Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Als wir unsterblich waren

Roman

(61)
Die große deutsche Familiensaga: Brillant recherchiert, spürbar authentisch und voller Leidenschaft.
Die Geschichte der klugen und mutigen Paula, die in den zwanziger Jahren für Frauen- und Arbeiterrechte kämpft - und sich unsterblich in einen "Genossen" aus bester Familie verliebt. Viele Jahrzehnte später kommt ihre Enkelin dem Geheimnis ihrer Großmutter auf die Spur ...
Portrait
Charlotte Roth, Jahrgang 1965, ist Berlinerin, Literaturwissenschaftlerin und seit zehn Jahren freiberuflich als Autorin tätig. Mit diesem Roman, der auf einem Stück ihrer eigenen Familiengeschichte basiert, hat sie sich einen langgehegten Traum erfüllt. Charlotte Roth hat Globetrotter-Blut und zieht mit Mann und Kindern durch Europa, hält an ihrem Koffer in Berlin aber unverbrüchlich fest.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 576 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 28.04.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783426422779
Verlag Knaur eBook
Dateigröße 905 KB
Verkaufsrang 2.060
eBook
4,99
bisher 9,99 * Befristete Preissenkung des Verlages

Sie sparen: 50 %

inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Als wir unsterblich waren

Als wir unsterblich waren

von Charlotte Roth
(61)
eBook
4,99
bisher 9,99
+
=
Als der Himmel uns gehörte

Als der Himmel uns gehörte

von Charlotte Roth
(56)
eBook
9,99
+
=

für

14,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

Pia Buchhorn, Thalia-Buchhandlung Dinslaken

Tauchen sie ein in die Vergangenheit, mit Charlotte Roth werden die Figuren lebendig - Grossartig! Eine tolle Autorin. Tauchen sie ein in die Vergangenheit, mit Charlotte Roth werden die Figuren lebendig - Grossartig! Eine tolle Autorin.

„Ein Buch zum Eintauchen!“

Anett Nestler, Thalia-Buchhandlung Peine

Ein ganzes Jahrhundert in einem Buch. Das Buch erzeugt Kopfkino vom Feinsten. Die Lebensgeschichte der jungen Berlinerin Paula und später ihrer Enkelin geht unter die Haut, fesselt und ist extrem einprägsam. Mit diesem Buch im Arm möchte man einschlafen. Ein ganzes Jahrhundert in einem Buch. Das Buch erzeugt Kopfkino vom Feinsten. Die Lebensgeschichte der jungen Berlinerin Paula und später ihrer Enkelin geht unter die Haut, fesselt und ist extrem einprägsam. Mit diesem Buch im Arm möchte man einschlafen.

„Als wir unsterblich waren“

Larissa Stoff, Thalia-Buchhandlung Düren

Charlotte Roth erzählt die Geschichte von zwei starken Frauen, die mutig und voller Leidenschaft für ihr Leben und die Liebe kämpfen.
Alexandra lebt im Berlin der Wiedervereinigung und Paula erlebt das Berlin während des ersten Weltkrieges und der anschließenden Weimarer Republik.
Packend und ergreifend geschrieben. Ein tolles Buch!
Charlotte Roth erzählt die Geschichte von zwei starken Frauen, die mutig und voller Leidenschaft für ihr Leben und die Liebe kämpfen.
Alexandra lebt im Berlin der Wiedervereinigung und Paula erlebt das Berlin während des ersten Weltkrieges und der anschließenden Weimarer Republik.
Packend und ergreifend geschrieben. Ein tolles Buch!

Daniela Lanick, Thalia-Buchhandlung Chemnitz

Eine spannende Reise durch die deutsche Geschichte, die durch die authentischen Charaktere zum Leben erweckt wird und Stoff zum Nachdenken gibt. Eine spannende Reise durch die deutsche Geschichte, die durch die authentischen Charaktere zum Leben erweckt wird und Stoff zum Nachdenken gibt.

Kristina Urban, Thalia-Buchhandlung Berlin

Sehr schöne Mischung aus historischer Handlung und der Wendezeit. Sehr schöne Mischung aus historischer Handlung und der Wendezeit.

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Ein auf zwei Handlungssträngen basierender Roman über die Liebe in den Zeiten der vergangenen Weltkriege. Packend beschrieben, mit einem überraschendem Ende. Ein MUSS! Ein auf zwei Handlungssträngen basierender Roman über die Liebe in den Zeiten der vergangenen Weltkriege. Packend beschrieben, mit einem überraschendem Ende. Ein MUSS!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Spannend wird die Geschichte zweier Frauen in Berlin erzählt. Kurz vor dem zweiten Weltkrieg und 1989, kämpfen zwei Frauen um ihr Recht und die Liebe. Spannend wird die Geschichte zweier Frauen in Berlin erzählt. Kurz vor dem zweiten Weltkrieg und 1989, kämpfen zwei Frauen um ihr Recht und die Liebe.

Wollberg Nina-Verena, Thalia-Buchhandlung Heidelberg

Zeitgeschichte in spannender Verpackung! Berlinroman, Liebesgeschichte, 1.Weltkrieg, Wende 89- eines meiner absoluten Lieblingsbücher nicht nur für dieses Jahr-unbedingt lesen!!! Zeitgeschichte in spannender Verpackung! Berlinroman, Liebesgeschichte, 1.Weltkrieg, Wende 89- eines meiner absoluten Lieblingsbücher nicht nur für dieses Jahr-unbedingt lesen!!!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Berlin

Deutsche Geschichte bis in die Zeit nach dem Mauer-Fall. Offen, mitreißend, schonungslose toller Roman! Deutsche Geschichte bis in die Zeit nach dem Mauer-Fall. Offen, mitreißend, schonungslose toller Roman!

„Geschichtsstunde mit LEBEN gefüllt“

Maja Günther, Thalia-Buchhandlung Berlin

Die Geschichte von Manni, Clemens, Harry und Paula beginnt am Wannsee - und kurz vor dem 1. Weltkrieg. Die jungen, ungestümen, von Träumen und Hoffnungen strotzenden Menschen stehen mittendrin im sich wandelnden Jahrhundert - und setzen alles daran (auch ihr Leben, auch ihr Überzeugungen, auch ihre Liebe), eine neue Welt zu erschaffen ohne Ausbeutung und Ungerechtigkeit...
Die Anfangsjahre der SPD werden wunderbar dargestellt, und als Leser fiebert man mit den Akteuren mit bei jeder Strassenschlacht, bei jeder Wahlentscheidung usw. - und dann kommt der Krieg! Und nicht mehr nur die Politik steht im Vordergrund - sondern das nackte Überleben.
Charlotte Roth schafft es meisterlich einen Bogen zu schlagen von 1910 bis 1933 zu 1989 und anhand einer Berliner Freundesclique die Geschichte der 20er Jahre lebendig werden zu lassen, nicht nur schwarz-oder-weiß zuzulassen, sondern auch alle Grautöne aufzuzeigen.
Ein wirklich wunderbarer Roman!
Die Geschichte von Manni, Clemens, Harry und Paula beginnt am Wannsee - und kurz vor dem 1. Weltkrieg. Die jungen, ungestümen, von Träumen und Hoffnungen strotzenden Menschen stehen mittendrin im sich wandelnden Jahrhundert - und setzen alles daran (auch ihr Leben, auch ihr Überzeugungen, auch ihre Liebe), eine neue Welt zu erschaffen ohne Ausbeutung und Ungerechtigkeit...
Die Anfangsjahre der SPD werden wunderbar dargestellt, und als Leser fiebert man mit den Akteuren mit bei jeder Strassenschlacht, bei jeder Wahlentscheidung usw. - und dann kommt der Krieg! Und nicht mehr nur die Politik steht im Vordergrund - sondern das nackte Überleben.
Charlotte Roth schafft es meisterlich einen Bogen zu schlagen von 1910 bis 1933 zu 1989 und anhand einer Berliner Freundesclique die Geschichte der 20er Jahre lebendig werden zu lassen, nicht nur schwarz-oder-weiß zuzulassen, sondern auch alle Grautöne aufzuzeigen.
Ein wirklich wunderbarer Roman!

Sabine Rößler, Thalia-Buchhandlung Wildau

Berlingeschichte zum Anfassen . Absolut faszinierend. Unbedingt lesen. Berlingeschichte zum Anfassen . Absolut faszinierend. Unbedingt lesen.

Anja Werner, Thalia-Buchhandlung Leverkusen

Ein schöner und stimmungsvoller Schmöker über ein Jahrhundert deutscher Geschichte aus Sicht von Großmutter und Enkelin. Ein schöner und stimmungsvoller Schmöker über ein Jahrhundert deutscher Geschichte aus Sicht von Großmutter und Enkelin.

„Leben im Umbruch“

Dr. Andreas Schmidt, Thalia-Buchhandlung Gießen

Alexandra lebt bei ihrer Oma und studiert in Ostberlin. Am 9. November 1989 ist sie mit einer Freundin am deutsch-deutschen Grenzübergang Bornholmer Straße und erlebt, wie die Grenze geöffnet wird. Mit einer riesigen Menschenmenge drängt sie Richtung Westen. Mitten auf der Brücke trifft sie den Westberliner Studenten Oliver. Es wird die Liebe ihres Lebens. Doch als sie Oliver ihrer Oma vorstellt, reagiert diese sehr merkwürdig. Szenenwechsel. Im Jahr 1913 besucht Paula mit ihren Freunden das neue Strandbad Wannsee in Berlin. Mit zur Gruppe gehört Clemens. Er ist ein paar Jahre älter als Paula und stammt aus einer ganz anderen Schicht. Doch nach und nach entwickelt sich eine Beziehung zwischen den beiden. Als Sozialdemokraten kämpfen sie gemeinsam für eine bessere Zukunft der Menschen in Deutschland. Die Handlung springt immer wieder zwischen Alexandra und Paula hin und her. Erst nach vielen Seiten wird klar, welcher Zusammenhang zwischen beiden besteht. Neben den beiden persönlichen Erlebnissen geht es um die geschichtlichen Zusammenhänge. An den beiden Einzelschicksalen wird exemplarisch das Leben einer ganzen Generation geschildert. Das Buch ist ein gut erzählter Roman. Darüber hinaus berichtet es von 2 großen Epochen der deutschen Geschichte: dem 1. Weltkrieg und der Weimarer Zeit auf der einen und der Wiedervereinigung auf der anderen Seite. Alexandra lebt bei ihrer Oma und studiert in Ostberlin. Am 9. November 1989 ist sie mit einer Freundin am deutsch-deutschen Grenzübergang Bornholmer Straße und erlebt, wie die Grenze geöffnet wird. Mit einer riesigen Menschenmenge drängt sie Richtung Westen. Mitten auf der Brücke trifft sie den Westberliner Studenten Oliver. Es wird die Liebe ihres Lebens. Doch als sie Oliver ihrer Oma vorstellt, reagiert diese sehr merkwürdig. Szenenwechsel. Im Jahr 1913 besucht Paula mit ihren Freunden das neue Strandbad Wannsee in Berlin. Mit zur Gruppe gehört Clemens. Er ist ein paar Jahre älter als Paula und stammt aus einer ganz anderen Schicht. Doch nach und nach entwickelt sich eine Beziehung zwischen den beiden. Als Sozialdemokraten kämpfen sie gemeinsam für eine bessere Zukunft der Menschen in Deutschland. Die Handlung springt immer wieder zwischen Alexandra und Paula hin und her. Erst nach vielen Seiten wird klar, welcher Zusammenhang zwischen beiden besteht. Neben den beiden persönlichen Erlebnissen geht es um die geschichtlichen Zusammenhänge. An den beiden Einzelschicksalen wird exemplarisch das Leben einer ganzen Generation geschildert. Das Buch ist ein gut erzählter Roman. Darüber hinaus berichtet es von 2 großen Epochen der deutschen Geschichte: dem 1. Weltkrieg und der Weimarer Zeit auf der einen und der Wiedervereinigung auf der anderen Seite.

Katrin Grünwald, Thalia-Buchhandlung Neunkirchen

Deutsche Geschichte gekonnt in einen interessanten Roman über starke Frauen verpackt. Deutsche Geschichte gekonnt in einen interessanten Roman über starke Frauen verpackt.

„Als wir unsterblich waren“

Anke Hackler, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

In zwei Erzählsträngen erzählt Charlotte Roth ein Stück deutsche Geschichte.
Berlin 1989, in der Nacht der Maueröffnung lernen sich Alexandra und Oliver kennen.
Berlin 1912, es wird die Geschichte von Paula erzählt, einer jungen Sozialistin. Dieser Teil geht bis in die Nazizeit und schnell ist klar, dass beide Geschichten zusammenhängen.

Spannend zu lesen, für alle , die sich für die Geschichte des 20. Jahrhunderts interessieren!
In zwei Erzählsträngen erzählt Charlotte Roth ein Stück deutsche Geschichte.
Berlin 1989, in der Nacht der Maueröffnung lernen sich Alexandra und Oliver kennen.
Berlin 1912, es wird die Geschichte von Paula erzählt, einer jungen Sozialistin. Dieser Teil geht bis in die Nazizeit und schnell ist klar, dass beide Geschichten zusammenhängen.

Spannend zu lesen, für alle , die sich für die Geschichte des 20. Jahrhunderts interessieren!

„Starke Frauen“

Sylvia Donath, Thalia-Buchhandlung Ettlingen

Berlin – einmal 1989, im November der Grenzöffnung und dann vor Beginn des ersten Weltkriegs.
Alexandra kommt von Ostberlin in den Westen der Stadt und trifft einen jungen Mann, Oliver – Liebe auf den ersten Blick. Doch bei der ersten Begegnung mit seiner Mutter, die unerwartet beendet wird, muss sie erkennen, nur wenn sie herausfindet was in der Vergangenheit geschah hat diese Liebe eine Chance. Erzählt wird die Geschichte von Alexandra, Studentin zur Wendezeit in Berlin und die Geschichte von Paula im Berlin kurz vor Beginn des 1. Weltkriegs. Zwei Frauen, die mutig sind und leidenschaftlich für ihre Ziele kämpfen und sich für die Liebe ihres Lebens einsetzen. Eine Geschichte, die mehr ist als nur die Geschichte von Paula und Alexandra, auch eine Deutsch-Deutsche Frauengeschichte. Gehen sie mit Alexandra auf Entdeckungsreise…
Unbedingt Lesen! Zwei Biografien und auch ein Stück deutscher Geschichte.
Berlin – einmal 1989, im November der Grenzöffnung und dann vor Beginn des ersten Weltkriegs.
Alexandra kommt von Ostberlin in den Westen der Stadt und trifft einen jungen Mann, Oliver – Liebe auf den ersten Blick. Doch bei der ersten Begegnung mit seiner Mutter, die unerwartet beendet wird, muss sie erkennen, nur wenn sie herausfindet was in der Vergangenheit geschah hat diese Liebe eine Chance. Erzählt wird die Geschichte von Alexandra, Studentin zur Wendezeit in Berlin und die Geschichte von Paula im Berlin kurz vor Beginn des 1. Weltkriegs. Zwei Frauen, die mutig sind und leidenschaftlich für ihre Ziele kämpfen und sich für die Liebe ihres Lebens einsetzen. Eine Geschichte, die mehr ist als nur die Geschichte von Paula und Alexandra, auch eine Deutsch-Deutsche Frauengeschichte. Gehen sie mit Alexandra auf Entdeckungsreise…
Unbedingt Lesen! Zwei Biografien und auch ein Stück deutscher Geschichte.

„die Welt verändern...“

Manuela Quarz, Thalia-Buchhandlung Köln


Vor dem Hintergrund einer tiefen und höchst emotionalen Liebesgeschichte zwischen Paula und Clemens , erlebt man als Leser eine spannende Geschichtsstunde der besonderen Art. Berlin vor dem ersten Weltkrieg und kurz danach , die Zerstörung des Kaiserreichs , - die Weimarer Republik mit allen ihren Problemen, der schreckliche zweite Weltkrieg ,
Teilung und Wiedervereinigung Deutschlands und dazwischen die Menschen mit ihren Träumen und Wünschen, Sehnsüchten und Verlusten !Ein besonderer Blick auf ein umwälzendes Jahrhundert !

Vor dem Hintergrund einer tiefen und höchst emotionalen Liebesgeschichte zwischen Paula und Clemens , erlebt man als Leser eine spannende Geschichtsstunde der besonderen Art. Berlin vor dem ersten Weltkrieg und kurz danach , die Zerstörung des Kaiserreichs , - die Weimarer Republik mit allen ihren Problemen, der schreckliche zweite Weltkrieg ,
Teilung und Wiedervereinigung Deutschlands und dazwischen die Menschen mit ihren Träumen und Wünschen, Sehnsüchten und Verlusten !Ein besonderer Blick auf ein umwälzendes Jahrhundert !

„Vom Glück in einer seltsamen, wilden, überbordenden Zeit.“

Susanne Gey, Thalia-Buchhandlung Hürth

1989: Alex aus Ostberlin trifft in der Nacht, als die Grenze nach Westberlin fällt, auf Oliver. Es ist die "Liebe auf den ersten Blick" zwischen den Beiden. Warum nur reagiert ihre Großmutter so heftig auf Oliver, den sie ja vorher nie gesehen haben kann?
1912: Paula verbringt den glücklichsten Sommer ihres Lebens mit der Clique ihres Bruders am Wannsee. Die jungen Leute sind allesamt Sozialdemokraten und träumen von großen Veränderungen im Deutschen Kaiserreich.. Aber Paula ist auch in Clemens verliebt, dem charismatischen Anführer dieser Gruppe junger Leute. Uns sie gäbe alles für seine Aufmerksamkeit. Dann bricht der Erste Weltkrieg los - und was wird aus ihren Träumen?
Das Schicksal von Alex und Paula ist eng verwoben, denn sie sind Großmutter und Enkelin mit einer tragischen Familiengeschichte, von der Alex nichts weiß, weil Paula nicht darüber spricht. Bis zur Begegnung mit Oliver ......
Ein Buch mit unbedingter Leseempfehlung. Es hat mich nicht losgelassen und ich konnte es nicht aus der Hand legen. Ein ganz tolles Buch, das es hier zu entdecken gibt.
1989: Alex aus Ostberlin trifft in der Nacht, als die Grenze nach Westberlin fällt, auf Oliver. Es ist die "Liebe auf den ersten Blick" zwischen den Beiden. Warum nur reagiert ihre Großmutter so heftig auf Oliver, den sie ja vorher nie gesehen haben kann?
1912: Paula verbringt den glücklichsten Sommer ihres Lebens mit der Clique ihres Bruders am Wannsee. Die jungen Leute sind allesamt Sozialdemokraten und träumen von großen Veränderungen im Deutschen Kaiserreich.. Aber Paula ist auch in Clemens verliebt, dem charismatischen Anführer dieser Gruppe junger Leute. Uns sie gäbe alles für seine Aufmerksamkeit. Dann bricht der Erste Weltkrieg los - und was wird aus ihren Träumen?
Das Schicksal von Alex und Paula ist eng verwoben, denn sie sind Großmutter und Enkelin mit einer tragischen Familiengeschichte, von der Alex nichts weiß, weil Paula nicht darüber spricht. Bis zur Begegnung mit Oliver ......
Ein Buch mit unbedingter Leseempfehlung. Es hat mich nicht losgelassen und ich konnte es nicht aus der Hand legen. Ein ganz tolles Buch, das es hier zu entdecken gibt.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
61 Bewertungen
Übersicht
40
18
3
0
0

Deutsche Geschichte 1912 - 1933
von monerl aus Langen am 06.06.2018
Bewertet: Einband: Paperback

Meine Meinung Das Debüt von Charlotte Roth nimmt uns mit ins Deutsche Kaisserreich, den 1. Weltkrieg von 1914 ? 1918, den Deutschland verloren hatte und kurz darauf in die Weimarer Republik, die am 09. November 1918 ausgerufen wird. Das ist die erste Wende, die Paula miterlebt. Sie glüht für den... Meine Meinung Das Debüt von Charlotte Roth nimmt uns mit ins Deutsche Kaisserreich, den 1. Weltkrieg von 1914 ? 1918, den Deutschland verloren hatte und kurz darauf in die Weimarer Republik, die am 09. November 1918 ausgerufen wird. Das ist die erste Wende, die Paula miterlebt. Sie glüht für den höher geborenen Clemens und für die SPD Partei, die Arbeiterpartei, der Clemens sein Leben gewidmet hat. Die 93-jährige Paula erlebt mit ihrer Enkelin Alex 1989 die zweite Wende. Die Mauer zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der DDR ist gefallen, die Grenzen sind offen und Alex findet an diesem historischen Tag die große Liebe, eine Liebe auf den ersten Blick. Doch Paula erkennt in dem Namen des jungen Mannes eine längst vergessene und verdrängte Vergangenheit wieder und erleidet einen Herzinfarkt. Nun ist es an Alex ihre Wurzeln zu suchen. Bevor sie stirbt, muss Paula ihr ihre Geschichte erzählen. Und dies vollzieht die Autorin ganz wunderbar, indem sie Vergangenheit und Gegenwart mit ein dem gleichen Satz enden und anfangen lässt. Eine sehr schöne Art die beiden Handlungsstränge zu verbinden. Dabei kommen viele Geheimnisse ans Licht. Viele Verletzungen, körperliche wie seelische, die bis in die Gegenwart nicht geheilt werden konnten. Zwei große Kriege, die das Schlimmste im Menschen herausgeholt haben und mit dessen Folgen es sich nicht mehr unbeschwert und unbedart leben lässt. Gräueltaten können nicht ausradiert werden. Paulas Leben füllen zahlreiche Menschen, die die ganze Geschichte sehr lebhaft machen. Gerne habe ich ihre Schicksale verfolgt und dabei viel über die politische Struktur von damals gelernt. Habe mitgefiebert, wie die SPD an die Macht kam, wie sie sich zerstritt und wie langsam aber bestimmt Hitler und seine Schergen die Führung übernahmen. Da es kein Leben ohne Liebe gibt, begegnen wir ihr auch hier mehrfach und in allen Facetten. Doch manchmal war es mir hierbei zu viel. Ein zuviel an hin und her und Verletzungen der Herzen. Obwohl Paula und viele andere Figuren sehr gut charakterisiert worden sind, wir viel über sie erfahren und viele Hochs und Tiefs miterleben, konnten sie mich nicht so mitreißen, wie ich es sonst von den Figuren Charlotte Roths gewohnt bin. Eine gewisse Distanz war nicht zu überwinden. Und Alex bleibt leider ziemlich eindimensional und fad. Ihr Handlungsstrang ist nur der Aufähänger, um den geschichtlichen Rahmen einzuleiten. Gerne hätte ich auch mehr über sie und über die spannende Zeit von 1989 erfahren. Das Ende ist wie immer gelungen und rund und sorgt für die eine oder andere Überraschung. Zum Hörbuch Elisabeth Günther ist eine sehr gute Sprecherin und ausgezeichnet für dieses Hörbuch ausgewählt. Sie ließ die Geschichte lebendig werden und ich fühlte mich mitten drin. Es gelang ihr durch die Sprechart die Figuren zu charakterisieren und ihnen einen Erkennungswert zu geben. Absolut top und deshalb sehr höhrenswert. Fazit Ein großartiges Debüt, das Deutsche Geschichte verständlich macht. Mitreißend, informativ und lebendig! Für alle, die sich vor Liebesgeschichten nicht scheuen und gerne Bücher mit intensiven Dialogen zu schätzen wissen. Eine klare Leseempfehlung für das Buch sowie das Hörbuch.

Familiengeschichte
von einer Kundin/einem Kunden aus Zufikon am 04.12.2017
Bewertet: Einband: Paperback

Super! Sehr interessant Am Anfang musste ich mich ein wenig "einlesen".Nachher konnte ich fast nicht mehr aufhören. Die politischen Passagen waren für mich teilweise zu lang und zu ausführlich.

Mit dem Buch geht die Zeit verloren
von einer Kundin/einem Kunden aus Wiehl am 29.05.2017
Bewertet: Einband: Paperback

Ein absolut faszinierendes Buch! Ich habe es zwar noch nicht ganz durchgelesen, habe mir nun aber schon die folgenden Bücher bestellt. Der Wechsel zwischen den Zeiten und den Personen ist so toll beschrieben, immer wieder greift die Autorin Phrasen und kleine Merkmale auf, die die Zeiten ineinander verschmelzen lassen.... Ein absolut faszinierendes Buch! Ich habe es zwar noch nicht ganz durchgelesen, habe mir nun aber schon die folgenden Bücher bestellt. Der Wechsel zwischen den Zeiten und den Personen ist so toll beschrieben, immer wieder greift die Autorin Phrasen und kleine Merkmale auf, die die Zeiten ineinander verschmelzen lassen. Ihr Schreibstil ist malerisch und detailliert, sodass ich das Gefühl habe, beim lesen mit am Wannensee zu liegen. Sie schreibt sehr nah an den wahren Ereignissen und schafft es durch die Roman Figuren, einen interessanten, spannenden und lehrreichen Geschichtsroman zu erschaffen. Einfach ein super tolles Buch und absolut empfehlenswert!