Das Lavendelzimmer

Roman

Nina George

(49)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Paperback)
Buch (Paperback)
10,99
10,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Paperback

10,99 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

ab 12,00 €

Accordion öffnen
  • Das Lavendelzimmer

    Knaur

    Sofort lieferbar

    12,00 €

    Knaur
  • Das Lavendelzimmer

    Pattloch

    Sofort lieferbar

    12,99 €

    Pattloch

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

9,59 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Er weiß genau, welches Buch welche Krankheit der Seele lindert: Der Buchhändler Jean Perdu verkauft auf seinem Bücherschiff pharmacie littéraire Romane wie Medizin fürs Leben. Nur sich selbst weiß er nicht zu heilen, seit jener Nacht vor einundzwanzig Jahren, als die schöne Provenzalin Manon ging, während er schlief. Sie ließ nichts zurück außer einem Brief - den Perdu nie zu lesen wagte. Bis zu diesem Sommer. Dem Sommer, der alles verändert und Monsieur Perdu aus der kleinen Rue Montagnard auf eine Reise in die Erinnerung führt, in das Herz der Provence und zurück ins Leben.

"Dieser Geschichte wohnt ein unglaublich feiner Zauber inne." Christine Westermann (WDR)

Produktdetails

Einband Paperback
Seitenzahl 384
Erscheinungsdatum 01.04.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-426-50977-7
Verlag Knaur Taschenbuch
Maße (L/B/H) 18,8/12,3/3 cm
Gewicht 338 g
Auflage 18. Auflage
Verkaufsrang 6893

Buchhändler-Empfehlungen

K. Plesovskich, Thalia-Buchhandlung Cuxhaven

Bei diesem Buch ging mir so richtig das Herz auf. Eine schöne und berührende Geschichte, die einen aus dem tristen Alltag rausholt. Für Buchliebhaber besonders geeignet und am im Anschluss direkt "Südlichter" lesen umd weiterhin ganz beseelt zu sein.

Ein Lieblingsroman

Jana Torge, Thalia-Buchhandlung Freital

Buchhändler Jean Perdu fährt auf seinem Bücherschiff die Seine entlang. Er hat für jeden das richtige Buch zur Hand, nur sich selber kann er nicht helfen. Vor 20 Jahren verließ ihn seine große Liebe. Den Abschiedsbrief hat er nie gelesen, noch nicht... Ein sehr warmherziges Buch in einer sehr schönen Sprache. Zusammen mit " Südlichter" ein absoluter Lieblingsroman!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
49 Bewertungen
Übersicht
39
9
0
1
0

OMG- wie schön war das denn bitte?
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 05.10.2020

So lange schon wollte ich dieses Buch lesen und wie so oft kam es dann genau zur richtigen Zeit. Die Autorin hat eine wunderschöne poetische Sprache. Sie spielt mit den Wörtern und vor allem schafft sie es, in mir binnen Sekunden die verschiedensten Gefühle heraufzubeschwören. Von Sehnsucht über Fernweh über glücklich sein bis h... So lange schon wollte ich dieses Buch lesen und wie so oft kam es dann genau zur richtigen Zeit. Die Autorin hat eine wunderschöne poetische Sprache. Sie spielt mit den Wörtern und vor allem schafft sie es, in mir binnen Sekunden die verschiedensten Gefühle heraufzubeschwören. Von Sehnsucht über Fernweh über glücklich sein bis heftiger Liebeskummer. Die ganze Bandbreite war dabei. Und die Geschichte ist auch sooooo schön. Ich mein, Bücher, die heilsam sind als Medizin zu verschreiben. Was für eine großartige Idee. Klare Leseempfehlung.

Hat mir sehr gut gefallen
von einer Kundin/einem Kunden am 11.04.2019

Der Roman handelt von einer Literaturapotheke, Liebe, Essen und einer Frankreichreise. Lachen und Weinen waren sehr nah beieinander. Für Romantiker sehr empfehlenswert!

Seelenapotheke
von einer Kundin/einem Kunden am 14.11.2018

Auf seinem Bücherschiff Lulu verkauft Jean literarische Apotheke. Egal welches Leiden die Seele quält, er findet die richtigen Bücher dafür. Sich selbst allerdings konnte er bis jetzt nicht heilen. Als er plötzlich den ungeöffneten Brief seiner großen Liebe in den Händen hält, ist das für ihn der Startschuss. Zu einer Reise auf ... Auf seinem Bücherschiff Lulu verkauft Jean literarische Apotheke. Egal welches Leiden die Seele quält, er findet die richtigen Bücher dafür. Sich selbst allerdings konnte er bis jetzt nicht heilen. Als er plötzlich den ungeöffneten Brief seiner großen Liebe in den Händen hält, ist das für ihn der Startschuss. Zu einer Reise auf der so einiges lernt, über sich, das Leben, die Liebe und wo er findet was er sucht. Ein wunderbarer Roman darüber, dass das Leben nicht immer so läuft wie man es sich wünscht.


  • Artikelbild-0