Meine Filiale

Ich habe eine Axt – Urlaub in den Misantropen

Urlaub in den Misantropen

Patrick Salmen

(14)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

9,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

4,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

11,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Mit staubtrockenem Humor und jeder Menge Selbstironie entlarvt der Poetry Slammer Patrick Salmen die Absurditäten und Idiotien der Menschheit. Mal spöttisch, mal böse, aber immer mit einem charmanten Augenzwinkern spricht er in seinen Geschichten über die Analogie zwischen Holzfällen und Empfindsamkeit, über die Perversion von digitalem Kaminfeuer, über Babys in Blumentöpfen und über Sudokus als Beschäftigungstherapie für desillusionierte Hobbymathematiker. Und wenn man im Leben mal nicht weiter weiß, kennt er die Universalantwort auf alle Probleme: Ich habe eine Axt!

"Mit staubtrockenen Humor und Selbstironie analysiert Patrick Salmen die typischen Situationen des Alltags und die zwischenmenschlichen Beziehungen. [...] An vielen Stellen im Buch erkennt man den Poetry-Slammer wieder, der auf der Bühne steht und seine Show macht, aber anders als bei vielen anderen funktioniert Patrick Salmens Humor auch, wenn man ihn geschrieben liest. Ein erfrischen-freches Portrait der Menschen ohne Blatt vorm Mund, sehr unterhaltsame Lektüre aus Dortmund - nicht nur für Misathropen."

Patrick Salmen wurde 1985 in Wuppertal geboren und lebt mit seiner Frau und zwei Kindern im Ruhrgebiet. Nach seinem Geschichts- und Germanistikstudium gewann er 2010 die deutschsprachigen Poetry-Slam-Meisterschaften in Bochum und arbeitet seitdem als freiberuflicher Schriftsteller, Sprecher und Bühnenkünstler. Neben klassischen Bühnentexten hat er bereits zahlreiche Lyrik- und Kinderbücher geschrieben. Bei Knaur veröffentlichte Patrick Salmen zudem mehrere Werke mit satirischen Kurzgeschichten. Seit vielen Jahren ist er mit seinen Bühnenprogrammen im gesamten deutschsprachigen Raum unterwegs. »Weißt du noch, morgen?« ist sein Romandebüt.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 224
Erscheinungsdatum 01.04.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-426-51558-7
Verlag Knaur Taschenbuch
Maße (L/B/H) 18/11,3/1,7 cm
Gewicht 149 g
Abbildungen 2 schwarzweisse Fotos, 1 schwarzweisse Zeichnungen
Auflage 5. Auflage
Verkaufsrang 48235

Buchhändler-Empfehlungen

Saskia Cordsen, Thalia-Buchhandlung Göttingen

Die Absurditäten der Menschheit werden herausragend dargestellt! Bitterböse und unschlagbar lustig. Leider habe ich den begabten Patrick Salmen jetzt erst entdeckt. Ein toller Titel für alle Sträter-Fans und Fans von Poetry Slams. Ich würde es sofort wieder lesen!

Alina Borzenkova, Thalia-Buchhandlung Trier

Selten so gelacht! Einer meiner liebsten und besten Kabarettisten der heutigen Zeit. Trocken, zynisch und manchmal richtig böse - einfach herrlich!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
14 Bewertungen
Übersicht
9
5
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden aus Oberhausen am 30.07.2017
Bewertet: anderes Format

Wer schwarzen Humor mag, ist hier genau richtig! Für Leser von Paul Bokowski oder Torsten Sträter.

von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Netter Zeitvertreib für "ich- hasse- Menschen!" - Menschen.

Euphorie! Euphorie!
von einer Kundin/einem Kunden aus Worms am 20.02.2015

Wie interessant eine Sammlung von Kurzgeschichten sein kann, beweist Salmen meisterhaft in seinem Werk "Ich habe eine Axt". Sarkastisch kommentiert es Alltagssituationen, die jeder schon in irgend einer Abart erleben durfte. Dabei tendiert er jedoch nicht zur Banalität, sondern sticht durch seinen gekonnten Schreibstil aus der M... Wie interessant eine Sammlung von Kurzgeschichten sein kann, beweist Salmen meisterhaft in seinem Werk "Ich habe eine Axt". Sarkastisch kommentiert es Alltagssituationen, die jeder schon in irgend einer Abart erleben durfte. Dabei tendiert er jedoch nicht zur Banalität, sondern sticht durch seinen gekonnten Schreibstil aus der Masse der modernen Kurzgeschichtenverfassern heraus. Dieses Buch ist eine empfehlenswerte Lektüre für alle, die über die Menschheit schmunzeln mögen und die leise in sich hineinkichern, wenn ein ignoranter Zugnachbar äußerst humorvoll sein Fett wegbekommt. Gekonnte Anekdoten und liebevolle Wortspiele verstecken sich in jeder seiner Geschichten und Salmen lässt niemanden ungeschoren davonkommen. Da die Geschichten recht kurz sind, lassen sie sich hervorragend zwischendurch lesen. Wer also genervt in der Bahn sitzt, bekommt mit diesem Titel eine neue Waffe um seiner nervenaufreibenden Umwelt zu entkommen.


  • Artikelbild-0