Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Das blaue Kleid

(1)
Florian hat seinen Geliebten durch den Tod verloren, Babette ihren Mann. Die Suche nach dem blauen Kleid bringt die beiden zusammen: Geteiltes Leid ist halbes Leid? Wenn es nur so einfach wäre …
Portrait
Doris Dörrie, geboren in Hannover, studierte Theater und Schauspiel in Kalifornien und in New York, entschloss sich dann aber, lieber Regie zu führen. ›Männer‹, ihr dritter Kinofilm, wurde ein Welterfolg. Parallel zu ihrer Filmarbeit (zuletzt der Spielfilm ›Grüße aus Fukushima‹) veröffentlicht sie Kurzgeschichten, Romane und Kinderbücher. Seit einigen Jahren hat sich Doris Dörrie auch als Opernregisseurin einen Namen gemacht. Sie lebt in München.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 192 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 23.10.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783257603835
Verlag Diogenes Verlag AG
Dateigröße 1883 KB
eBook
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Ergreifend
von Griechenland-Fan aus Kölle am 10.10.2012
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Doris Dörrie hat ein tolles, einfühlsames und sehr geistreiches Buch über eine Männer-Beziehung geschrieben, in dem es u. a. um Tod und Trauer geht. Ich kenne die Story aus dem von ihr gelesenen Hörbuch. Ich bin sehr begeistert, hielt ich die Dörrie bislang nur für eine Macherin zweitklassiger Filmchen... Doris Dörrie hat ein tolles, einfühlsames und sehr geistreiches Buch über eine Männer-Beziehung geschrieben, in dem es u. a. um Tod und Trauer geht. Ich kenne die Story aus dem von ihr gelesenen Hörbuch. Ich bin sehr begeistert, hielt ich die Dörrie bislang nur für eine Macherin zweitklassiger Filmchen (außer "Männer"!).