Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Lichtjahre

Roman

(4)
Auf den ersten Blick ist es paradiesisch: Das privilegierte Leben von Viri und Nedra kreist um Dinnerpartys und Freunde, um einen sonnendurchfluteten Garten, um endlose Ferien am Atlantik mit den Kindern. Doch langsam entblättert sich das Trügerische dieser Idylle: Viri beginnt eine Affäre mit einer jungen Mitarbeiterin, Nedra trifft sich mit einem langjährigen Freund der Familie. In poetischen Bildern führt James Salter uns vor Augen, dass nichts unerbittlicher ist als Zeit und nichts vergänglicher als Glück.
Portrait
James Salter, 1925 in Washington, D.C. geboren und in New York aufgewachsen, wurde mit seinen großen Romanen »Lichtjahre« und »Ein Spiel und ein Zeitvertreib« auch in Deutschland berühmt. Er diente als Kampfflieger zwölf Jahre lang in der US Air Force und nahm 1957 seinen Abschied, als sein Debüt, Jäger, erschien. Seitdem lebte Salter als freier Schriftsteller in New York City und auf Long Island. Am 19. Juni 2015 verstarb James Salter wenige Tage nach seinem 90. Geburtstag in Sag Harbor. Er gilt als moderner Klassiker der amerikanischen Literatur.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 400 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 03.02.2006
Sprache Deutsch
EAN 9783827077370
Verlag EBook Berlin Verlag
Dateigröße 436 KB
Übersetzer Beatrice Howeg
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Lichtjahre

Lichtjahre

von James Salter
eBook
9,99
+
=
Der Lavendel-Coup

Der Lavendel-Coup

von Carine Bernard
(4)
eBook
4,99
+
=

für

14,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

Erika Föst, Thalia-Buchhandlung Pforzheim

J. Salter führt uns die Doppelbödigkeit einer scheinbaren Idylle vor. Großartige Beobachtung der menschlichen Psyche. J. Salter führt uns die Doppelbödigkeit einer scheinbaren Idylle vor. Großartige Beobachtung der menschlichen Psyche.

Dirk Bluhm, Thalia-Buchhandlung Lünen

Salter schafft es in dem anspruchsvollen Werk dem Thema Ehe noch Neues abzugewinnen. Absolut empfehlenswert. Salter schafft es in dem anspruchsvollen Werk dem Thema Ehe noch Neues abzugewinnen. Absolut empfehlenswert.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
4
0
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Großes Kino! Eine Perle der zeitgenössischen Literatur in einer wunderbaren Sprache.

Zwischen Dinnerpartys
von Polar aus Aachen am 11.05.2008
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Eine perfekte Ehe, gibt es das überhaupt? Dem Anschein nach in Nedra und Viris Leben schon. Eigentlich müssten sie sich keine Sorgen machen. Sie besitzen Geld, einen wunderbaren Ort, an dem sie leben, Kinder, Freunde. Sie haben es geschafft. Dies ist zumeist der Boden, in den Schriftsteller ihre Wurzeln... Eine perfekte Ehe, gibt es das überhaupt? Dem Anschein nach in Nedra und Viris Leben schon. Eigentlich müssten sie sich keine Sorgen machen. Sie besitzen Geld, einen wunderbaren Ort, an dem sie leben, Kinder, Freunde. Sie haben es geschafft. Dies ist zumeist der Boden, in den Schriftsteller ihre Wurzeln schlagen, Risse aufweisen, sei die Lüge auch noch so fein, sie ans Licht bringen. Seitensprünge beleben dabei das Familienleben, das sich umso leichter aushalten und aufrecht erhalten läßt, je unbeschwerter die Stunden sind, die man außerhalb dieser Ehe verbringt. Doch ist es in Salters Roman nicht eine Hälfte, die die andere betrügt, hier nehmen sich beide die Freiheit, nach Verlorenem zu suchen. Nach dem, was sie einmal ausgemacht hat. Nedra und Viri suchen das Abseits auf, um ihren Alltag zusammen zu halten. Was Stil sein kann, wie ein Schriftsteller allein durch seine Sprache eine altbekannte Geschichte neu erzählt, läßt sich bei James Salter nachschlagen. Literatur bewegt sich in ihren Meisterwerken nahe an den Menschen heran, findet Sätze für sie, die Empfindungen nachspüren. Sei es, dass man an deren Ende auf die Leere, auf die Verzweiflung, auf uneingestandene Liebe trifft. Es ist die Atmosphäre, die in diesem leisen Buch betört, die Kargheit, die sich durch die Jahreszeiten zieht. Und am Ende glaubt der Mann, dass er zu allem bereit ist, dass die Zukunft ruhig kommen mag. Er fühlt sich bereit, mag er sich auch von der Liebhaberin getrennt haben, mag auch die nächste Versuchung auf ihn warten.