Warenkorb

Jetzt Thalia Classic-Mitglied werden und das Lesen fördern

Die magische Gondel / Zeitenzauber Bd. 1

Die magische Gondel

Zeitenzauber Band 1

Die 17-jährige Anna verbringt ihre Sommerferien in Venedig. Bei einem Stadtbummel erweckt eine rote Gondel ihre Aufmerksamkeit. Seltsam. Sind in Venedig nicht alle Gondeln schwarz? Als Anna kurz darauf mit ihren Eltern eine historische Bootsparade besucht, wird sie im Gedränge ins Wasser gestoßen - und von einem unglaublich gut aussehenden jungen Mann in die rote Gondel gezogen. Bevor sie wieder auf den Bootssteg klettern kann, beginnt die Luft plötzlich zu flimmern und die Welt verschwimmt vor Annas Augen ...
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 336
Altersempfehlung 14 - 15
Erscheinungsdatum 14.02.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8432-1070-6
Verlag Baumhaus Verlag GmbH
Maße (L/B/H) 18,5/12,5/2,7 cm
Gewicht 348 g
Abbildungen mit Illustrationen von Tina Dreher
Auflage 8. Auflage 2014
Illustrator Tina Dreher
Verkaufsrang 1968
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
8,00
8,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Zeitenzauber

  • Band 1

    37326726
    Die magische Gondel / Zeitenzauber Bd. 1
    von Eva Völler
    (15)
    Buch
    8,00
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    40803653
    Die goldene Brücke / Zeitenzauber Bd. 2
    von Eva Völler
    (6)
    Buch
    8,00
  • Band 3

    45217302
    Zeitenzauber - Das verborgene Tor
    von Eva Völler
    (10)
    Buch
    8,00

Buchhändler-Empfehlungen

Zeitreise mal anders

Yvonne Delvos, Thalia-Buchhandlung Mülheim

Eine Zeitreise mit viel Esprit und Humor. Das Buch ist alles andere als langweilig! Man wird förmlich in seinen Bann gezogen. Ab und an kann man sich einen Lacher und auch ein Grinsen kaum verkneifen. Es macht einfach Spaß das Buch zu lesen und spannend ist es ebenfalls. Der gute erste Teil einer Jugendbuch Trilogie

Anna-Lena, 13 Jahre

Junge Buchprofis empfehlen, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Die 17jährige Anna macht mit ihren Eltern Urlaub in Venedig. Im Hotel lernt sie Matthias Tasselhoff und seine Eltern kennen. Als die beiden am Canal Grande einkaufen gehen, entdecken sie zwischen all den schwarzen Gondeln eine rote Gondel. Nach ein paar Tagen war der Tag der Regata Storcia (Bootsparade). Die beiden Familien standen auf einem Steg, als Anna auf einmal im Gedrängel in den Kanal fiel. Als sie wieder zu sich kam, bemerkte sie, dass sie keine Kleidung mehr trug und alles um sie herum sehr altmodisch aussah. Dann fand sie heraus, dass sie sich im Jahre 1499 befand! Bei dem Versuch wieder in die Zukunft –ihre Gegenwart- zu kommen, stellte sie fest, dass es einen Grund für diese Reise gab. Sie musste erst eine Aufgabe erfüllen um wieder nach Hause zu gelangen. Bei dieser Aufgabe solle sie.... Dieses Buch hat ein außergewöhnliches Cover. Es fühlt sich fast an wie Stoff. Der Schreibstiel der Autorin ist sehr gut und fesselnd. Ich konnte mich perfekt in die Geschichte hineinversetzen und konnte mir die Stadt Venedig im Jahr 1499 gut vorstellen. Die Geschichte ist mitreißend und spannend. Man kann das Buch kaum aus den Händen legen. Ich finde es gut, dass die Geschichte als solches abgeschlossen ist, aber es lädt ein, die weiteren Teil ebenfalls zu lesen. Den es gibt einen Hinweis, dass die Geschichte mit Anna weitergeht.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
15 Bewertungen
Übersicht
13
1
1
0
0

Eine gefährliche Mission, das alte Venedig und zarte Gefühle...
von Leseratte2007 am 13.07.2019

Ich habe das Buch bereits vor ein paar Jahren gelesen, aber viel wusste ich nicht mehr. Auch beim zweiten Mal hat mir die Geschichte viel Freude beim Lesen geschenkt. Nicht nur Anna mag ich sehr gerne, besonders ihre taffe und normale neugierige Art, sondern auch Sebastiano und die Nebencharaktere sind mir ans Herz gewachsen. ... Ich habe das Buch bereits vor ein paar Jahren gelesen, aber viel wusste ich nicht mehr. Auch beim zweiten Mal hat mir die Geschichte viel Freude beim Lesen geschenkt. Nicht nur Anna mag ich sehr gerne, besonders ihre taffe und normale neugierige Art, sondern auch Sebastiano und die Nebencharaktere sind mir ans Herz gewachsen. Zwischenzeitlich wusste ich nicht, wem ich trauen kann, wer lügt, wer sagt die Wahrheit, wer steht auf welcher Seite und wer tut nur so?! Ich war überraschend, wie letztendlich die Konstellation war. Des Weiteren liebe ich die Beschreibungen des alten Venedigs, des Feelings und die Atmosphäre sowie die Einflechtung von historischen Ereignissen und Fakten sehr gerne. Ich interessiere mich sehr für Geschichte und bin sogar auf meine Kosten gekommen. Die Handlung war spannend, abwechslungsreich und interessant. Hin und wieder war es ein wenig vorhersehbar, aber dafür hat mir die zarte Liebesgeschichte sehr gefallen. Das Ende und die Auflösung des Konflikts war gut und stimmig gelöst, trotzdem bleiben noch ein paar Fragen offen, die hoffentlich in den nächsten Bänden geklärt werden. Ich freue mich auf jeden Fall auf weitere Abenteuer mit Anna und Sebastiano!

Abenteuerliche Liebesgeschichte im alten Venedig
von einer Kundin/einem Kunden am 11.07.2019

Als Anna bei einem Venedigurlaub ins Wasser fällt, wird sie von dem gutaussehenden Sebastiano wieder herausgefischt und findet sich plötzlich im Jahre 1499 wieder. Dieser Zeitsprung hat aber seinen Grund: Anna hat eine wichtige Aufgabe zu erfüllen, die sie allerdings noch herausfinden muss. Während sie sich noch an die Gepflogen... Als Anna bei einem Venedigurlaub ins Wasser fällt, wird sie von dem gutaussehenden Sebastiano wieder herausgefischt und findet sich plötzlich im Jahre 1499 wieder. Dieser Zeitsprung hat aber seinen Grund: Anna hat eine wichtige Aufgabe zu erfüllen, die sie allerdings noch herausfinden muss. Während sie sich noch an die Gepflogenheiten des 15.Jahrhunderts gewöhnt, verliebt sie sich in den mysteriösen Sebastiano, der auch nicht aus diesem Jahrhundert zu kommen scheint... . Ich liebe Venedig und da hat mich das Cover dieses Buches natürlich sofort angesprochen. Die Stadt wird außerdem wunderschön beschrieben und Anna,war mir schon sehr bald sympatisch. Für Zeitreisefans und natürlich jeden der eine abenteuerliche Geschichte mit der richtigen Portion Liebe sucht!

"Mit vielen wundervoll gerollten Rs."
von _serafina_ aus Frankreich am 29.12.2017

Klappentext Die 17-jährige Anna verbringt ihre Sommerferien in Venedig. Bei einem Stadtbummel erweckt eine rote Gondel ihre Aufmerksamkeit. Seltsam. Sind in Venedig nicht alle Gondeln schwarz? Als Anna kurz darauf mit ihren Eltern eine historische Bootsparade besucht, wird sie im Gedränge ins Wasser gestoßen - und von ein... Klappentext Die 17-jährige Anna verbringt ihre Sommerferien in Venedig. Bei einem Stadtbummel erweckt eine rote Gondel ihre Aufmerksamkeit. Seltsam. Sind in Venedig nicht alle Gondeln schwarz? Als Anna kurz darauf mit ihren Eltern eine historische Bootsparade besucht, wird sie im Gedränge ins Wasser gestoßen - und von einem unglaublich gutaussehenden jungen Mann in die rote Gondel gezogen. Bevor sie wieder auf den Bootssteg klettern kann, beginnt die Luft plötzlich zu flimmern und die Welt verschwimmt vor Annas Augen... Cover Spielerisch und gleichzeitig atmosphärisch gestaltet mit dem Rund eines Ziffernblattes, der Silhouette Venedigs und schließlich der roten Gondel. Lediglich das riesige weiße Ungetüm von Kleid... 4 Sterne Inhalt Anna ist völlig uninteressiert an den archäologischen Forschungen ihres Vaters - hätte sie doch mal besser aufgepasst, als er ihr von dem anachronistischen Brief erzählte, den er gefunden hat... Stattdessen macht sie sich auf einen Stadtbummel mit dem deutschen Jungen Matthias und ersteht eine Maske in einem abgelegenen Geschäft. Als sie sich dann bei der Bootsparade nach ihrem Sturz im Venedig der Vergangenheit befindet, scheint die Maske eine gewisse Rolle zu spielen, von der jedoch weder Anna noch ihr vermeintlicher Retter, Sebastiano, etwas wissen. Zudem ist Anna auf den rüpfelhaften jungen Italiener angewiesen, um nachhause zurückzukehren- genau wie Clarissa, eine Französin aus der Zeit der französischen Revolution, die nicht ganz ehrlich mit Anna ist. Und was hat Anna eigentlich mit den Schurken zu tun? Hat sie vielleicht doch noch eine Rolle zu spielen? 3,5 Sterne Erzählstil Angenehm flockig leicht, wie man es sich für eine romantische Komödie wünscht. Ausreichend historische Referenzen sind ebenfalls vorhanden und machen den Zeitsprung glaubhaft. Man wird sofort in die Geschichte hineingezogen. 3,5 Sterne Charaktere Anna ist keinesfalls hilflos und kommt gar nicht mit ihrer unausweichlichen Abhängigkeit von Sebastiano klar. Eine sehr sympathische Protagonistin. Sebastiano... nun, mehr Klischee geht ja wohl nicht, "Latin Lover", ja von wegen! Aber das tut der Geschichte keinen Abbruch, denn auch er schlägt sich recht gut und kann irgendwann doch mal eine Schwäche eingestehen. Clarissa finde ich vorzüglich gezeichnet, gerade ihr mangelnder Hang zur Wahrheit sorgt für einige Verwirrungen. Alle Nebencharaktere erscheinen sehr glaubhaft und man merkt schnell, wie viel Liebe im Detail steckt. 4 Sterne Fazit Alles in allem eine runde, romantische Geschichte mit Zeitverschiebung. Sehr angenehm für zwischen durch und für einen kurzweiligen Ausflug nach La Serenissima. 3,75 Sterne