Raketenmänner

(5)
Bist du der geworden, der du sein wolltest?
Frank Goosen erzählt in seinem neuen Buch von den Männern unserer Gegenwart. Von solchen, die ausbrechen wollen, und von jenen, die Halt suchen. Von Musik und alter Freundschaft. Von der Erinnerung an die erste große Liebe. Von Verlassenen und Suchenden, von Ängstlichen und Mutigen. Alle wären sie gern Raketenmänner und müssen sich doch mit sich selbst begnügen.Frohnberg schließt vor einer wichtigen Konferenz Facebook-Freundschaft mit einer Katze und realisiert wenig später, wie viel man im Leben falsch machen kann. Sein Mitarbeiter Ritter ahnt, dass Frohnberg ihn entlassen wird, und gibt seinem Leben kurzerhand eine neue Wendung. Zwei alte Schulfreunde, die zusammen in einer Band waren: Der eine unbegabt und schüchtern, der andere stets im Mittelpunkt; jetzt reiben sie sich an verlorenen Träumen und dem Alter und halten trotzdem zueinander. Wenzel kauft einen heruntergekommenen Plattenladen und wünscht sich goldene Zeiten und ein Ziel. Overbeck will endlich Antworten von seiner ersten großen Liebe. Und Turbo Krupke, der alte Fußballplatzwart und beinahe FC-Bayern-Spieler, bekommt einen mysteriösen Anruf und macht seinen Frieden mit dem Tod. Sabbo hat seinen Vater erst ein Mal im Leben gesehen. Vierzig Jahre ist das her. Jetzt kommt er nach Deutschland, um Songs vom Album 'Raketenmänner' neu aufzunehmen. Sie teilen einen besonderen Moment, der für ein ganzes Leben reichen muss. Lakonisch, fein, witzig und warmherzig: Frank Goosens unvergessliche Geschichten spielen im Hier und Jetzt. Sie spüren auf kleinem Raum den großen Lebensthemen nach und bringen uns auf wundersame Weise zu uns selbst.
Portrait
Frank Goosen, Jahrgang 1966, ist als Komiker jahrelang durch die Republik getingelt. Mit seinen Bestsellern "Liegen lernen" und "Pokorny lacht" hat er sich auch als Romancier einen Namen gemacht und im November 2003 für sein bisheriges Werk den Literaturpreis Ruhrgebiet erhalten. Mit seiner Frau und seinen beiden kleinen Söhnen lebt Frank Goosen nach wie vor in seiner Lieblingsstadt Bochum.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 240
Erscheinungsdatum 13.02.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-462-04620-5
Verlag Kiepenheuer & Witsch
Maße (L/B/H) 21/13,5/2,4 cm
Gewicht 352 g
Buch (gebundene Ausgabe)
18,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Raketenmänner

Raketenmänner

von Frank Goosen
(5)
Buch (gebundene Ausgabe)
18,99
+
=
Was man von hier aus sehen kann

Was man von hier aus sehen kann

von Mariana Leky
(179)
Buch (gebundene Ausgabe)
20,00
+
=

für

38,99

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

Andrea Dippel, Thalia-Buchhandlung Weiterstadt

Frank Goosen bringt Tatsachen auf den Punkt. Wahnsinnig komisch und grundehrlich. Unbedingt lesen! Frank Goosen bringt Tatsachen auf den Punkt. Wahnsinnig komisch und grundehrlich. Unbedingt lesen!

Dirk Bluhm, Thalia-Buchhandlung Lünen

Wie schon in Radio Heimat finden sich auch in Raketenmänner witzige und warmherzige Erzählungen. Wie schon in Radio Heimat finden sich auch in Raketenmänner witzige und warmherzige Erzählungen.

„Zum Nachdenken!“

Annegrit Fehringer, Thalia-Buchhandlung Kassel

Ganz beiläufig erzählte Geschichten von Männern über Männer für Männer! Vom Älterwerden, vom Vergleichen der Vergangenheit mit der Gegenwart. Nix für Frauen! Oder vielleicht doch !!!???!!! Ganz beiläufig erzählte Geschichten von Männern über Männer für Männer! Vom Älterwerden, vom Vergleichen der Vergangenheit mit der Gegenwart. Nix für Frauen! Oder vielleicht doch !!!???!!!

„Raketenmänner“

Ulrike Seine, Thalia-Buchhandlung Lingen

Endlich ein Buch für und über Männer, in denen Mann sich wiederfindet. Ein Buch welches die großen, aber auch die kleinen Themen behandelt, die sich im Fortschreiten der Jahre ergeben.
Vor allem die emotionale und verwundbare Darstellung der einzelnen Charaktere hat mir außerordentlich gut gefallen.
Natürlich ist dieser Roman nicht nur für Männer gemacht. Auch Frauen tun meiner Meinung nach gut daran dieses Buch zu lesen.
Endlich ein Buch für und über Männer, in denen Mann sich wiederfindet. Ein Buch welches die großen, aber auch die kleinen Themen behandelt, die sich im Fortschreiten der Jahre ergeben.
Vor allem die emotionale und verwundbare Darstellung der einzelnen Charaktere hat mir außerordentlich gut gefallen.
Natürlich ist dieser Roman nicht nur für Männer gemacht. Auch Frauen tun meiner Meinung nach gut daran dieses Buch zu lesen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
3
2
0
0
0

Schräge Vögel
von Ira Rübenkönig aus Baden-Baden am 17.03.2015

Frank Goosen hat in seinem zuletzt erschienenen Roman Raketenmänner wiedermal derart schräge " Vögel " entwickelt. Da gibt es zum Beispiel Kamerke, der es seiner untreuen Gattin gerne heimzahlen möchte, aber leider kein "Frauenfischer" ist. Dann gibt es den jungen Wenzel, der seine komplette Kohle in einen Plattenladen steckt, in den... Frank Goosen hat in seinem zuletzt erschienenen Roman Raketenmänner wiedermal derart schräge " Vögel " entwickelt. Da gibt es zum Beispiel Kamerke, der es seiner untreuen Gattin gerne heimzahlen möchte, aber leider kein "Frauenfischer" ist. Dann gibt es den jungen Wenzel, der seine komplette Kohle in einen Plattenladen steckt, in den aber nur ein paar Teenager kommen, um im Keller zu knutschen. Oder aber Frohnberg, beruflich erfolgreich, der aber beim Kochen, den festgesaugten Deckel eines Nudeltopfs, nicht geöffnet bekommt. Frank Goosen stellt eine ganze Reihe solcher Mannsbilder vor, die alles sind, nur eben keine Raketenmänner!! Tragisch torkeln sie durch den Alltag ihrer Midlife-Crisis, mit Zweifeln, mit Hadern und Scheitern, auf der Suche nach einer Lösung für ihre Probleme. Die Charaktere Goosens sind meisterlich auf den Punkt gebracht, sentimental, voll Situationskomik und Schicksalsironie. Dieser Roman, sorgt für Gesprächsstoff, nicht nur beim nächsten Kneipenbesuch mit dem eben kennengelernten Tresenbruder...