Amerika in den 50ger Jahren, San Francisco. In einem kleinen Haus am Strand lebt ein junges Ehepaar, Holland und Pearlie mit ihrem Sohn. Alles nimmt seinen geregelten Lauf, bis eines Tages ein Fremder vor der Tür steht, ein Bekannter aus Hollands Vergangenheit. Pearlie begreift, dass sie nur ein Teil in... Amerika in den 50ger Jahren, San Francisco. In einem kleinen Haus am Strand lebt ein junges Ehepaar, Holland und Pearlie mit ihrem Sohn. Alles nimmt seinen geregelten Lauf, bis eines Tages ein Fremder vor der Tür steht, ein Bekannter aus Hollands Vergangenheit. Pearlie begreift, dass sie nur ein Teil in einem Dreieck ist. Drei Außenseiter, die mit ihren Leidenschaften ringen. Man glaubt, die zu kennen, die man liebt, doch wer kann schon in die Tiefen einer Seele blicken? Die „Geschichte einer Ehe“ erzählt in poetischer Sprache, der sich niemand entziehen kann, der schon einmal um ein Herz gekämpft hat. Darum es zu kennen, es zu halten, oder notfalls freizugeben.

Immer, wenn ich glaubte, meinem Mann endlich auf den Grund gekommen zu sein - trübte er sich
von Katrin Schamaun aus St. Gallen am 21.11.2010
Bewertet: Buch (gebunden)

Die Ehe von Pearl und Holland ist geprägt vom Schatten des Zweiten Weltkrieges, dem tobenden Koreakrieg und der Rassendiskriminierung. Trotzdem lebt die kleine Familie mit Sohn Sonny relativ zufrieden in einem kleinen Häuschen in San Francisco. Bis eines Tages Buzz Drumer vor der Tür steht, sich als alter Freund... Die Ehe von Pearl und Holland ist geprägt vom Schatten des Zweiten Weltkrieges, dem tobenden Koreakrieg und der Rassendiskriminierung. Trotzdem lebt die kleine Familie mit Sohn Sonny relativ zufrieden in einem kleinen Häuschen in San Francisco. Bis eines Tages Buzz Drumer vor der Tür steht, sich als alter Freund Hollands ausgibt und Einlass begehrt. Was die beiden Männer verbindet und welch unmoralisches Angebot Buzz im Gepäck hat? Lesen Sie selbst, es lohnt sich! Ein dichtes Buch, das für seinen Leser einiges an Überraschungen, Abkürzungen und Umwegen bereit hält, eine wunderschöne Sprache, die an Richard Yates erinnert und eine tolle Story. Was will man mehr?

Diese Geschichte Z W I N G T zum Zuhören
von Dorothea Rose aus Frankfurt am 28.05.2010
Bewertet: Hörbuch (CD)

Ich habe mich beinahe dem CD-Spieler zugeneigt, wie einer eindringlich flüsternden Freundin, die mir ihre Lebensbeichte ablegt. Sowas eindringlich fesselndes habe ich selten erlebt! Die Sprecherin schafft Intimität mit der Stimme. Dieses Buch werde ich zwingend nochmal lesen, unglaublich vielschichtig und voller Lebensweisheit!!!!