Tokyo Ghoul 01

Tokyo Ghoul Band 1

Sui Ishida

(29)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
6,95
6,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Dem Tod gerade noch mal von der Schippe gesprungen, erwacht Oberschüler Ken als Ghul wieder. Zuerst ist alles normal. Doch dann beginnt er, Appetit auf Menschen zu entwickeln – was einige moralische Fragen aufwirft. Ken würde sich lieber umbringen, als Menschen zu fressen. So weit kommt es aber gar nicht, denn offenbar gibt es noch andere wie ihn. Eine geheime Gesellschaft der Ghule lebt längst unter uns.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 224
Altersempfehlung 16 - 17 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 02.05.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-2-88921-205-7
Verlag Kazé Manga
Maße (L/B/H) 18,3/12,6/2 cm
Gewicht 204 g
Originaltitel Tokyo Kushu
Auflage 10. Auflage
Übersetzer Yuko Keller
Verkaufsrang 442

Weitere Bände von Tokyo Ghoul

  • Tokyo Ghoul 01 Tokyo Ghoul 01 Sui Ishida Band 1

    Tokyo Ghoul 01

    von Sui Ishida

    Buch

    6,95 €

    (29)

  • Tokyo Ghoul 02 Tokyo Ghoul 02 Sui Ishida Band 2

    Tokyo Ghoul 02

    von Sui Ishida

    Buch

    6,95 €

    (5)

  • Tokyo Ghoul 03 Tokyo Ghoul 03 Sui Ishida Band 3

    Tokyo Ghoul 03

    von Sui Ishida

    Buch

    6,95 €

    (3)

  • Tokyo Ghoul 04 Tokyo Ghoul 04 Sui Ishida Band 4

    Tokyo Ghoul 04

    von Sui Ishida

    Buch

    6,95 €

    (1)

  • Tokyo Ghoul 05 Tokyo Ghoul 05 Sui Ishida Band 5

    Tokyo Ghoul 05

    von Sui Ishida

    Buch

    6,95 €

  • Tokyo Ghoul 06 Tokyo Ghoul 06 Sui Ishida Band 6

    Tokyo Ghoul 06

    von Sui Ishida

    Buch

    6,95 €

    (3)

  • Tokyo Ghoul 07 Tokyo Ghoul 07 Sui Ishida Band 7

    Tokyo Ghoul 07

    von Sui Ishida

    Buch

    6,95 €

  • Tokyo Ghoul 08 Tokyo Ghoul 08 Sui Ishida Band 8

    Tokyo Ghoul 08

    von Sui Ishida

    Buch

    6,95 €

  • Tokyo Ghoul 09 Tokyo Ghoul 09 Sui Ishida Band 9

    Tokyo Ghoul 09

    von Sui Ishida

    Buch

    6,95 €

    (1)

  • Tokyo Ghoul 10 Tokyo Ghoul 10 Sui Ishida Band 10

    Tokyo Ghoul 10

    von Sui Ishida

    Buch

    6,95 €

    (1)

  • Tokyo Ghoul 11 Tokyo Ghoul 11 Sui Ishida Band 11

    Tokyo Ghoul 11

    von Sui Ishida

    Buch

    6,95 €

  • Tokyo Ghoul 12 Tokyo Ghoul 12 Sui Ishida Band 12

    Tokyo Ghoul 12

    von Sui Ishida

    Buch

    6,95 €

Buchhändler-Empfehlungen

Gut!

Lisa-Marie Kämmner, Thalia-Buchhandlung Velbert

Tokyo Ghoul ist ein sehr spannender, actionreicher und blutiger Manga, der es absolut wert ist gelesen zu werden!

Ein großartiger Start in eine der besten Reihen moderner Action Mangas.

Lars Andreas, Thalia-Buchhandlung Bremen

Wie geht man damit um, wenn man zu genau Dem wird was man zuvor gehasst, verabscheut und gefürchtet hat? Was macht man, wenn man realisiert, dass es manchmal keine Alternative gibt als etwas "falsches" zu tun und dass es nicht nur "Gut und Böse" gibt? Mit diesen Fragen muss sich der junge Ken Kaneki beschäftigen, als er durch eine Verwandlung geht die sein leben für immer verändern wird. Eine grandiose Geschichte mit vielschichtigen Charakteren und Dialogen die einen umwerfen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
29 Bewertungen
Übersicht
24
3
2
0
0

Mein erstes Manga
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 18.06.2021

Wie rezensiert man ein Manga? Genau vor dieser Frage stehe ich nun, nachdem ich mich einfach mal in dieses Abenteuer gestürzt habe. Auslöser hierfür war ein Krimi von Henrik Siebold, in dem er sehr viel von eben diesem Manga erzählt hat. Zwar hatte ich jetzt nichts Übermäßiges erwartet, zumal ich ohnehin nicht der Comic-Fan bin,... Wie rezensiert man ein Manga? Genau vor dieser Frage stehe ich nun, nachdem ich mich einfach mal in dieses Abenteuer gestürzt habe. Auslöser hierfür war ein Krimi von Henrik Siebold, in dem er sehr viel von eben diesem Manga erzählt hat. Zwar hatte ich jetzt nichts Übermäßiges erwartet, zumal ich ohnehin nicht der Comic-Fan bin, aber wirklich vom Hocker gerissen hat mich dieser erste Teil dann tatsächlich nicht. Da ich aber auch keine Vergleichsmöglichkeiten habe, weil ich noch nie vorher ein Manga gelesen habe, kann ich mir kein Urteil darüber erlauben, ob es besser geht oder nicht. Zunächst die Story: Ken Kaneki ist Student im 1. Semester und ziemlich verknallt in dieses hübsche Mädchen, von dem er glaubt, eh keine Chance zu haben. Und doch hat er kurz darauf ein Date mit ihr. Nach einigem Geplänkel will Ken sie – ganz Gentleman – nach Hause begleiten und wird hier dann gewahr, dass sie mehr als nur diese Schönheit ist. Am nächsten Morgen wacht er im Krankenhaus auf, in welches er nach einem Unfall gebracht wurde und im Laufe der Zeit bemerkt er Veränderungen an sich. Er hat keinen Hunger mehr, findet Essen sogar widerlich, stattdessen ziehen ihn nun andere Gerüche magisch an. Für Ken heißt es nun, sein Geheimnis zu bewahren und vor allem gegen diese neue Gier anzukämpfen, denn Ghoul-Hunger ist ganz furchtbar. Zum Glück trifft er Menschen, die ihm dabei helfen wollen. Alles in Allem erinnert einen die Geschichte an eine klassische Vamir-Story finde ich, nur dass hier nicht das Blut getrunken wird, sondern das Menschenfleisch verzehrt werden muss. Ebenso gleich sind die Zwänge dahinter. Ken kann seine Gier nach Menschenfleisch nicht abstellen und es gibt auch keine wirklichen Alternativen. Allerdings ist er eben doch mehr Mensch als Ghoul und will nicht einfach der Gier nachgeben. Entsprechend vorhersehbar ist diese Geschichte vielleicht auch – zumindest in diesem ersten Teil. Da dieser Manga recht kurz ist, war es mir nicht möglich, tatsächlich eine Verbindung zu den Figuren herzustellen, wie das in einem herkömmlichen Roman passiert. Wirklich kennenlernen tut man die Figuren möglicherweise erst, wenn man die Reihe weiter verfolgt. Ken ist ein eher ruhiger Zeitgenosse und ein Büchernarr, während sein bester Freund Hide das genaue Gegenteil ist. Viel mehr erfährt der Leser jedoch nicht über die beiden. Im Vergleich zu einem Roman empfinde ich das als eher störend, denn so bleibt die Geschichte oberflächlich. Gekauft habe ich mir das Manga, weil ich einfach einmal diese Art des Geschichtenlesens ausprobieren wollte. Ein Buch von hinten nach vorn und auch die Dialoge auf den Seiten von rechts nach links zu lesen ist etwas gewöhnungsbedürftig. Aber irgendwie macht es für mich auch die Andersartigkeit aus. Vor allem merkt man recht schnell, wie konditioniert man eigentlich ist, wenn man ständig in die falsche Richtung blättert. Wichtig aus meiner Sicht ist aber, dass man die Bilder gut erkennen kann, diese zur Geschichte und dem „gesprochenen“ Wort passen und dass man vor allem trotz aller Bilder die Schrift lesen kann. Gerade bei Letzterem hatte ich teilweise so meine Schwierigkeiten. Häufig stehen die Buchstaben sehr dicht zusammen sind schwarz mit weißer Umrandung auf schwarzem Hintergrund gedruckt, was das Lesen doch erheblich erschwert. Vielleicht mag dies dem kleinen Format des Buches geschuldet sein und hebt sich ggf. auf, wenn man größere Formate liest. Im hier vorliegenden Exemplar empfand ich das Lesen jedoch teilweise als sehr anstrengend. Zwar ergibt sich vieles einfach aus dem Zusammenhang, aber insbesondere die kleinen Erklärungen zur japanischen Kultur möchte man ja doch lesen können. Die Bilder waren mir zu abstrakt, vielleicht zu unruhig und bei den Gesichtsausdrücken hatte ich hin und wieder das Gefühl, dass der Sprechende gerade schreit, dabei hat er – laut Dialog oder Situation – relativ normal gesprochen. Die Bilder sind in schwarz-weiß gezeichnet, vielleicht würde es mehr her machen, wenn sie farbig wären. Fazit: Diese Reihe werde ich sicherlich nicht weiterlesen, aber ich werde einen weiteren Versuch mit einem anderen Autoren und einem anderen Thema wagen. Noch gebe ich die Lesart Manga nicht auf.

das beste vom besten
von einer Kundin/einem Kunden am 07.06.2021

das war mein erster manga und das ist der mein absoluter fav und wird es auch immer sein bester als alle anderen habe den komplett gekauft weil es so

Düster, blutig und tief
von einer Kundin/einem Kunden aus Sauerlach am 06.04.2021

Der Manga ist genial, düster, blutig und tiefgründig. Ich liebe so düstere Mangas, die etwas Horror und Blut aufweisen und doch mit Humor und Tiefe verfeinert sind. Tokyo Ghoul Band 1 dreht sich um Ken, einen Oberschüler der leider, ungewollt zum Ghoul wird. Zwischen nicht Menschlich und nicht vollends Ghoul, versucht Ken v... Der Manga ist genial, düster, blutig und tiefgründig. Ich liebe so düstere Mangas, die etwas Horror und Blut aufweisen und doch mit Humor und Tiefe verfeinert sind. Tokyo Ghoul Band 1 dreht sich um Ken, einen Oberschüler der leider, ungewollt zum Ghoul wird. Zwischen nicht Menschlich und nicht vollends Ghoul, versucht Ken verzweifelt seinen Platz zu finden. Der Zwiespalt ist wirklich großartig ausgearbeitet und so authentisch. Er braucht Menschenfleisch zum überleben, ist aber auch noch halb-menschlich. Der Zeichenstil war erst etwas gewöhnungsbedürftig, doch kaum hatte mich die Geschichte gepackt gab es kein Halten mehr. Die Charaktere sind voller Emotionen und Details, auch sind sie alle sehr verschieden und interessant gehalten. Ich bin einfach nur so so gespannt und gehyped wie es weitergeht. Zum Glück wartet Band 2 schon auf meinem Lesestapel. Macht einfach Spaß zu lesen und packt den Leser bis zur letzten Seite. Für alle die auf düstere Mangas mit etwas Horror und Blut stehen.


  • Artikelbild-0