Die Monster, die ich rief / Monsterjäger Bd.1

Roman

Monsterjäger 1

(18)

Owen Pitt ist Buchprüfer. Eines Abends erfüllt er sich einen lang gehegtenTraum und wirft seinen Boss aus dem Fenster. Allerdings aus gutem Grund — denn dieser hatte sich vor seinen Augen in einen Werwolf verwandelt und ihn angegriffen. Als Owen im Krankenhaus erwacht, ist ein Mann bei ihm, der ziemlich beeindruckt von Owens Überleben ist. Er offenbart ihm, dass Monster wirklich existieren und seine Organisation, die Monster Hunter International, sie unter strenger Geheimhaltung im Zaum hält. Und dann macht er Owen ein interessantes Jobangebot ...

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 655
Erscheinungsdatum 18.07.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-404-20755-8
Reihe Monster Hunter 1
Verlag Lübbe
Maße (L/B/H) 21,6/13,6/5,8 cm
Gewicht 792 g
Originaltitel Monster Hunter International
Auflage 4. Auflage 2014
Übersetzer Michael Krug
Verkaufsrang 73.804
Buch (Taschenbuch)
16,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

Die Monster, die ich rief / Monsterjäger Bd.1

Die Monster, die ich rief / Monsterjäger Bd.1

von Larry Correia
(18)
Buch (Taschenbuch)
16,00
+
=
Der Club der toten Monster / Monsterjäger Bd.2

Der Club der toten Monster / Monsterjäger Bd.2

von Larry Correia
(6)
Buch (Taschenbuch)
16,00
+
=

für

32,00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Monsterjäger

  • Band 1

    37333027
    Die Monster, die ich rief / Monsterjäger Bd.1
    von Larry Correia
    (18)
    Buch
    16,00
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    42379114
    Der Club der toten Monster / Monsterjäger Bd.2
    von Larry Correia
    (6)
    Buch
    16,00
  • Band 3

    44153136
    Ein Monster kommt selten allein / Monsterjäger Bd.3
    von Larry Correia
    (6)
    Buch
    16,00
  • Band 4

    45229193
    Monster sehen und sterben / Monsterjäger Bd.4
    von Larry Correia
    Buch
    16,00

Buchhändler-Empfehlungen

„Ein absolutes Muss für alle Fans der "American White Trash Fantasy"“

Mario Lindemann, Thalia-Buchhandlung Lutherstadt Eisleben

Owen Pitts Leben ist eintönig und grau. Arbeiten (als Buchhalter in einer großen Firma), daheim etwas essen, TV schauen, schlafen und alles wieder von vorn. Bis er eines Tages Überstunden macht und sein Chef versucht ihn zu fressen. Buchstäblich. Denn Owens Chef verwandelt sich vor seinen Augen in einen Werwolf und will ihn verspeisen. Owen schafft es mit Müh und Not sich seiner Haut zu erwehren- und wirft seinen (nun Ex-) Chef kurzer Hand aus dem Fenster.
Im Krankenhaus erwacht bekommt Owen von einem Mann namens Earl ein interessantes Jobangebot. Er soll professionell Monster jagen. Denn diese gibt es wirklich und müssen vor den "Normalos" geheim gehalten werden.
So beginnt Owens Lehrzeit bei "Monster Hunter International"...
Wer trashige Dialoge, irrwitzige Action und Waffen über Waffen (in all ihren Facetten und Ausprägungen) zu schätzen weiß, für den ist "Die Monster die ich rief" genau das Richtige!!
Owen Pitts Leben ist eintönig und grau. Arbeiten (als Buchhalter in einer großen Firma), daheim etwas essen, TV schauen, schlafen und alles wieder von vorn. Bis er eines Tages Überstunden macht und sein Chef versucht ihn zu fressen. Buchstäblich. Denn Owens Chef verwandelt sich vor seinen Augen in einen Werwolf und will ihn verspeisen. Owen schafft es mit Müh und Not sich seiner Haut zu erwehren- und wirft seinen (nun Ex-) Chef kurzer Hand aus dem Fenster.
Im Krankenhaus erwacht bekommt Owen von einem Mann namens Earl ein interessantes Jobangebot. Er soll professionell Monster jagen. Denn diese gibt es wirklich und müssen vor den "Normalos" geheim gehalten werden.
So beginnt Owens Lehrzeit bei "Monster Hunter International"...
Wer trashige Dialoge, irrwitzige Action und Waffen über Waffen (in all ihren Facetten und Ausprägungen) zu schätzen weiß, für den ist "Die Monster die ich rief" genau das Richtige!!

Lowey Diana, Thalia-Buchhandlung Muenster

Ein großartiges Buch mit viel Spannung, Action und Humor. Absolut empfehlenswert. Der zweite Band ist direkt bestellt. Ein großartiges Buch mit viel Spannung, Action und Humor. Absolut empfehlenswert. Der zweite Band ist direkt bestellt.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Oberhausen

Monster gibt es wirklich und sie sind böse ... und damit frei zum Abschuß durch die Monsterjäger.
Rasante Urban Fantasy mit derbem Sinn für Humor.
Monster gibt es wirklich und sie sind böse ... und damit frei zum Abschuß durch die Monsterjäger.
Rasante Urban Fantasy mit derbem Sinn für Humor.

Fenja Völz, Thalia-Buchhandlung Hilden

Herrlicher Oldschool-Horror: Viel Action, Gewalt und Waffen. Dazu kommt ein guter Schuss Humor und Sarkasmus. Urban-Fantasy eher für Männer, sehr unterhaltsam! Herrlicher Oldschool-Horror: Viel Action, Gewalt und Waffen. Dazu kommt ein guter Schuss Humor und Sarkasmus. Urban-Fantasy eher für Männer, sehr unterhaltsam!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Hagen

Mitreißende Monster-Action nicht nur für Waffennarren. Ich stelle mir hier einen jungen Schwarzenegger vor, der in "Supernatural"-Manier Jagd auf diverse Monster macht. Mitreißende Monster-Action nicht nur für Waffennarren. Ich stelle mir hier einen jungen Schwarzenegger vor, der in "Supernatural"-Manier Jagd auf diverse Monster macht.

„Im wahrsten Sinne des Wortes - Ein echter Knaller!!! Auch als eBook.“

Stefanie Schmidt, Thalia-Buchhandlung Weiterstadt

Grade bestens unterhalten fertig geworden mit der meist blutigen, (hoffentlich) sehr selbstironischen, einen Hauch klischeehaften aber nichtsdestotrotz äusserst spannenden Geschichte des Owen Zastava Pitt, seines Zeichens ehemaliger Buchhalter und nun Monsterjäger. Der gute Mann ist von bulliger Statur, grade mal 27 Jahre alt und von seinem Ex-Army-Dad seit zartestem Kindesalter an zu einem echten Soldaten gedrillt. Ausgemustert wurde er enttäuschender Weise trotzdem. Owen schlägt sich im wahrsten Sinne des Wortes ein Weilchen als Türsteher und Kämpfer von Cage-Fights herum - bis er eines Tages einen seiner Gegner fast tötet und daraufhin die Flucht in die Einöde des Buchhalterdaseins antritt.Schlau ist er, der Owen, und schlagkräftig auch, weshalb er den rigerosen Angriff seines nervigen Chef abwehren kann, der sich unerwarteter Weise in einen fiesen Werwolf verwandelt. Daraufhin landet Owen kurzerhand bei den Monsterjägern, denn die brauchen unbedingt Nachwuchs, um die Welt vor dem drohenden Untergang zu beschützen. Sowohl die erfahrenen Monsterhunter, als auch die neuen "Frischlinge" sind ein zusammengewürfelter Haufen waffenvernarrter Sonderlinge, die sich dem Kampf gegen Vampire, Unholde, Erzbösen aus der Hölle und dem Weltuntergang selbst verschrieben haben. Allesamt greifen dabei nicht nur auf ihre angeborenen, teilweise durchaus mystischen Kräfte zurück - nein, kalter Stahl spielt dabei auch eine ENORM große Rolle. Wer über die 27000 ausführlichsten Beschreibungen von mehr oder weniger modifizierten Handfeuerwaffen kulant hinwegliest (oder diese aus mir unerfindlichen Gründen interessant findet) , der bekommt hier eine wirklich witzige, temporeiche Lektüre, die einen fesselnd über zwei, drei Längen bei der Stange hält. Unser geplagter, vernarbter, hellsichtiger Protagonist wird ja wohl hoffentlich gegen Ende des Buches das Ende der Welt verhindern! Und das Mädchen bekommen! Und die ganzen Knarren, die sie in ihrer Südstaatenvilla zusammen baut. Zugegeben, etwas weniger Waffenverliebtheit hätt's garantiert auch getan, aber wer auf skurrile Fantasy steht, kommt hier auf alle Fälle voll auf seine Kosten! Jetzt, wo ich zu Ende gelesen habe, kann ich sagen: Definitiv lohnt es sich! Auf jeder Seite soviel Action und coole Protagonisten, wie man sich nicht mal im Blockbuster wünschen kann. Und als eBook gar nicht so schwer, wie als Buch :-) Grade bestens unterhalten fertig geworden mit der meist blutigen, (hoffentlich) sehr selbstironischen, einen Hauch klischeehaften aber nichtsdestotrotz äusserst spannenden Geschichte des Owen Zastava Pitt, seines Zeichens ehemaliger Buchhalter und nun Monsterjäger. Der gute Mann ist von bulliger Statur, grade mal 27 Jahre alt und von seinem Ex-Army-Dad seit zartestem Kindesalter an zu einem echten Soldaten gedrillt. Ausgemustert wurde er enttäuschender Weise trotzdem. Owen schlägt sich im wahrsten Sinne des Wortes ein Weilchen als Türsteher und Kämpfer von Cage-Fights herum - bis er eines Tages einen seiner Gegner fast tötet und daraufhin die Flucht in die Einöde des Buchhalterdaseins antritt.Schlau ist er, der Owen, und schlagkräftig auch, weshalb er den rigerosen Angriff seines nervigen Chef abwehren kann, der sich unerwarteter Weise in einen fiesen Werwolf verwandelt. Daraufhin landet Owen kurzerhand bei den Monsterjägern, denn die brauchen unbedingt Nachwuchs, um die Welt vor dem drohenden Untergang zu beschützen. Sowohl die erfahrenen Monsterhunter, als auch die neuen "Frischlinge" sind ein zusammengewürfelter Haufen waffenvernarrter Sonderlinge, die sich dem Kampf gegen Vampire, Unholde, Erzbösen aus der Hölle und dem Weltuntergang selbst verschrieben haben. Allesamt greifen dabei nicht nur auf ihre angeborenen, teilweise durchaus mystischen Kräfte zurück - nein, kalter Stahl spielt dabei auch eine ENORM große Rolle. Wer über die 27000 ausführlichsten Beschreibungen von mehr oder weniger modifizierten Handfeuerwaffen kulant hinwegliest (oder diese aus mir unerfindlichen Gründen interessant findet) , der bekommt hier eine wirklich witzige, temporeiche Lektüre, die einen fesselnd über zwei, drei Längen bei der Stange hält. Unser geplagter, vernarbter, hellsichtiger Protagonist wird ja wohl hoffentlich gegen Ende des Buches das Ende der Welt verhindern! Und das Mädchen bekommen! Und die ganzen Knarren, die sie in ihrer Südstaatenvilla zusammen baut. Zugegeben, etwas weniger Waffenverliebtheit hätt's garantiert auch getan, aber wer auf skurrile Fantasy steht, kommt hier auf alle Fälle voll auf seine Kosten! Jetzt, wo ich zu Ende gelesen habe, kann ich sagen: Definitiv lohnt es sich! Auf jeder Seite soviel Action und coole Protagonisten, wie man sich nicht mal im Blockbuster wünschen kann. Und als eBook gar nicht so schwer, wie als Buch :-)

Kundenbewertungen

Durchschnitt
18 Bewertungen
Übersicht
10
6
2
0
0

von einer Kundin/einem Kunden aus Langenfeld am 25.08.2017
Bewertet: anderes Format

Vom Buchhalter zum professionellen Monsterjäger-Die Geschichte von Owen Z. Pitt steckt voller Action, Witz und vielen Monstern! Für Fans von S. Lukianenko besonders zu empfehlen!

von einer Kundin/einem Kunden aus Gotha am 22.11.2016
Bewertet: anderes Format

Eigentlich eine spannende Geschichte, leider aber sehr ausführliche Beschreibung der Waffen- wirklich seitenweise. Vom Stil her ist das ganze typisch amerikanisch.

Das Waffenhandbuch für Monsterjäger
von Anneja aus Halle am 23.09.2016
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Es ist geschafft, mein erster Monster-Roman wurde offiziell eliminiert. Und das im wahrsten Sinne des Wortes, denn dieses Buch enthält eine Vielzahl an Momenten wo nur geballert, gesprengt und abgeknallt wird. Aber zuerst mal zu den Hauptakteuren welche ich leider sehr mittelmäßig fand. Für mich konnten die Personen einfach... Es ist geschafft, mein erster Monster-Roman wurde offiziell eliminiert. Und das im wahrsten Sinne des Wortes, denn dieses Buch enthält eine Vielzahl an Momenten wo nur geballert, gesprengt und abgeknallt wird. Aber zuerst mal zu den Hauptakteuren welche ich leider sehr mittelmäßig fand. Für mich konnten die Personen einfach nix außergewöhnliches darstellen. Eine schöne Frau die schießen konnte wie keine andere, ein Buchhalter der mal illegale Kämpfe bestritten hat usw.. Zwischendurch kam der manchmal lang erhoffte AHA-Moment der dann aber auch wirklich überraschte. Nun zudem was mich wirklich störte. Waffen, Waffen und noch einmal Waffen. Jede Waffe wird im Buch genaustens beschrieben, teilweise ging es ganze Passagen nur um die Waffen der Jäger, was sehr anstrengend war. Den ich habe nun wirklich keine Ahnung davon und überflog teilweise ganze Sätze da ich mit den Begriffen darin absolut nicht klar kam. Ansonsten fand ich das Buch teils sehr amüsant und tiefgehend. Die Story wäre meinerseits bearbeitungsfähig gewesen, da sie sehr darauf pocht das der Leser eine gute Fantasie besitzt. Wäre diese allerdings hat, ist herzlich eingeladen die Aufträge der MHI ( Monster Hunter International) zu verfolgen.