Warenkorb
 

Tag der Vergeltung / Tel Aviv-Thriller Bd.1

Roman

Tel Aviv-Thriller 1

(5)
Eine junge Frau wird nachts auf offener Straße brutal vergewaltigt ein Schock für die Anwohner des ansonsten beschaulichen Viertels von Tel Aviv. Die Polizei tappt im Dunkeln, keine Hinweise, keine Augenzeugen, keine Verdächtigen. Doch der Vater des Opfers weigert sich, das zu akzeptieren. Er beginnt selbst zu ermitteln und hat den vermeintlichen Täter bald gefunden: Ziv Nevo, der schon einmal wegen Belästigung angezeigt wurde. Er trieb sich in der Nähe des Tatorts herum, sein Aussehen passt auf die Beschreibung. Doch der erfahrene Ermittler Eli Nahum hat Zweifel. Warum schweigt Nevo während des Verhörs? Warum passt sein Verhalten so wenig zu der Tat, die man ihm vorwirft? Nahum ist zu allem entschlossen, um Nevos Geheimnis auf die Spur zu kommen
Tag der Vergeltung hat alles, was ein guter Thriller braucht: Erzähltempo, authentische Figuren und ein faszinierendes Setting. Bestseller-autor Liad Shoham zeigt das moderne Israel fernab von Stereotypen und sorgt dabei für packende Unterhaltung.
Rezension
Von beeindruckender Präzision, die einzelnen Episoden spannend, sprachlich geschmeidig (). Liad Shohams Erzählweise macht Lust auf mehr.
SZ

Dieser Krimi ist unterhaltsam, spannend und schockiert nicht mit grausamen Details.
NDR 1 BÜCHERWELT

Rasanter Stil, noch lange in Erinnerung bleibende, starke Charaktere und punktgenaue Sprache. Kein Wort ist zu viel, jeder Satz besitzt enorme Sprengkraft ] die Geschichte, die der Autor in einem atemberaubenden Tempo und mit filmreifem Timing erzählt, lässt einen so schnell nicht mehr los [] seine juristischen Einlassungen sind ebenso erhellend wie seine Beschreibungen der gesellschaftlichen Verwerfungen in einem Land, das wir fast ausschließlich von außen kennen.
KÖLNER STADTANZEIGER BÜCHER MAGAZIN

Ein herausragender Roman über Gerechtigkeit und Moral [] verdammt spannend.
BUCHJOURNAL

Shohams Charaktere sind so nachvollziehbar, dass man sich fragt, wie man selbst gehandelt hätte [] Das filmreife Verhör durch den leitenden Ermittler und Ziv, der bedauert, zeugen von Shohams Geschick, die Geschichte wie eine Daumenschraube immer enger zu ziehen.
BÜCHER

"Ein Autor, den es zu entdecken gilt."
HEILBRONNER STIMME

Tag der Vergeltung hat alles, was ein guter Thriller braucht: Erzähltempo, authentische Figuren und ein faszinierendes Setting. Bestsellerautor Liad Shoham zeigt das moderne Israel fernab von Stereotypen und sorgt dabei für packende Unterhaltung.
BUCH-MAGAZIN

Eine klug konstruierte moralische Geschichte.
JÜDISCHE ALLGEMEINE

Ein außergewöhnlicher Thriller mit authentisch wirkenden Charakteren.
SONNTAG

Weit differenzierter und einfühlsamer, als man es von den meisten Krimis kennt [] sein israelisches Gesellschaftspanorama hat eine Menge Schattierungen und damit eine hohe Glaubwürdigkeit.
FRANKFURTER RUNDSCHAU

Ein mitreißender Thriller, bei dessen Lektüre man alles andere vergisst [] Ein grandioser Unterhalter, ein Meister des Thrillergenres.
DIE RHEINPFALZ

Shoham verzichtet auf Action und Effekte, stattdessen beschreibt er seine Charaktere mit viel Einfühlungsvermögen [] ein authentisches Buch hoffentlich nicht sein letztes, das ins Deutsche übersetzt wird.
PRESSE AM SONNTAG

Tag der Vergeltung hat alles, was ein guter Thriller braucht: Erzähltempo, authentische Figuren und ein faszinierendes Setting. Bestseller-autor Liad Shoham zeigt das moderne Israel fernab von Stereotypen und sorgt dabei für packende Unterhaltung.
KÖLLEFORNIA

"Der Roman glänzt mit einer gut konstruierten Handlung, einprägsamen Charakteren und interessanten Einblicken in das Alltagsleben im heutigen Israel."
RHEINISCHE POST

"Liad Shoham schafft es, das schwierige Leben afrikanischer Flüchtlinge in Israel klischeefrei zu beschreiben - und liefert dabei vor allem einen packenden Krimi."
Jörn Meyer, BUCHMARKT
Portrait
Liad Shoham ist Schriftsteller und praktizierender Anwalt. Er studierte an der Hebräischen Universität Jerusalem sowie an der London School of Economics. Liad Shoham ist einer der führenden Thriller-Autoren Israels, alle bislang veröffentlichten Bücher wurden zu Nr. 1-Bestsellern. Er lebt mit seiner Frau und zwei Kindern in Tel Aviv. Bei DuMont erschienen bislang Tag der Vergeltung (2013) und Stadt der Verlorenen (2015).
Ulrike Harnisch, geboren 1969, überträgt hebräische Literatur und Theaterstücke ins Deutsche, u. a. von Kobi Oz, Marina Groslerner und Asaf Schurr.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 352
Erscheinungsdatum 06.03.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8321-6273-3
Verlag DuMont Buchverlag
Maße (L/B/H) 18,8/12,3/2,7 cm
Gewicht 346 g
Originaltitel Misdar sihui
Auflage 1. Auflage
Übersetzer Ulrike Harnisch
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Tel Aviv-Thriller

  • Band 1

    37429956
    Tag der Vergeltung / Tel Aviv-Thriller Bd.1
    von Liad Shoham
    Buch
    9,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    39162698
    Stadt der Verlorenen / Tel Aviv-Thriller Bd.2
    von Liad Shoham
    Buch
    9,99
  • Band 3

    42541330
    Das Blut an euren Händen / Tel Aviv-Thriller Bd.3
    von Liad Shoham
    Buch
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Tag der Vergeltung“

Ulrike Seine, Thalia-Buchhandlung Lingen

Nach der brutalen Vergewaltigung einer jungen Frau in einem ruhigen Viertel Tel Avis gibt es für die Polizei keinen Hinweis auf den vermutlichen Täter. Der Vater der jungen Frau beginnt daraufhin auf eigene Faust zu ermitteln und stößt schon bald auf Ziv Nevo. Alles scheint zu passen. Doch als dieser beharrlich schweigt, beginnt der Fahnder Eli Nahum Nevo`s Geheimnis zu lüften.
Ein überaus spannender, temporeicher Krimi.
Nach der brutalen Vergewaltigung einer jungen Frau in einem ruhigen Viertel Tel Avis gibt es für die Polizei keinen Hinweis auf den vermutlichen Täter. Der Vater der jungen Frau beginnt daraufhin auf eigene Faust zu ermitteln und stößt schon bald auf Ziv Nevo. Alles scheint zu passen. Doch als dieser beharrlich schweigt, beginnt der Fahnder Eli Nahum Nevo`s Geheimnis zu lüften.
Ein überaus spannender, temporeicher Krimi.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
3
1
0
0
1

Tag der Vergeltung
von einer Kundin/einem Kunden aus Köln am 02.03.2016
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Das schlechteste Buch, daß ich in letzter Zeit gelesen habe - selbst der 1 Stern ist noch zu viel - aber das ist eine persönliche Meinung

ein hier unbekannter Autor, punktet mit einer spannenden Geschichte
von Marita Robker-Rahe aus Belm am 04.07.2013
Bewertet: Buch (gebunden)

Liad Shoham, ein hier eher unbekannter Autor, ist in Israel, in dem auch dieser Thriller spielt, einer der führenden Thrillerautoren und nebenbei auch noch praktizierender Anwalt.Das somit juristische Themen in diesem Buch vorkommen, gilt somit als sicher. Doch lassen sie sich nicht abschrecken, trocken ist dieses Buch auf keiner... Liad Shoham, ein hier eher unbekannter Autor, ist in Israel, in dem auch dieser Thriller spielt, einer der führenden Thrillerautoren und nebenbei auch noch praktizierender Anwalt.Das somit juristische Themen in diesem Buch vorkommen, gilt somit als sicher. Doch lassen sie sich nicht abschrecken, trocken ist dieses Buch auf keiner Seite, im Gegenteil, dieser Thriller weist ein atemberaubendes Tempo auf, dem auch Sie sich sicher nicht entziehen können. In einem Wohnviertel im Norden Tel Avivs, wird eine junge Frau brutal vergewaltigt.Der Vater des Opfers macht sich selbst auf die Suche des Täters, da er überzeugt ist, dass dies keine Einzeltat war. Nach langen Nächten des Wartens, wird seine Geduld belohnt. Er sieht eines Nachts einen jungen Mann, der sich neben einem Auto versteckt, währenddessen eine junge Frau auf dem Weg zu ihrer Wohnung ist. Er versucht ihn zu stellen, hat aber kein Glück, weil er flieht. Er verfolgt ihn bis zu seiner Wohnung und präsentiert ihn am nächsten Tag der Polizei, die bis dato keine Ermittlungsergebnisse aufzuweisen hat. Ziv Nevo, der vermeintliche Täter, wird festgenommen und gerät in die Mühlen der Justiz. Ist er der Täter und wenn nicht, was wollte er zu diesem Zeitpunkt in der Wohnsiedlung ? Die Polizei ist von seiner Schuld überzeugt, allen voran Eli Nachum, ein alternder Polizist, der sich beweisen muss, wenn er seinen Job bei der Polizei behalten will. Liad Shoham legt in diesem Thriller von Anfang an ein hohes Tempo vor. Die Spannung steigert sich von Seite zu Seite und hält bis zum Ende unvermindert an.Bis zum Ende dieser Geschichte weiß man nicht wie sie ausgeht und am Ende hält der Autor für den Leser eine Überraschung bereit.Was mir aber neben der Spannung gut gefallen hat, war die Beschreibung der Figuren in diesem Buch. Eli Nachum ist eine Figur, die hier heraus sticht . An dieser Person wird deutlich,welcher Druck auf den Ermittlern liegt schnell ein Ermittlungsergebnis vorzulegen, um die Chance auf eine Beförderung, oder aber auch nur, um seinen Platz, als älterer Kommissar zu behaupten.Da verlässt man sich durch den Druck hervorgerufen, nicht auf seine seit Jahre gereifte Intuition, sondern auf Aussagen und Indizien, was manches Mal zu einem Verfahrensfehler führt.Aber auch Ziv Nero, der der Vergewaltigung angeklagt werden soll, ist eine interessante Person, an Hand derer beschrieben wird, wie unüberlegtes Handeln den Weg in die Illegalität beschleunigen kann. Liad Shoham ist ein Autor , den man sich merken sollte. Er hat mich jedenfalls mit seinem Buch überzeugt.

Packend, böse und realistisch!
von Marion Olßon aus Reutlingen am 23.05.2013
Bewertet: Buch (gebunden)

Ein Krimi, der anderen Art. Spannend, authentisch und in leisen Tönen. Mit Gewalt und Ungerechtigkeit aber ohne viel Blutvergießen. Eine Anklage an das israelische Rechtssystem, geschrieben von einem israelischen Rechtsanwalt. Ein Krimi, der fesselt und fasziniert und doch zum Nachdenken anregt, hoffentlich dürfen wir bald mehr von diesem Liad... Ein Krimi, der anderen Art. Spannend, authentisch und in leisen Tönen. Mit Gewalt und Ungerechtigkeit aber ohne viel Blutvergießen. Eine Anklage an das israelische Rechtssystem, geschrieben von einem israelischen Rechtsanwalt. Ein Krimi, der fesselt und fasziniert und doch zum Nachdenken anregt, hoffentlich dürfen wir bald mehr von diesem Liad Shoham lesen. Und vielleicht liest auch jemand an den richtigen Stellen dieses Buch, wünschenswert für die Israelis wäre es, denn Unrecht gibt es in jedem Staatssystem.