Warenkorb
 

Bestellen Sie bis zum 20.12.2018 und erhalten Sie Ihre Sendung pünktlich zu Heiligabend.**

Der Garten der verlorenen Seelen

Roman

(1)
Drei Frauen, deren Schicksal unwiderruflich miteinander verknüpft ist, die Feindinnen werden könnten und am Ende ein prekäres Bündnis des Überlebens schließen -die neun Jahre alte Dequo, die aus dem Flüchtlingslager, in dem sie geboren ist, in die Stadt flieht; Kawsar, eine einsame Witwe, die um ihre Tochter trauert und an ihr Bett gefesselt ist, und Filsan, eine junge Soldatin, die mithelfen soll, den Aufstand zu unterdrücken. In ihrem Roman "Der Garten der verlorenen Seelen" erzählt die britische Autorin Nadifa Mohamed eine Geschichte aus Somalia, einem Land kurz vor dem Bürgerkrieg. Innig, offen, voll Schönheit und gelegentlich wilder Liebe erzählt sie von gewöhnlichen Leben in außergewöhnlichen Zeiten. Wir sehen und hören, riechen und fühlen das Land, eine fremde Welt, und fühlen uns doch erinnert an die Geschichte anderer zerfallener, zerstörter Staaten, an den Libanon, Jugoslawien, Syrien. Und wie überall sind es die Netzwerke der Frauen, die ein Weiterleben ermöglichen.
Portrait

Nadifa Mohamed, geboren 1981 in Hargeisa, Somalia, kam als Kind mit ihrer Familie nach London und studierte in Oxford Geschichte und Politik. 2010 erschien ihr Roman ?Black Mamba Boy?, der auf der Longlist des Orange Prize for Fiction stand und auf der Shortlist des Guardian First Book Award, des Dylan Thomas Award, des John Llewellyn Rhys Prize, des PEN/Open Book Award und den Betty Trask Award gewann. Nadifa Mohamed gehört mit einem Auszug aus ?The Orchard of Lost Souls? zu den 20 ?Best of Young British Novelists? der renommierten englischen Zeitschrift ?Granta?.

Susann Urban ist, nach einem Studium der Germanistik und der Arbeit als Buchhändlerin, als freie Übersetzerin und Lektorin tätig. Zuletzt erschien ihre Übersetzung von Nuruddin Farahs Roman ?Gekapert?.

… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 269
Erscheinungsdatum 13.03.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-406-66313-0
Verlag C. H. Beck
Maße (L/B/H) 22,5/15,3/2,5 cm
Gewicht 466 g
Originaltitel The Orchad of Lost Souls
Auflage 2
Übersetzer Susann Urban
Buch (gebundene Ausgabe)
19,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Ein Buch das bewegt
von vielleser18 aus Hessen am 06.10.2014

Somalia Ende der 80er Jahre: Drei Frauen, die in Hargeisa, einer Stadt im Norden Somalias leben und arbeiten. Drei Frauen, deren Schicksal miteinander verbunden ist.. Drei Frauen, deren Lebensweg sich mehrmals kreuzen - mit Folgen. Keine kennt die Geschichte der anderen und doch haben diese Berührungen in ihren Lebenslinien... Somalia Ende der 80er Jahre: Drei Frauen, die in Hargeisa, einer Stadt im Norden Somalias leben und arbeiten. Drei Frauen, deren Schicksal miteinander verbunden ist.. Drei Frauen, deren Lebensweg sich mehrmals kreuzen - mit Folgen. Keine kennt die Geschichte der anderen und doch haben diese Berührungen in ihren Lebenslinien große Auswirkungen. Bewegend und berührend geschrieben Kwasar, die Witwe, die für ihren Einsatz für ein Kind während einer erzwungen Massenversammlung teuer bezahlen muss. Deqo, ein junges Waisenmädchen, deren Leben sich am Tag der Versammlung drastisch ändert. Und Fislan, Soldatin, deren Handlungen das Leben der beiden anderen für immer verändern wird. Nadifa Mohamed gelingt es, mir das Somalia der späten 80er Jahre, kurz vor dem Bürgerkrieg eindrucksvoll und nachhaltig nahe zu bringen. Ihre Worte erzeugen Empathie, Mitleid, Entsetzen, aber auch Wärme für die Protagonisten. Ihre Protagonisten sind mit viel Tiefe ausgestattet worden, alle drei sind sehr unterschiedlich, dennoch gelingt es der Autorin, sie alle gekonnt mit ihrer Vergangenheit und Gegenwart zum Leben zu erwecken. Drei Leben, drei Frauen, ein Land. Schuld und Sühne, Krieg und Leid, Freundschaft und Nächstenliebe, Mut und Einsatz, Verzeihen und Vergeben, alles das hat die Autorin wunderbar in dieses Buch gepackt. Ein Buch, das sich aufgrund der Tiefe und der Tragik nicht einfach liest, das aber nachhallt.