Warenkorb
 

Der Klang des Muschelhorns / Ida Bd.2

Bearbeitete Fassung. Gekürzte Ausgabe, Lesung

Ida

(15)

Neuseeland, Canterbury Plains, 1853. Auf Rata Station ist die nächste Generation aufgewachsen: Cat und Ida sind stolz auf ihre wunderbaren Töchter Carol und Linda. Von den Nachbarn jedoch wird die Familie mit ihrer erfolgreichen Farm mit
Unmut und Neid betrachtet. Als ein schrecklicher Schicksalsschlag die Familie in tiefe Verzweiflung stürzt, ist Rata Station plötzlich in Gefahr. Carol und Linda verlieren die Farm und damit ihr Zuhause und ihren Wohlstand. Aber sie sind
bereit, für ihr Glück und ihre Zukunft zu kämpfen ... ODER: Neuseeland, 19. Jhd.: Zwei junge Frauen stehen plötzlich vor dem Nichts, doch sie sind bereit für ihr Glück und ihre Zukunft zu kämpfen ...

Portrait
Unter dem Namen Christiane Gohl kam die deutsche Schriftstellerin 1958 in Bochum zur Welt. Bei ihren Lesern ist sie besser bekannt unter ihren Pseudonymen Sarah Lark, Ricarda Jordan und Elisabeth Rotenberg. Sie veröffentlichte neben Kinder- und Jugendbüchern auch Sachbücher und historische Romane. Christiane Gohl ist promovierte Pädagogin und war nach ihrem Studium erst als Werbetexterin und Reiseleiterin tätig. Dort entdeckte sie ihre große Liebe zu Neuseeland. Später wurde Christiane Gohl Journalistin und Fachautorin im Bereich Pferde und Reitsport. Mit ihren Büchern erreichte sie in kürzester Zeit Bestsellerstatus, sowohl mit ihren Jugendbüchern wie auch mit ihren historischen Romanen. Am bekanntesten darunter sind sie Neuseelandromane, die sie unter dem Pseudonym Sarah Lark veröffentlichte.
Christiane Gohl betreibt neben ihrer Tätigkeit als Autorin eine Pferdezucht in Andalusien, hier lebt sie auch seit einigen Jahren.

Meinung der Redaktion
Sarah Larks Neuseeland-Sagen sprengen die Grenzen, die bisher im romantischen Abenteuergenre gegolten haben. Wenn Hollywood einen epischen Stoff à la Australien zum Verfilmen sucht, dann sollte es sofort bei Sarah Lark zugreifen.

Katrin Fröhlich synchronisiert seit ihrem siebten Lebensjahr, unter anderem war sie die Elisabeth in „Die Waltons“. Mittlerweile lebt und arbeitet die gebürtige Berlinerin in München, wo sie in verschiedenen TV- Produktionen mitwirkte. Ab und zu verirrt sie sich auf Theaterbühnen, zum Beispiel zu „Ein seltsames Paar“ mit Heiner Lauterbach und Uwe Ochsenknecht. Am ehesten kennt man sie aber wohl als die Stimme von Gwyneth Paltrow, Cameron Diaz und Heather Locklear. Immer öfter wird sie aber nicht nur als Sprecherin engagiert, sondern auch als Dialogbuchautorin und Synchronregisseurin.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium CD
Sprecher Katrin Fröhlich
Anzahl 8
Altersempfehlung 16 - 99
Erscheinungsdatum 15.08.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783785749432
Verlag Lübbe Audio
Auflage 1. Auflage 2014
Spieldauer 575 Minuten
Hörbuch (CD)
10,49
bisher 11,99

Sie sparen: 12 %

inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Eva Bahlmann, Thalia-Buchhandlung Bremen

Die Geschichte rund um Ida und ihre Familie geht weiter - gut wie immer! Die Geschichte rund um Ida und ihre Familie geht weiter - gut wie immer!

Daniela Lanick, Thalia-Buchhandlung Chemnitz

Eine fantastische Familiensage, aus verschiedenen Perspektiven erzählt und somit fesselnd bis zur letzten Seite. Eine fantastische Familiensage, aus verschiedenen Perspektiven erzählt und somit fesselnd bis zur letzten Seite.

Daniela Nickaes, Thalia-Buchhandlung Cuxhaven

Eine sehr spannende und beruehrende Geschichte voller Irrungen und Wirrungen und teilweise sehr brutalen Szenen. Trotzdem sehr schön und auch die Liebe kommt nicht zu kurz Eine sehr spannende und beruehrende Geschichte voller Irrungen und Wirrungen und teilweise sehr brutalen Szenen. Trotzdem sehr schön und auch die Liebe kommt nicht zu kurz

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Norderstedt

Ein weiterer Schmöker der Erfolgsautorin. Die Fortsetzung von "Die Zeit der Feuerblüten" ist genauso abenteuerlich und dramatisch. Richtig tolle, wildromantische Unterhaltung. Ein weiterer Schmöker der Erfolgsautorin. Die Fortsetzung von "Die Zeit der Feuerblüten" ist genauso abenteuerlich und dramatisch. Richtig tolle, wildromantische Unterhaltung.

Natalie Sommer, Thalia-Buchhandlung Vechta

Wundervolle, malerische Kulissen werden ansprechend beschrieben und die Geschichte ist so herzlich, so wundervoll, man kann es kaum in Worte fassen. Man wird in einen Bann gezogen. Wundervolle, malerische Kulissen werden ansprechend beschrieben und die Geschichte ist so herzlich, so wundervoll, man kann es kaum in Worte fassen. Man wird in einen Bann gezogen.

Elena Cousino, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Mitreißende Familiensaga vor der traumhaften Bühne Australiens. Mitreißende Familiensaga vor der traumhaften Bühne Australiens.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
15 Bewertungen
Übersicht
9
4
1
0
1

Sehr kriegerisch und gewalttätig
von monerl aus Langen am 06.03.2018
Bewertet: Hörbuch-Download

Nachdem mich der erste Teil "Die Zeit der Feuerblüten" absolut begeistert hat, wollte ich mehr über Neuseeland wissen, die Maori und wie die Familiensage weiter geht. Im zweiten Teil verliert sich das schöne Gefühl ein neues Land entdeckt zu haben, auf dem viele Siedler gänzlich ein neues Leben beginnen wollten.... Nachdem mich der erste Teil "Die Zeit der Feuerblüten" absolut begeistert hat, wollte ich mehr über Neuseeland wissen, die Maori und wie die Familiensage weiter geht. Im zweiten Teil verliert sich das schöne Gefühl ein neues Land entdeckt zu haben, auf dem viele Siedler gänzlich ein neues Leben beginnen wollten. Dieser Band ist geprägt von den schrecklichen Auseinandersetzungen, Vertreibungen und Kriegen der weißen Bevölkerung gegen die Maori, dem indigenen Volk Neuseelands. Aber es gab nicht nur Kämpfe zwischen den Maori und den Pakeha, wie die Europäer genannt wurden, auch die unterschiedlichen Maori-Stämme führten Kriege untereinander. In dieser Zeit schrumpfte die Bevölkerungszahl der Maori sehr. Zu aller Gewalt und der vermehrten Begegnung mit geschmiedeten Waffen waren sie den von den Europäern eingeführten Krankheiten, wie beispielsweise Tuberkulose und Masern, hilflos ausgesestzt, da ihr Immunsystem diese Krankheitserreger nicht kannte. Das sind nun die Rahmenbedingungen für Sarah Larks Figuren. Manche lernten wir bereits im ersten Teil kennen, wie z.B. Ida und Karl, Cat und Chris, als auch Jane und den Maori-Häuptling Te Haitara. Bestimmt wird aber dieser Band von der nächsten Generation, den Kindern Carol, Linda und Mara. Jane und Te Haitara haben nun einen gemeinsamen Sohn, Eru, der eine sehr enge Beziehung zu Ida und Karls gemeinsamer Tochter Mara hat. Und wir treffen wieder auf Franz Lange, den jüngeren Bruder Idas, der mit seinem Vater damals vor vielen Jahre weiter nach Australien auswandern musste. Als Missionar kehrt er nach Neuseeland zurück, um die Maori zum wahren Glauben zu bekehren. Eine nicht ganz so einfache Sache, da die Maori mit der Natur und ihren Geistern glücklich sind und mit ihnen im Einklang leben. Auch wenn die Kriege und der Landraub der Europäer zur neuseeländischen Historie gehören, war mir der große Fokus darauf ein bisschen zu viel. Gefühlt wurde 80 % der Geschichte geschossen, geraubt, getötet, geschändet, versklavt usw. Man erfährt viel über die damalige Kriegskultur der Engländer und der Maori. Die Autorin hat sehr viele Ausdrücke in der Maori-Sprache verwendet. Zu Anfang fand ich das noch interessant, doch dies nervte mich dann zunehmend, da die Kriegsrufe der Hau-Hau-Maori-Krieger zu gehäuft vorkamen. Die Entwicklung der Charaktere jedoch hat mir sehr gut gefallen. Aus den behüteten und teilweise naiven Mädchen, die einen schweren Schicksalsschlag erleiden müssen und dadurch Heim und Hof verlieren werden kluge und besonnene Frauen, die sich nicht im eigenen Mitleid suhlen, sondern ihr Schicksal annehmen und versuchen das Beste daraus zu machen. Diese Wandlung wird glaubwürdig erzählt und ich freute mich sehr, am Ende des Bandes starken und glücklichen Frauen zu begegnen. Zum Hörbuch: Auch dieser zweite Teil ist als Hörbuch sehr empfehlenswert. Es gibt hier einen Sprecherinnenwechsel, der mir sehr gut gefallen hat! Auch wenn ich Katrin Fröhlichs Stimme mochte, gefällt mir Dana Geisslers spachliche Umsetzung der Geschichte noch viel besser! Zudem meistert sie souverän alle Begriffe in Maori-Sprache. Ob sie richtig ausgesprochen werden, vermag ich nicht zu beurteilen. Jedoch konnte ich beim Hören keine Unsicherheiten feststellen, die mich gestört hätten. Fazit: Ein Buch, das nicht ganz meine Erwartungen erfüllt hat, da mir nicht klar war, dass dieser zweite Teil größtenteils über Kriege und kriegerische Auseinandersetzungen berichtet. Zudem ist Gewalt gegen Frauen hier ebenso ein großer Themenschwerpunkt, auf den ich so nicht eingestellt war. Insgesamt aber freute ich mich auf die Entwicklung der Familiensaga, die in die nächste Generation ging und mir Neuseeland historisch näher bringen konnte. Jetzt bin ich auf den Abschlussband gespannt, der von der dritten Generation, den Enkeln der ursprünglichen Protagonisten, berichten und hoffentlich alles abrunden wird.

Der Klang des Muschelhorns
von einer Kundin/einem Kunden aus Schallstadt am 01.05.2016
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Sehr spannend und aufschlussreich geschrieben,man kann das leben der Aussiedler sehr gut nachvollziehen,was sie alles mitmachen mussten in einem unbekannten Land.

von Wildner Laura aus Rastatt am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Eine herrliche Geschichte vor der Küste Neuseelands!