Warenkorb

Im Namen des Vaters

Frank Wallerts zweiter Fall

Frank Wallerts Fälle Band 2

Mülheim an der Ruhr. Als Hauptkommissar Frank Wallert zum Tatort gerufen wird, blickt er auf eine junge Frau, die wie aufgebahrt in einer Hofeinfahrt liegt. Ihre Augen sind geschlossen. Eine Blutlache hat den Asphalt und ihre Kleidung rot eingefärbt. In ihren Händen hält sie eine weiße Rose.

Die Ermittlungen laufen auf Hochtouren, doch kein Mensch will die Tote gekannt haben. Niemand scheint sie zu vermissen. Erst durch die Veröffentlichung ihres Bildes in der Mülheimer Tageszeitung bekommt die junge Frau einen Namen. Doch die Mauer des Schweigens im Umfeld des Tatortes wird immer dicker.

Dieser Roman ist auch als Print-Ausgabe im Handel und bei book-on-demand erhältlich.

Bisher erschienen:

Dunkelkammer - Frank Wallerts erster Fall

Im Namen des Vaters - Frank Wallerts zweiter Fall

Der Grieche - Frank Wallerts dritter Fall
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 331 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 18.07.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783730958049
Verlag BookRix GmbH & Co. KG
Dateigröße 1564 KB
Verkaufsrang 93037
eBook
eBook
2,99
2,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Frank Wallerts Fälle

mehr
  • Band 1

    Dunkelkammer Dunkelkammer Kurt Jahn-Nottebohm
    • Dunkelkammer
    • von Kurt Jahn-Nottebohm
    • (17)
    • eBook
    • 0,00
  • Band 2

    Im Namen des Vaters Im Namen des Vaters Kurt Jahn-Nottebohm
    • Im Namen des Vaters
    • von Kurt Jahn-Nottebohm
    • (4)
    • eBook
    • 2,99
  • Band 3

    Der Grieche Der Grieche Kurt Jahn-Nottebohm
    • Der Grieche
    • von Kurt Jahn-Nottebohm
    • (1)
    • eBook
    • 2,99
  • Band 4

    Ein mörderisches Lächeln Ein mörderisches Lächeln Kurt Jahn-Nottebohm
    • Ein mörderisches Lächeln
    • von Kurt Jahn-Nottebohm
    • eBook
    • 2,99
  • Band 5

    Adrian Adrian Kurt Jahn-Nottebohm
    • Adrian
    • von Kurt Jahn-Nottebohm
    • (2)
    • eBook
    • 2,99
  • Band 6

    Wie auf Schienen Wie auf Schienen Kurt Jahn-Nottebohm
    • Wie auf Schienen
    • von Kurt Jahn-Nottebohm
    • eBook
    • 2,99
  • Band 7

    Der Teufel hinter der Wand Der Teufel hinter der Wand Kurt Jahn-Nottebohm
    • Der Teufel hinter der Wand
    • von Kurt Jahn-Nottebohm
    • (2)
    • eBook
    • 2,99
  • Band 8

    Grauzonen Grauzonen Kurt Jahn-Nottebohm
    • Grauzonen
    • von Kurt Jahn-Nottebohm
    • eBook
    • 2,99

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
2
1
0
1
0

Gut geschrieben
von Andreas aus Kassel am 13.08.2019

Ein spannendes Buch, das man kaum aus der Hand legen kann. Das Motiv bzw. die Ursache für die Tat ist zwar eigentlich schon nach wenigen Seiten klar, aber wie Entwicklung zur Tat bzw. die Probleme der Ermittler beschrieben werden, ist einfach gut. Es mag sein, dass vielleicht an einigen Stellen zu sehr auf Klischees zugegriffen ... Ein spannendes Buch, das man kaum aus der Hand legen kann. Das Motiv bzw. die Ursache für die Tat ist zwar eigentlich schon nach wenigen Seiten klar, aber wie Entwicklung zur Tat bzw. die Probleme der Ermittler beschrieben werden, ist einfach gut. Es mag sein, dass vielleicht an einigen Stellen zu sehr auf Klischees zugegriffen wird, aber auch diese Klischees haben leider einen realen Hintergrund. Selbstverständlich trifft die Problematik nicht auf alle Türken zu und es werden vielleicht auch immer weniger, die so denken. Andererseits ist es erschreckend, dass es selbst junge Menschen gibt, die ein solches Weltbild vertreten (und nicht nur unter Türken, auch Deutsche sind gemeint).

Sehr spannend
von einer Kundin/einem Kunden aus Markkleeberg am 28.06.2014

Dieses Buch ist wie das erste sehr spannend. Wer den Film "8 Blickwinkel" kennt, kann sich in etwa vorstellen, wie das Buch geschrieben ist. Das Ende des Buches gefiel mir nicht, da ich bei den Büchern mitfieber und es nicht ausgegangen ist, wie man sich es erhofft hat (deswegen nur 4 Sterne). Dennoch ist es sehr zu empfehlen!

Chance vertan
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 21.03.2014

Ich war sehr enttäuscht von dem Buch, darum fange ich mit dem gelungenen Vorgänger Dunkelkammer an: Den ersten Fall von Komissar Wallert sehr genossen. Er spielt im Kinderporno-Milieu, ohne auf Effekthascherei angewiesen zu sein. Im Grunde lebt die Geschichte in erster Linie davon, dass Kommissar Wallert privat in einer Beziehun... Ich war sehr enttäuscht von dem Buch, darum fange ich mit dem gelungenen Vorgänger Dunkelkammer an: Den ersten Fall von Komissar Wallert sehr genossen. Er spielt im Kinderporno-Milieu, ohne auf Effekthascherei angewiesen zu sein. Im Grunde lebt die Geschichte in erster Linie davon, dass Kommissar Wallert privat in einer Beziehungskrise steckt, weil seine Arbeit nicht zu einer ruhigen Beziehung zuhause passt. Zudem funkt es zwischen ihm und einer Kollegin. Auf jeder Seite wartet man darauf, wie sich das auflöst. Und was passiert? Nichts. Wie im wirklichen Leben verschwinden Probleme nich von alleine und ich konnte Wallerts hin und her gerissen sein gut mitempfinden und das Buch wurde dadurch kurzweilig, die Charaktäre nachvollziehbar. Schnitt: 2. Fall und in wenigen Sätzen wird alles weggewischt, Wallert zieht schwups mit der anderen zusammen. Die Sätze wirken weniger durchdacht und die Geschichte, ein "Ehrenmord" in einer türkischen Familie, hangelt sich von Klische zu Klische. Ich fand es sehr schade, weil Nottebohm es ja besser kann.