Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Der Heiler der Pferde

Roman

(4)
Kastilien, 1195: Die Familie des 14-jährigen Diego von Malagón wird von arabischen Almohaden brutal überfallen, mit letzter Kraft entkommt er. In Toledo wird er Lehrling eines muslimischen Pferdeheilers, muss die Stadt wegen einer Frau aber verlassen. Diegos Abenteuer führen ihn mitten in die politischen Konflikte der spanischen Reiche und zwingen ihn immer wieder zu Flucht und Neuanfang. Mit dem Glück des Mutigen kämpft er jedoch um seine Berufung und die Erfüllung seiner großen Liebe.
Portrait
Gonzalo Giner, 1962 in Madrid geboren, schrieb 2004 seinen ersten Roman, der in sechs Sprachen übersetzt wurde. Der Heiler der Pferde ist sein dritter Roman – und sein persönlichster, denn Gonzalo Giner studierte Veterinärmedizin und ist praktizierender Tierarzt. Er erzählt von der hohen Kunst der Tierheiler im Mittelalter, eingebettet in die prächtige historische Kulisse Spaniens im 12. und 13. Jahrhundert.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 672 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 13.11.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783641132736
Verlag Blanvalet
Übersetzer Eva Maria del Carmen Kobetz Revuelta
Verkaufsrang 27.978
eBook
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Der Heiler der Pferde

Der Heiler der Pferde

von Gonzalo Giner
eBook
8,99
+
=
Der Untergang Barcelonas

Der Untergang Barcelonas

von Albert Sánchez Piñol
eBook
9,99
+
=

für

18,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

Karin Harmel, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Spanische Geschichte Spanische Geschichte

„Historischer Roman“

M. Hollerbaum, Thalia-Buchhandlung Ludwigshafen am Rhein

Im Jahr 1195 überfallen Berbersoldaten die kastilische Familie de Magalón . Der Sohn Diego muss mit erleben wie die älteste Schwester getötet wird. Die Soldaten verschleppen brutal die zwei Schwestern. Ganz alleine und verlassen flieht er in die Stadt Toledo um mit Pferden zu arbeiten.
Der Muslim Ghalib nimmt ihn auf und lehrt ihn, wie man kranke Pferde heilt. Aber Diego ist wieder auf der Flucht, denn das Verhältnis zwischen Christen und Muslime verschlechtert sich Zusehens.
Ein wunderbarer historischer Roman aus Spanien, der die Menschlichkeit und den Hass beider Glaubensrichtungen aufzeigt. Darum fesselt die Geschichte auf jeden Fall den Leser.
Im Jahr 1195 überfallen Berbersoldaten die kastilische Familie de Magalón . Der Sohn Diego muss mit erleben wie die älteste Schwester getötet wird. Die Soldaten verschleppen brutal die zwei Schwestern. Ganz alleine und verlassen flieht er in die Stadt Toledo um mit Pferden zu arbeiten.
Der Muslim Ghalib nimmt ihn auf und lehrt ihn, wie man kranke Pferde heilt. Aber Diego ist wieder auf der Flucht, denn das Verhältnis zwischen Christen und Muslime verschlechtert sich Zusehens.
Ein wunderbarer historischer Roman aus Spanien, der die Menschlichkeit und den Hass beider Glaubensrichtungen aufzeigt. Darum fesselt die Geschichte auf jeden Fall den Leser.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
1
3
0
0
0

sehr spannend....
von Doris Lesebegeistert am 27.03.2013
Bewertet: Taschenbuch

Lesestoff für Pferdefans Ein toller historischer Roman, der im Jahre 1195 spielt. Der junge Diego will unbedingt die Kunst des Pferdeheilens erlernen. Ich fand dieses Buch sehr spannend und informativ!

Literarisch, spannend, genial
von einer Kundin/einem Kunden am 24.04.2012
Bewertet: Taschenbuch

Kastilien 1195. Der junge Diego de Malagon ist verzweifelt, nachdem Berbersoldaten seinen Vater und seine älteste Schwester ermordet haben. Allein flieht er nach Toldeo. Dort nimmt ihn Galib auf, ein muslimischer Pferdeheiler, und Diego entdeckt seine Passion: Um jeden Preis möchte auch er diese hohe Kunst erlernen und Tiere... Kastilien 1195. Der junge Diego de Malagon ist verzweifelt, nachdem Berbersoldaten seinen Vater und seine älteste Schwester ermordet haben. Allein flieht er nach Toldeo. Dort nimmt ihn Galib auf, ein muslimischer Pferdeheiler, und Diego entdeckt seine Passion: Um jeden Preis möchte auch er diese hohe Kunst erlernen und Tiere heilen. Doch als er Galibs Vertrauen missbraucht, muss er erneut weiterziehen. Jahre voller Abenteuer, Rückschläge und unerfüllter Liebe vergehen, bis Diegos Traum endlich wahr werden würde... Ein sehr spannendes Buch, das viel über die Pferdeheilung in der Frühzeit verrät. War sehr interessant zu lesen, wie die heutigen Tierärzte den Tieren damals den Tieren helfen konnten....