Warenkorb

Das wilde Määäh / Das wilde Mäh Bd.1

Das wilde Mäh Band 1

Weitere Formate

gebundene Ausgabe
Ham ist ein Wolf. Das ist ja wohl klar.
Er hat spitze Eckzähne ... auf dem Kopf.
Er jagt gerne ... saftige Blätter.
Er heult den Mond an ... und es klingt wie Määäh.
Na gut, vielleicht ist Ham auch nur ein Wolf im Schafspelz.
Aber wie ist er im Wald gelandet?
Und wo kommt er wirklich her?
Zusammen mit seinen Freunden begibt er sich auf eine abenteuerliche Suche ...
Portrait

Vanessa Walder wurde 1978 in Heidelberg geboren und wuchs in Wien auf. Sie war neunzehn, als erste Kurzgeschichten von ihr veröffentlicht wurden. Nach einigen Semestern hängte sie ihr Jurastudium an den Nagel, wurde erst mal Journalistin und machte sich 2001 als Schriftstellerin selbstständig. Seitdem veröffentlichte sie - vor allem im Loewe Verlag - zahlreiche Kinder- und Jugendbücher, die bereits in neunzehn Sprachen übersetzt wurden. Wenn Vanessa Walder nicht unterwegs auf Lesereise ist, lebt und arbeitet sie in Berlin.

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 192
Altersempfehlung 8 - 10
Erscheinungsdatum 10.03.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7855-7969-5
Verlag Loewe
Maße (L/B/H) 21,5/15,9/2,5 cm
Gewicht 412 g
Abbildungen mit Illustrationen
Auflage 2. Auflage
Illustrator Zapf
Verkaufsrang 15653
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
9,95
9,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Das wilde Mäh

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
11 Bewertungen
Übersicht
11
0
0
0
0

Auf der Suche nach dem Ich
von leseratte1310 am 14.11.2017

Ham ist ein Wolf, der mit seiner Mutter und seinen Geschwistern in einem Rudel im Wald lebt. Aber es kommt ihm oft gar nicht so vor, als wäre er ein Wolf, denn er ist anders als seine Geschwister. Er mag nicht jagen, frisst lieber saftige Blätter und ist auch nicht so schnell wie die andern. Wenn er den Mond anheult, hört sich d... Ham ist ein Wolf, der mit seiner Mutter und seinen Geschwistern in einem Rudel im Wald lebt. Aber es kommt ihm oft gar nicht so vor, als wäre er ein Wolf, denn er ist anders als seine Geschwister. Er mag nicht jagen, frisst lieber saftige Blätter und ist auch nicht so schnell wie die andern. Wenn er den Mond anheult, hört sich das sonderbar an – wie ein „Määäh“. Irgendwann wird im klar, dass er wissen will, warum das so ist und er macht sich auf die Suche. Ham ist natürlich kein Wolf. Er ist ein schwarzes Lamm, welches im Wald ausgesetzt wurde. Die Wölfe nehmen es auf. Nur leider kann man das, was einem die Natur mitgegeben hat, nicht ablegen. So ist Ham zwar ein Mitglied der Wolfsfamilie, aber er ist doch ein wenig anders. Auf der Suche nach seiner wahren Identität begegnet er eine ganzen Reihe von Tieren, die höchst unterschiedlich leben. Es geht sehr spannend zu. Dieses Buch ist einfach toll. Es macht so viel Spaß, denn es ist witzig und unterhaltsam, aber es ist auch spannend. In der Geschichte werden unterschiedliche Themen aufgegriffen: Anderssein, Vorurteile, Toleranz, sich selbst finden und akzeptieren, Freundschaft und Unterstützung. Es ist also ein Buch, das pädagogisch wertvoll ist und trotzdem nie den erhobenen Zeigefinger hervorholt. Ein wunderbares Kinderbuch, welches ich nur empfehlen kann.

Wundervoll - unbedingt lesen!
von einer Kundin/einem Kunden aus Karlsruhe am 20.12.2016

Ich würde dieses Buch ohne Zögern jedem empfehlen, der auf der Suche nach einem schönen, wertvollen Kinderbuch ist. Ich habe es mit meinem Sohn gelesen, als er 8 war und wir haben es alle beide geliebt. Die verschiedenen Tiere sind sehr schön, individuell zum Leben erweckt, jedes hat seinen ganz eigenen (irgendwie immer lieben... Ich würde dieses Buch ohne Zögern jedem empfehlen, der auf der Suche nach einem schönen, wertvollen Kinderbuch ist. Ich habe es mit meinem Sohn gelesen, als er 8 war und wir haben es alle beide geliebt. Die verschiedenen Tiere sind sehr schön, individuell zum Leben erweckt, jedes hat seinen ganz eigenen (irgendwie immer liebenswerten) Charakter. Das Buch besitzt einen Humor, der für Kinder wie auch Erwachsene funktioniert. Und bei all der guten Unterhaltung klingen auch ganz große Themen mit, die der Geschichte eine echte Tiefgründigkeit geben, ohne zu viel Schwere zu verbreiten. Alles in allem wundervoll, ausgewogen, herzerwärmend und spannend.

Das wilde Määäh hat sich in mein Herz gemääht
von Nicole aus Nürnberg am 07.06.2015

Meine Meinung zum Buch: Das wilde Määäh Aufmerksam wurde ich schon letztes Jahr auf dieses Buch. Denn allein das Cover ist so bezaubernd und die Idee der Geschichte fand ich schon von Anfang faszinierend, um so schöner war es für mich, das ich dieses Buch zum Welttag des Buches von der Autorin erhalten durfte, vielen dank... Meine Meinung zum Buch: Das wilde Määäh Aufmerksam wurde ich schon letztes Jahr auf dieses Buch. Denn allein das Cover ist so bezaubernd und die Idee der Geschichte fand ich schon von Anfang faszinierend, um so schöner war es für mich, das ich dieses Buch zum Welttag des Buches von der Autorin erhalten durfte, vielen dank Vanessa! Inhalt in meinen Worten: Auch wenn es eigentlich um Määäh geht, um ein kleines Schaf, was auf der Suche ist, was es denn ist. Denn aufgewachsen ist der kleine liebenswerte Kerl bei Wölfen. Wo er noch drei liebenswerte Geschwister hat. Doch er wusste, irgendwas ist mit ihm anders. So macht er sich auf die Reise nach seinen Wurzeln, und merkt schnell, das er wirklich sehr gute Freunde hat. Freunde die für ihn alles machen, selbst Blödsinn. Doch allein das ist nicht die Geschichte, wenn man tiefer in die Geschichte blickt, zwischen die Zeilen liest, dann erkennt man viele Punkte, die mit in diese Geschichte gewebt worden sind. 1) Zusammenhalt, auch wenn jemand komplett anders ist. 2) Mut, auch mal anderes zu machen und sich nicht in starren Grenzen zu bewegen. 3) Freundschaft ist das allerwichtigste, doch das wichtigste ist die Liebe! 4) Alleine geht man ein, doch in Gemeinschaft kann man vieles stemmen. Was hat mir besonders gut an diesem Buch gefallen? 1) Es hat so besondere Facetten im Buch. Sei es durch die Zeichnungen, oder aber auch durch diverse Wortspiele. 2) Ich hab es selten das ich bei Büchern kaum weiter lesen kann, weil ich mich fast am Boden wieder finde, weil ich so lachen musste. Und das finde ich doch sehr berührend. 3) Vanessa hat vieles zwischen die Zeilen geschrieben, wo ich selbst als Erwachsene noch gut staunen konnte. 4) die Sprache im Buch. Jedes Tier hatte einen anderen Dialekt und die Geräusche die die Tiere machen wurden auch deutlich hervor gehoben. 5) Das Buch ist schnell gelesen denn es ist spannend und gleichzeitig witzig. Was hat mir nicht so gut an diesem Buch gefallen? Ehrlich? Ich habe keinen Kritik Punkt. Denn ich fand das Buch so bezaubernd so wunderschön. Fazit: Ihr wollt ein Buch lesen, das euch zum staunen, zum schmunzeln zum lachen bringt, dann greift zu diesem ganz besonderen Werk von Vanessa. Määäh hat sich lauthals in mein Herz gemäht. Bambis: Für dieses tierische Abenteuer gucken 5 Rehe aus dem Dickicht.