Warenkorb

Erde Wasser Luft Eis [4 BRs]

"Deep Blue" Sobald du den schmalen Streifen sonnigen Wassers an der Oberfläche des Ozeans verlässt, betrittst du eine endlose Welt vollkommener Dunkelheit, den unendlichen Ozean, den tiefen Abgrund... Einzigartige Einblicke in die Welt unserer Ozeane präsentiert Deep Blue, ein visuell und akustisch beeindruckendes Leinwanderlebnis, das während jahrelanger Dreharbeiten rund um den Globus entstanden ist. Als eines der außergewöhnlichsten und aufwendigsten Projekte, die je im Bereich des Dokumentarfilmes realisiert wurden, zieht Deep Blue den Zuschauer magisch hinein in das faszinierende Leben unter dem Meeresspiegel. Die Reise führt von flachen Korallenriffen, über die unwirtlichen Küsten der Antarktis, in die Weiten des offenen Meeres, bis hin zu den tiefsten Tiefen der Ozeane, in die ewige Dunkelheit. "Wir nehmen den Zuschauer mit in eine Welt, die er noch nie zuvor gesehen hat, zu einem, wie ich glaube, der letzten weißen Flecken auf der Landkarte unseres Planeten", erklärt Regisseur Alastair Fothergill. Deep Blue ist ein cinematographisches Meisterwerk, das das Publikum auf der großen Leinwand mit Bildern von abstrakter Schönheit und emotionaler Tiefe beeindruckt. Die vom fünfmaligen Oscar-Nominee George Fenton (Gandhi, Schrei nach Freiheit) komponierte Filmmusik für ein großes Orchester, intensiviert das visuelle Erlebnis von Deep Blue. Aufgenommen wurde der Score mit den Berliner Philharmonikern, die zum ersten Mal eine Partitur für einen Kinofilm einspielten. Die Ozeane sind das letzte unerforschte Gebiet auf unserem Planeten und Deep Blue ist die erste filmische Expedition in diese Welt, ein atemberaubendes Kinoevent, das jung und alt faszinieren wird. Laufzeit: ca. 87 Min. Produktionsjahr: 2003 Regie: Andy Bratt, Alastair Fothergill, Martha Holmes; "Die Reise der Pinguine" In der unwirtlichen Kälten am Rande der Arktis trotzt ein unerschütterliches Lebewesen allen Widrigkeiten der Natur - der Kaiserpinguin. Ein ganzes Jahr lang beobachtete der französische Biologe und Filmemacher Luc Jacquet den außergewöhnlichen Lebenszyklus dieser faszinierenden Vögel, ihre eleganten Bewegungen bei der Fischjagd unter Wasser, ihren tollpatschigen Gang beim langen, beschwerlichen Marsch über das Eis, ihre Liebestänze, das Schlüpfen der Jungen und ihren immerwährenden, teils grausamen Kampf ums Überleben. Schicksale, die berühren und Bilder, die den Atem rauben! Laufzeit: ca. 82 Min. Produktionsjahr: 2005 Regie: Luc Jacquet; "Mikrokosmos" MIKROKOSMOS ist eine faszinierende Reise in die Welt der kleinen Tiere. Entdecken Sie einen unbekannten Planeten: die Bewohner sind fantastisch anmutende Kreaturen; Insekten und andere Geschöpfe, die in einer ganz gewöhnlichen Wiese leben. Entdecken Sie eine Welt, in der eigene physikalische Gesetze gelten und der Lauf der Zeit völlig andere Dimensionen hat. Vier Jahre streiften die Regisseure mit hochdifferenzierten Makro-Objektiven durch eine Wiese und fanden eine Welt jenseits der Wahrnehmung des menschlichen Auges. Es entstanden Bilder, wie man sie noch nie gesehen hat! Laufzeit: ca. 72 Min. Produktionsjahr. 1996 Regie: Claude Nurdsany, Marie Perennou; "Nomaden der Lüfte" Dem Lauf der Jahreszeiten folgend, zeigt "Nomaden der Lüfte" Zugvögel auf ihrer Reise von einem Breitengrad zum nächsten. Auf ihren Wegen müssen sie eine Vielzahl von Gefahren überwinden, die jeden Flug zum letzten machen können: das Wetter, die endlosen Weiten der Ozeane, riesige Bergmassive, glühende Wüsten und Raubtiere aller Art. Zum Frühlingsanfang beginnt das Abenteuer. Über atemberaubende Landschaften geht die Reise der Vögel und der Kamera, die so dicht an ihnen dran ist, als würde sie mit ihnen fliegen, bis der Planet einmal von Pol zu Pol umrundet ist... Pressezitate: "Eine faszinierende Reise mit betörenden, noch nie zuvor gesehenen Bildern." (Filmstarts) "Sensationelle Aufnahmen, die den Zuschauer in einer tranceartige Schwerelosigkeit versetzen. Unaufdringlich plädiert der jede Effekthascherei vermeidende Film für den Einklang zwischen Mensch und Natur." (Filmdienst) Laufzeit: 94 Minuten Produktionsjahr: 1991 Regie: Jacques Cluzaud, Jaques Perrin;
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Medium Blu-ray
Anzahl 4
FSK Freigegeben ab 6 Jahren
Erscheinungsdatum 16.01.2014
Regisseur Luc Jacquet, Alastair Fothergill, Andy Byatt, Jacques Perrin
Sprache Deutsch, Englisch, Französisch
EAN 4006680069081
Genre Dokumentation
Studio Arthaus
Originaltitel Erde, Wasser, Luft, Eis
Spieldauer 346 Minuten
Bildformat HD
Tonformat Deutsch: DTS-HD Master Audio 7.1, Deutsch: DTS-HD Master Audio 5.1, Deutsch: DTS-HD High Resolution Audio 5.1, Englisch: DTS-HD High Resolution Audio 5.1, Französisch: DTS-HD Master Audio 5.1
Produktionsjahr 2005
Film (Blu-ray)
Film (Blu-ray)
10,89
10,89
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.