Warenkorb
 

Battle of the Year

(1)
Der Battle of the Year ist die Olympiade des Breakdance. Jedes Jahr findet ein Turnier statt, an dem die besten Tänzer der Welt teilnehmen. Der letzte Sieg des US-Teams liegt jedoch schon 15 Jahre zurück. Dante, ein Hip Hop Mogul aus Los Angeles, der früher selbst ein B-Boy war, will das Land, das diesen Sport einst erfunden hat, wieder zurück an die Spitze bringen. Er engagiert seinen guten Freund Blake, einen ehemaligen Basketball Coach, als Trainer. Gemeinsam glauben sie fest daran, dass der richtige Trainer aus jedem Team Champions machen kann und stellen ein Dream Team aus den besten B-Boys des Landes zusammen. Blake bleiben nur drei Monate Zeit bis zum Battle of the Year, daher muss er sich jede Taktik, die er kennt, zu Nutze machen, um aus zwölf talentierten Individuen ein starkes Team zu formen. Denn nur dann kann es gelingen, die Trophäe wieder zurück nach Amerika zu holen – wo damals alles begann. Pressezitate: "Coole Beats, krasse Moves: sehenswert!" (Hey!) "Krasse Moves, Top 3D-Effekte, Spannung pur!" (Popcorn)
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium DVD
Anzahl 1
FSK Freigegeben ohne Altersbeschränkung
Erscheinungsdatum 03.04.2014
Regisseur Benson Lee
Sprache Deutsch, Englisch, Isländisch, Italienisch, Katalanisch, Spanisch, Türkisch (Untertitel: Deutsch, Englisch, Italienisch, Türkisch)
EAN 4030521730571
Genre Drama
Studio Sony Pictures Home Entertainment
Originaltitel Battle of the Year: The Dream Team
Spieldauer 105 Minuten
Bildformat 16:9 (1,85:1)
Tonformat Deutsch: DD 5.1, Englisch: DD 5.1, Italienisch: DD 5.1, Spanisch: DD 5.1, Türkisch: DD 5.1
Verkaufsrang 1.615
Produktionsjahr 2013
Film (DVD)
4,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Buch dabei - versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte

15% Rabatt auf alle Filme

Ihr Gutschein-Code: XMAS15FILM

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0

B-Boys aus Amerika
von einer Kundin/einem Kunden am 21.05.2014

Mitreißender und faszinierender Tanzfilm wo man einfach mittanzen muss. Chris Brown gibt sich in einer seiner besten Rollen. Mit den extra für den Film erlernten Breaking Moves zeigt der R'n'B Star auch mal eine andere Seite. Die Hauptrollen sind besetzt von Josh Peck (Jugendstar aus Drake&Josh) und Josh Holloway. Es... Mitreißender und faszinierender Tanzfilm wo man einfach mittanzen muss. Chris Brown gibt sich in einer seiner besten Rollen. Mit den extra für den Film erlernten Breaking Moves zeigt der R'n'B Star auch mal eine andere Seite. Die Hauptrollen sind besetzt von Josh Peck (Jugendstar aus Drake&Josh) und Josh Holloway. Es geht um den Battle of the year, sozusagen die WM in dieser Sparte des Tanzes. Amerika hat nun schon längere Zeit keinen Titel mehr geholt, der Boss einer Tanzzeitschift und Besitzer der Breakingcrew Underdogs fordert Blake daher als Trainer an, ihn den lang ersehnten Sieg zu holen. Unter Änderung mehrerer Bedingungen stimmt Blake dem Projekt zu jedoch will er sich eine neue und bessere Crew aussuchen und trainieren, sein eigenes Dreamteam. Das einzige Problem in der Gruppe ist, manche dieser Teammitglieder sind so egoistisch und verstehen es nicht im Team zu tanzen. Unter hartem Training schafft es Coach Blake mit seinem Assistenten Franklyn eine Einheit aus den Jungs zu machen und so treten sie im Finale gegen den mehrfachen Weltmeister Korea an. Das tolle an diesem Film ist, er ist nicht wie die meisten Tanzfilme, es ist alles so aufgebaut als wäre dies tatsächlich ein Wettkampf der live im Fernsehn übertragen wird. Noch realer wird alles da Joko und Klaas auch mitspielen und die Moderatoren für Deutschland sind. Ein echt toller Film der zeigt dass nichts wichtiger ist als Teamplay. Immer mehr freunden sich die Jungs an und versuchen sich so gegenseitig zu helfen, für mich ist das ein toller Tanzfilm, leider kann ich ihm nur 4 von 5 Sterne geben, da für mich persönlich Chris Brown länger mitspielen hätte können und sollen. Falls man jetzt nicht so ein begeisterter R'n'B Fan von Chris Brown ist kann man den Film auch mit 5 von 5 Sternen benoten.