Die Liebe in groben Zügen

Roman

(3)
Vila und Renz, beide fürs Fernsehen tätig, sind ein Paar mit erwachsener Tochter, Wohnung in Frankfurt und Sommerhaus in Italien. Sie stehen voll im Leben, nach außen erfolgreich und nach innen ein Paar, das viel voneinander weiß. Ein, so scheint es, ausbalancierter Zustand – bis Vila mit ungeahnter Intensität einen anderen zu lieben beginnt, den Einzelgänger Brühl, Biograf eines Paars aus einer vergangenen Epoche. Nach seinen beiden großen Romanen ›Infanta‹ und ›Parlando‹ erzählt Bodo Kirchhoff in seinem neuen, herausragenden Roman von einer Ehe als ewiger Glückssuche und der unstillbaren Sehnsucht nach Liebe.
Portrait
Bodo Kirchhoff, geboren 1948 in Hamburg, lebt in Frankfurt am Main und am Gardasee. Sein umfangreiches Werk umfasst Romane, Erzählungen und Novellen, Theaterstücke und Drehbücher. Er wurde u.a. mit dem Deutschen Kritikerpreis und der Carl-Zuckmayer-Medaille ausgezeichnet. 2012 wurde der Roman ›Die Liebe in groben Zügen‹ für den Deutschen Buchpreis nominiert, 2016 erhielt Bodo Kirchhoff den Deutschen Buchpreis für die Novelle ›Widerfahrnis‹
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 672
Erscheinungsdatum 01.08.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-14317-2
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 21,1/13,6/3,8 cm
Gewicht 679 g
Verkaufsrang 80.642
Buch (Taschenbuch)
12,90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

Die Liebe in groben Zügen

Die Liebe in groben Zügen

von Bodo Kirchhoff
Buch (Taschenbuch)
12,90
+
=
Verlangen und Melancholie

Verlangen und Melancholie

von Bodo Kirchhoff
Buch (Taschenbuch)
14,90
+
=

für

27,80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

„Die Liebe in groben Zügen“

Karin Thuma, Thalia-Buchhandlung Dresden

Eine langjährige Ehe, etabliert, wohleingerichtet, ein materiell bestens gestelltes Leben im heutigen Deutschland, Sommerhaus am Gardasee.... Was will man mehr? Ist alles vielleicht eine Spur zu gut? Bodo Kirchhoff erzählt in gutem Stil von Italien, von der Landschaft am südländischen See und von einer anderen Liebe, die in diese Ehe einbricht. Seine Beschreibung hat Nachdenklichkeit und gesteht den Gefühlen und Dingen ihre Schönheit zu, ohne je kitschig zu sein. Der Horizont dieses Romans erweitert sich durch die Parallelgeschichte,die sich um die italienischen Heiligen aus dem Mittelalter rankt: Franz und Klara von Assisi - der Bettelmönch und die ihm Nachgefolgte- ein Liebespaar? Eine langjährige Ehe, etabliert, wohleingerichtet, ein materiell bestens gestelltes Leben im heutigen Deutschland, Sommerhaus am Gardasee.... Was will man mehr? Ist alles vielleicht eine Spur zu gut? Bodo Kirchhoff erzählt in gutem Stil von Italien, von der Landschaft am südländischen See und von einer anderen Liebe, die in diese Ehe einbricht. Seine Beschreibung hat Nachdenklichkeit und gesteht den Gefühlen und Dingen ihre Schönheit zu, ohne je kitschig zu sein. Der Horizont dieses Romans erweitert sich durch die Parallelgeschichte,die sich um die italienischen Heiligen aus dem Mittelalter rankt: Franz und Klara von Assisi - der Bettelmönch und die ihm Nachgefolgte- ein Liebespaar?

„Ein Roman über das Festhalten und Loslassen“

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Dresden

Vila und Renz, ein Paar um die 50, haben sich etabliert in ihrem Leben zwischen Beruf und Wohnsitzen in Deutschland und dem Sommerdomizil am Gardasee.Vila kämpft gegen das Älterwerden, gegen Entfremdungen und Langeweile.Renz hat sich in seinem Dasein eingerichtet. War das das erträumte Leben? Ein Buch über den Glauben an die Liebe, auch wenn Dinge anders laufen als erhofft. Vila und Renz, ein Paar um die 50, haben sich etabliert in ihrem Leben zwischen Beruf und Wohnsitzen in Deutschland und dem Sommerdomizil am Gardasee.Vila kämpft gegen das Älterwerden, gegen Entfremdungen und Langeweile.Renz hat sich in seinem Dasein eingerichtet. War das das erträumte Leben? Ein Buch über den Glauben an die Liebe, auch wenn Dinge anders laufen als erhofft.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
1
0
0
0

Absolut großartig!
von Agnes Bötticher aus Fulda am 04.06.2013
Bewertet: Kunststoff-Einband

Der (wunderbar gewählte) Titel sagt es schon: dieser 670 Seiten starke Roman ist auch eine literarische Enzyklopädie der Ehe oder (gleichgesetzt, aber eben auch nicht ganz gleichzusetzen) eine der sehr langjährigen Beziehung. "Die Liebe in groben Zügen" dekliniert das gesamte große Beziehungsalphabet von Abwendung bis Zuneigung. Und so grob... Der (wunderbar gewählte) Titel sagt es schon: dieser 670 Seiten starke Roman ist auch eine literarische Enzyklopädie der Ehe oder (gleichgesetzt, aber eben auch nicht ganz gleichzusetzen) eine der sehr langjährigen Beziehung. "Die Liebe in groben Zügen" dekliniert das gesamte große Beziehungsalphabet von Abwendung bis Zuneigung. Und so grob sind diese Züge nicht, ganz im Gegenteil, es sind oft genau diese kleinsten scheinbar nebensächlichen Details, durch die etwas so im Kern getroffen ist. Kirchhoff ist ein Meister im Hinsehen, Hinfühlens, des schonungslosen Beobachten und Benennens, und dennoch behält die Wahrheit eine Schönheit, ohne beschönt zu werden. Er lässt sie uns wieder sehen, wiedererkennen, auch die Magie, die verschüttete, die unvermutete, doch noch mögliche. Natürlich ist der Sensor zu all dem die Liebe, die verklingende wie auch die neue unerwartet durchbrechende. Sie bestimmt unser Bild, auf das Gegenüber und auch auf uns selbst, und darüber hinaus auf alle Anderen und alles Andere. Sie bestimmt, wie wir uns fühlen, im Moment des Aufwachens bis zu dem Gefühl, mit dem wir einschlafen, und unsere Träume dann noch dazu. Und so leben wir mit den Figuren in diesem großartigen Roman, teilen ihre Gefühle und Konflikte, weil wir sie teilen mit unseren eigenen. Dieser Roman ist ein sehr persönliches Buch, und lässt man sich darauf ein, wird es auch dem Leser zu einem sehr persönlichen und besonderen Buch werden.