Meine Filiale

Zitronentagetes - St. Elwine 3

Britta Orlowski

(5)
eBook
eBook
5,99
5,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Beschreibung

Neues aus St. Elwine ...

Floriane lebt nun schon einige Jahre mit ihrem Sohn Kevin in St. Elwine. In das ferne Havelland schickt sie Briefe und gaukelt ihren Eltern die Geschichte einer intakten Familie vor. In Wirklichkeit jedoch verschlechtert sich ihre angespannte finanzielle Lage immer mehr. Wie immer halten die Quilterinnen zusammen und schließlich macht Charlotte einen sensationellen Vorschlag. Marc ist der beste Kumpel, den man sich nur vorstellen kann. Dann jedoch geschieht das Unfassbare: Nach einer feuchtfröhlichen Betriebsweihnachtsfeier ereignet sich ein Verkehrsunfall. Als auch noch sein Vater wieder auftaucht, ist nichts mehr wie es einmal war. Die Situation wird immer bedrohlicher, als ein Erpresser seine Familie in Schach hält.

Eine einfühlsame, authentische und humorvolle Geschichte von Freundschaft und Liebe um den Verlust der körperlichen Unversehrtheit.

Britta Orlowski wurde im Jahr 1966 geboren - eine Schnapszahl, ich weiß, meine Eltern hätten gleich stutzig werden sollen. Stattdessen zogen sie mich mit viel Liebe, Wärme und schönen Geschichten auf. Sie nahmen meine zahlreichen kreativen Experimente gelassen hin und nährten meine ohnehin uferlose Fantasie noch mit zauberhaften Erzählungen über Spielzeug, welches zum Leben erwacht, sobald ich des abends eingeschlafen sei.

So wuchs ich also in meiner Geburtsstadt Rathenow auf, absolvierte die zehnklassige polytechnische Oberschule und erlernte den Beruf der stomatologischen Schwester in der Kreispoliklinik.

Ich angelte mir einen netten Mann, dem ich sage und schreibe im taufrischen Alter von fünf Jahren zum ersten Mal begegnete und ihn sogleich aus tiefstem Herzen verabscheute. Zum Glück änderte ich später meine Meinung - wir heirateten und gründeten eine Familie. Ihm verdanke ich meine lieben Söhne, die überhaupt die schönsten Babys der Welt waren.

Im Erziehungsurlaub wurde mir rasch langweilig. Beim Aufräumen stieß ich auf die Manuskripte aus meiner jugendlichen Sturm- und Drangzeit. Ich begann erneut, Geschichten zu schreiben - nur so für mich. Wenige Jahre später infizierte ich mich mit dem Patchworkvirus und hänge seitdem an der Nadel. Doch auch das Schreiben ließ mich nicht mehr los. Nach einigen Überlegungen kam ich zu dem Schluss, dass es bestimmt einen Weg gibt, beide Hobbies zu verbinden. So entstand mein erster Roman "Rückkehr nach St. Elwine".

Da mir der Abschied von meinen Hauptfiguren am Ende so schwer fiel, war die Idee geboren, daraus mehr zu machen. Eine lockere Serie mit in sich abgeschlossenen Geschichten, die stets am gleichen Ort, dem fiktiven Küstenstädtchen in der Chesapeake Bay, spielen. Nach langem Suchen habe ich ein begeisterungsfähiges Verlagsteam gefunden.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 512 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 07.09.2013
Sprache Deutsch
EAN 9789963727407
Verlag Bookshouse
Dateigröße 1470 KB

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
5
0
0
0
0

Ich liebe St. Elwine und seine Bewohner
von Tanja W. am 04.07.2020

Klappentext: Neues aus St. Elwine ... Floriane lebt nun schon einige Jahre mit ihrem Sohn Kevin in St. Elwine. In das ferne Havelland schickt sie Briefe und gaukelt ihren Eltern die Geschichte einer intakten Familie vor. In Wirklichkeit jedoch verschlechtert sich ihre angespannte finanzielle Lage immer mehr. Wie immer halten di... Klappentext: Neues aus St. Elwine ... Floriane lebt nun schon einige Jahre mit ihrem Sohn Kevin in St. Elwine. In das ferne Havelland schickt sie Briefe und gaukelt ihren Eltern die Geschichte einer intakten Familie vor. In Wirklichkeit jedoch verschlechtert sich ihre angespannte finanzielle Lage immer mehr. Wie immer halten die Quilterinnen zusammen und schließlich macht Charlotte einen sensationellen Vorschlag. Marc ist der beste Kumpel, den man sich nur vorstellen kann. Dann jedoch geschieht das Unfassbare: Nach einer feuchtfröhlichen Betriebsweihnachtsfeier ereignet sich ein Verkehrsunfall. Als auch noch sein Vater wieder auftaucht, ist nichts mehr wie es einmal war. Die Situation wird immer bedrohlicher, als ein Erpresser seine Familie in Schach hält. Eine einfühlsame, authentische und humorvolle Geschichte von Freundschaft und Liebe um den Verlust der körperlichen Unversehrtheit. Meine Meinung: Was für eine Geschichte, tragisch, emotional, traurig, spannend, humorvoll, einfach herzzerreißend. Britta Orlowski schreibt wunderschöne Bücher. Ich habe mich sehr gefreut, wieder nach St. Elwine zu reisen. Es gab ein freudiges Wiedersehen mit alten Bekannten aus den Vorgängerbändern. In diesem Band geht es um die alleinerziehende Flo, die sich und ihren Sohn Kevin mit mehreren Jobs über Wasser hält und um Marc, den Sunnyboy, dessen Welt nach einem Verkehrsunfall auf den Kopf gestellt wird. Flo versucht ihn, aus seinem Loch zu holen. Doch dann taucht sein Vater auf und ein mysteriöser Erpresser treibt sein Unwesen... Der Schlagabtausch zwischen Flo und Marc ist einfach köstlich, musste sehr lachen. Ich habe aber auch mit ihnen gelitten und geweint. Das Buch war leider wieder viel zu schnell zu Ende gelesen. Ich habe mich wieder direkt wohl gefühlt in dem kleinen Küstenstädtchen, es hat sich angefühlt, wie "nach Hause kommen". Ich vergebe für diesen wunderschönen Wohlfühlroman 5 von 5 Sternen und freue mich schon darauf bald wieder nach St. Elwine zu reisen.

Ein wunderbarer 3.Teil!!! :D
von Solara300/ Blogger v. Bücher aus dem Feenbrunnen aus Contwig am 01.12.2014

Kurzbeschreibung Floriane lebt mittlerweile schon ein paar Jahre mit ihrem Sohn Kevin in St. Elwine. Sie hat sich gut eingelebt, doch ihre finanzielle Lage, schon immer etwas angespannt, spitzt sich weiter zu als der Vermieter ihr die Wohnung kündigt. Die Probleme türmen sich auf und sie weiß nicht mehr wie sie alles meiste... Kurzbeschreibung Floriane lebt mittlerweile schon ein paar Jahre mit ihrem Sohn Kevin in St. Elwine. Sie hat sich gut eingelebt, doch ihre finanzielle Lage, schon immer etwas angespannt, spitzt sich weiter zu als der Vermieter ihr die Wohnung kündigt. Die Probleme türmen sich auf und sie weiß nicht mehr wie sie alles meistern soll. In ihren Briefen an ihre Eltern in Deutschland erwähnt sie nie etwas von ihren Problemen. Sie hat ihren Eltern auch nie geschrieben dass sie geschieden ist, sie sind immer noch im Glauben Floriane ist glücklich in ihrer Ehe. Marc versucht ihr zu helfen, doch das lässt ihr Stolz nicht zu. Nachdem sie erfahren haben was Floriane so belastet versuchen ihre Freundinnen aus der Ouiltgruppe zu helfen wo sie können. Da hat Charlotte eine fantastische Idee mit der auch Floriane mehr als glücklich ist. Die hat sich inzwischen mit Marc angefreundet und der erweist sich als der beste Freund den sie sich vorstellen kann. Da passiert nach ihrer Weihnachtsfeier ein schrecklicher Unfall und in Marcs Leben ist nichts so wie es war. Ein Erpresser der Marcs Familie bedroht sorgt zusätzlich für Aufregung. Cover Das Cover fügt sich mit seinen bunten Mustern und seinen zarten rosa Blüten wunderbar in die St. Elwine Reihe ein. Es ist wieder ein Hingucker der auf unnachahmliche Art das Hobby der Autorin wiederspiegelt. Der Mann und die Frau die sich einander zuwenden als ob sie sich gleich küssen und die gelungene Zusammenstellung der Farben und Mustern runden harmonisch das Bild ab. Charaktere Floriane ist ein absolut liebenswerter Charakter. Sie hat sich sehr gut in St Ewine eingelebt und hält sich mit verschiedenen Jobs über Wasser. Sie ist etwas chaotisch, schlagfertig, absolut nicht auf den Mund gefallen, hilfsbereit, mutig, aber auch sehr stolz und stur, denn sie lässt sich nicht gerne helfen. Trotz alledem hat sie eine positive Lebenseinstellung und gibt nie auf. Marc, der beste Freund von Josh Tanner ist sehr sympathisch, gutaussehend, charmant, lebenslustig und erfolgreich, loyal, hilfsbereit und liebt seinen Sport über alles. Doch der Unfall wirft ihn völlig aus der Bahn, er verändert sich, er wird zynisch, abweisend und kalt, er sieht keinen Sinn mehr in seinem Leben. Schreibstil Die Autorin Britta Orlowski hat es auch mit diesem Band wieder geschafft zu faszinieren und zu fesseln. Ihr wunderbarer lockerer, leichter Schreibstil hat mich wieder sehr schnell in das Geschehen eintauchen lassen. Mit viel Herz und Gefühl, Spannung und Dramatik wird Florianes und Marcs Geschichte erzählt. Ich war von Beginn an gefesselt, habe mitgefiebert und konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Meinung Floriane lebt mit ihrem Sohn Kevin mittlerweile schon ein paar Jahre in St. Elwine. Nach der Trennung von ihrem Mann war sie eher zufällig hier gelandet. Sie hat sich gut eingelebt und durch die Ouiltgruppe hat sie Freundinnen gefunden die sich immer zur Seite stehen und helfen. Nur lässt Floriane das nicht zu, ihr Stolz steht ihr wie so oft im Weg und damit macht sie sich ihr Leben noch schwerer als es ohnehin schon ist. Sie hält sich und ihren Sohn mit verschiedenen Jobs über Wasser, doch als sie aus ihrer Wohnung ausziehen muss und auch noch einer ihrer Jobs wegfällt wird ihre Situation mehr als brenzlig. Zudem ist ihr Exmann ihr auch noch den Unterhalt von ein paar Monaten schuldig was sie fast zur Verzweiflung bringt weil sie nicht weiß wie es weiter gehen soll. Da hat Charlotte eine fantastische Idee mit der auch Floriane mehr als glücklich ist. Mit Marc hat sie sich inzwischen etwas angefreundet, doch Hilfe nimmt sie keine von ihm an, das lässt ihr Stolz nicht zu. Dann geschieht das unfassbare, Marc hat nach der Weihnachtsfeier in ihrer Firma einen schweren Unfall. Es trifft ihn hart und er muss einen schweren Schicksalsschlag verkraften, seine Freundin verlässt ihn in dem Moment als er an seinem tiefsten Punkt ist. Die Beziehung war schon lange am Ende, nur hatte er nie den Mut den nötigen Schritt zu gehen. Er hadert mit sich, verliert zeitweise jeden Lebensmut, wird kalt und zynisch. Floriane baut ihn wieder auf, sie ist die einzige der er sich öffnet. Ihre quirlige Art, ihr manchmal überschäumendes Temperament locken Marc aus der Reserve. Als sein Vater plötzlich wieder auftaucht mit dem Marc vor Jahren jeglichen Kontakt abgebrochen hat, muss er sich auch noch den Erlebnissen seiner Kindheit stellen, denn sein Vater gibt diesmal nicht auf. Es gibt sehr viele Charaktere in der Geschichte, sie sind alle sehr vielschichtig, unterschiedlich und authentisch. Man trifft auch wieder auf viele Charaktere aus den Vorgängerbänden, auch Floriane und Marc hat man dort schon kennengelernt. Es vergrößert das Lesevergnügen, weil man ihre Vorgeschichte schon kennt, auch all ihre Fehler und Eigenarten, denn das lässt die Story realistischer wirken und sorgt dafür dass man sich in St Elwine fast wie zuhause fühlt. Fazit Man erlebt wieder eine wahre Achterbahn der Gefühle. Spannung, Dramatik, Schmerz, Verlust und Freundschaft, aber auch Humor, Freude und großes Glück. Es ist ein wahrer Mix aus allem aus dem die Geschichten von Britta Orlowski bestehen. Verschiedene Erzählstränge werden wieder wunderbar miteinander verknüpft, ergeben am Ende ein großes wundervolles Ganzes. Eine wunderbare Geschichte die das Herz berührt! :D 5 von 5 Sternen

Gelungener dritter Teil
von Isolde K. aus Gerbstedt am 11.03.2014

Im dritten Teil der Romanreihe aus St. Elwine stehen die junge Mutter Floriane und Marc, der Freund von Josh, im Vordergrund. Die beiden von ihrem Wesen und ihrer Herkunft so verschiedenen Menschen empfanden schon lange etwas füreinander, als sie das noch gar nicht wussten. Das Schicksal, Florianes Geldmangel, und Marcs Unfalls,... Im dritten Teil der Romanreihe aus St. Elwine stehen die junge Mutter Floriane und Marc, der Freund von Josh, im Vordergrund. Die beiden von ihrem Wesen und ihrer Herkunft so verschiedenen Menschen empfanden schon lange etwas füreinander, als sie das noch gar nicht wussten. Das Schicksal, Florianes Geldmangel, und Marcs Unfalls, lässt sie eher unfreiwillig in einem Haus landen. Obwohl sie sich dort sogar intim näher kommen, bleiben die berühmten drei Worte lange Zeit ungesagt. Fast denkt man, ihre Liebe geht unter im Ernst des Lebens. Doch es wäre nicht ein Liebesroman von Britta Orlowski, wenn wir nicht zum Schluss ein glückliches Paar hätten. Aber es ist kein leichter Weg. Im letzten Teil springt die Handlung sehr oft hin und her, um die verschiedenen Orte und Handlungsstränge zum Abschluss zu bringen. Das hat ein ganz klein wenig den Lesefluss gestört. Ansonsten wieder ein sehr gelungenes Werk, tolle Unterhaltung, romantisch und doch realistisch.


  • Artikelbild-0