Ornis

Das Leben der Vögel

(2)
Ornis meint die Vogelwelt, aber auch "die Ornis" selbst, die Ornithologen. Einige wenige, die als Ornis beginnen, schaffen es sogar, ihr Hobby zum Beruf zu machen - wie der Autor. Mit 13 Jahren fing er sein erstes ornithologisches Notizbuch an. Ornis vermittelt seine ungebrochene Begeisterung für die Vögel. Er zeigt darin, was sie sind und warum sie so erfolgreich wurden. Aber auch, wo die Probleme liegen - bei uns und global. Ornis ist ein Buch über Vögel und Menschen und über die Zukunft der Vögel.
Was macht Vögel so faszinierend? Was sie können, das schaffen oder übertreffen wir nur mit aufwändigen technischen Hilfsmitteln. Manche Vögel prunken in schönstem Gefieder, andere singen phantastisch. Viele zieht es in die Großstädte. Die Vögel begeistern uns. Als Amateur-Ornithologen betätigten sich sogar Prominente: Amerikanische Präsidenten und Kaiserliche Hoheiten, aber auch James Bond.
Ornithologen dringen in die letzten unerforschten Winkel der Erde vor. Ein unstillbarer Drang zieht sie hinaus, um wann immer es geht, bei jedem Wetter, Vögel zu beobachten. Sie jagen nach Seltenheiten, üben sich in schwierigsten Ferndiagnosen und wissen oft besser Bescheid über die Vorgänge in der Natur als die dafür zuständigen Behörden. Denn die Vögel zeigen mit ihren Vorkommen, ihrer Häufigkeit und Änderungen in ihren Verbreitungsmustern höchst zuverlässig an, was in unserer Umwelt geschieht.
Portrait
Prof. Dr. Josef H. Reichholf ist Zoologe. Als Ornithologe betätigte er sich seit seiner frühen Jugendzeit. Hauptberuflich Ornithologe wurde er 1974 mit der Übernahme der Sektion Ornithologie an der Zoologischen Staatssammlung in München. Die Vogelsammlung in diesem Forschungsmuseum, für die er bis zu seiner Pensionierung 2010 zuständig war, umfasst über 60.000 Vogelbälge von gut zwei Dritteln aller existierenden Vogelarten. Die Bayerische Zoologische Staatssammlung gehört zu den zehn größten zoologischen Museen weltweit. Josef Reichholf wirkte zudem 20 Jahre lang als Generalsekretär der Ornithologischen Gesellschaft in Bayern, veröffentlichte viele vogelkundliche Arbeiten und lehrte Ornithologie an der Universität München. Er gilt als einer der prominentesten Naturwissenschaftler. Reichholf ist Träger vieler Auszeichnungen und Autor zahlreicher Bestseller, darunter "Eine kurze Naturgeschichte des letzten Jahrtausends"(2007).
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 272
Erscheinungsdatum 04.11.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-406-66048-1
Verlag C. H. Beck
Maße (L/B/H) 22,1/14,9/2,2 cm
Gewicht 494 g
Abbildungen mit 80 Abbildungen in Farbe
Auflage 3
Verkaufsrang 7.903
Buch (gebundene Ausgabe)
19,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

Ornis

Ornis

von Josef H. Reichholf
(2)
Buch (gebundene Ausgabe)
19,95
+
=
Oh, ein Tier

Oh, ein Tier

von Felix Bork
(2)
Buch (gebundene Ausgabe)
28,00
+
=

für

47,95

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

„Alles über das Leben der Vögel“

Dr. Andreas Schmidt, Thalia-Buchhandlung Gießen

Viele Menschen freuen sich, wenn sie auf einem Teich im Stadtpark Enten oder Schwäne beobachten können. Genauso ergeht es ihnen, wenn sie im Winter Vögeln am Futterhaus zugucken. Solche Beobachtungen können der Anfang eines lebenslangen Interesse an unserer Vogelwelt werden. Solchen Interessierten bietet das vorliegende Buch eine Menge Informationen. In 3 Teilen geht es um Beobachtungsmöglichkeiten, das Leben der Vögel im Allgemeinen und um den Vogelschutz. Sehr verständlich und fachlich fundiert schreibt der Autor über alles, was das Leben der Vögel ausmacht. Das ideale Grundlagenwissen für alle Hobby-Ornithologen. Ein populärwissenschaftliches Buch für alle Naturfreunde. Viele Menschen freuen sich, wenn sie auf einem Teich im Stadtpark Enten oder Schwäne beobachten können. Genauso ergeht es ihnen, wenn sie im Winter Vögeln am Futterhaus zugucken. Solche Beobachtungen können der Anfang eines lebenslangen Interesse an unserer Vogelwelt werden. Solchen Interessierten bietet das vorliegende Buch eine Menge Informationen. In 3 Teilen geht es um Beobachtungsmöglichkeiten, das Leben der Vögel im Allgemeinen und um den Vogelschutz. Sehr verständlich und fachlich fundiert schreibt der Autor über alles, was das Leben der Vögel ausmacht. Das ideale Grundlagenwissen für alle Hobby-Ornithologen. Ein populärwissenschaftliches Buch für alle Naturfreunde.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Breite Darstellung der Ornithologie
von Michael Lehmann-Pape am 09.05.2014

Auch wenn die Beobachtung, das Erforschen von Vögeln nicht mehr unbedingt zu den verbreitetesten Hobbys zählt (anders als zu Zeiten der Jahrhundertwende zum 20. Jahrhundert und weit in dieses hinein, nicht nur in den angelsächsischen Ländern), es gibt sie durchaus noch. Jene Vielzahl von Menschen, denen die „Vogelkunde“ intensive Beschäftigung... Auch wenn die Beobachtung, das Erforschen von Vögeln nicht mehr unbedingt zu den verbreitetesten Hobbys zählt (anders als zu Zeiten der Jahrhundertwende zum 20. Jahrhundert und weit in dieses hinein, nicht nur in den angelsächsischen Ländern), es gibt sie durchaus noch. Jene Vielzahl von Menschen, denen die „Vogelkunde“ intensive Beschäftigung bedeutet, die, weitgehend dann professionell, „in die letzten unerforschten Winkel der Erde“ vordringen. Josef H. Reichholf war und ist einer von diesen. Von Jugend an fasziniert von den Vögeln, Zoologe geworden, von 1974 bis zu seinem Ruhestand vollzog er dies im Rahmen der Ornithologie als Leiter der Sektion Ornithologie an der Zoologischen Staatssammlung in München. Seine ganz persönliche Faszination an diesen gefiederten Wesen legt er in diesem Buch nun vor und verschafft zugleich dem Leser einen breiten Einblick in die Vielfalt der Ornithologie selbst. Neben nämlich naturwissenschaftlichen Darstellungen im Buch, was „die Natur der Gefiederten“ ausmacht (Artenbestimmung, Aufbau des Körper, Brut und Fortpflanzung, Verdauung, Sinneswahrnehmungen der Vögel) kommen im Buch zum einen durchaus breit seine eigenen Schwerpunkte zum Tragen (die „Feder“, das „Prachtgewand“, das „Rätsel der Entstehung) und zum anderen wirft Reichholf einen ebenso ausführlichen Blick auf die ganz praktische Arbeit des Ornithologen (Monitoring, Abgrenzung der Arten, Vogelgesang, Wintervogelzählung u.a.). Das nun „Vögel beobachten - immer und überall faszinierend“ ist, das ist sicherlich Neigungsabhängig, durchaus aber vermag der Leser im lebendig dargelegten Buch ohne Weiteres nachzuvollziehen, was Reichholf selbst an Faszination antreibt. Viele grundlegende Informationen vermittelt er dabei. Was Amseln mit der Klimaerwärmung zu schaffen haben, warum Kraniche als „erfolgreiche Vögel“ bezeichnet werden können, wie ein „Vogelzug“ von statten geht (und warum). Zu guter Letzt unterlässt es Reichholf auch in bester Weise nicht, auf das „moderne Leben“ der und mit den Vögeln hinzuweisen. Wie viele Arten bereits verschwunden sind, das Vogeljagd Konsequenzen nach sich zieht, die bei näherer Ansicht kritisch zu sehen sind, wie eine „Leben miteinander“ funktionieren kann und manches mehr. Alles in allem eine sehr breite und umfassende Darstellung der Ornithologie und der „Vögel an sich“. Ein Buch, das für jeden, der sich der Ornithologie zugewendet empfindet, eine wunderbare Lektüre darstellt, dass andererseits natürlich für jene Leser, die dieser „Faszination“ eher neutral gegenüber stehen wenig austrägt. Man muss somit Vögel schon mehr als nur „von Ferne“ mögen, um mit diesem Buch ganz auf seine Kosten zu kommen.